Pimp my PJ

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Hi,

wollte hier mal mein PJ-Projekt vorstellen. Ich habe vor kurzen hier über den Flohmarkt einen alten japanischen Jazz Bass Special erworben, der mir nach ein paar Tagen Einspielzeit so gut gefällt, dass er auf Dauer bleiben darf. :-) Da mir aber so einige Dtails nicht gefallen haben gings erst mal mit Zerlegen los.

Geändert werden sollte Folgendes:

-PU-Wahlschalter raus
-Elektronik auf PU-Blende - Vol - Ton ändern
-Bridge-Pickup gegen einen etwas besser klingenden tauschen, Der Originale ist mir ein wenig zu harsch in den Höhen und Hochmitten. Irgendwie einfach ein wenig zu dünn um ihn auch mal solo zum Slappen (oder was ich beginne als solches zu bezeichnen..... ;-)) zu verwenden
-Farbe!!!
-Pickguard drauf
-Brücke, hab eigentlich nicht wirklich was gegen den Blechwinkel, aber mir ist es lieber die Saiten einzuhängen und v.a. finde ich es echt bescheuert von Fender eine vorher verchromte Bridge schwarz zu lackieren. Das kann nicht halten. Hat Opel schon beim A-Manta Blackmagic probiert und hat nicht hingehauen. B)

Genug gelabert. Hier mal Bilder vom Lieferzustand.
Ori.jpg


Zustand: Schön, gebraucht, dem Alter entsprechend. Scheint recht viel gespielt. Einzig eine Kappe vom Potiknopf fehlt. PU-Justage leicht verbesserungsfähig. Alles funktioniert tadellos und tut, was es soll.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Die Farbe ist wirklich.... also mal ehrlich....im Original schimmert sie noch leicht perlmuttfarben. Ist also so garnicht meins.

Also folgten die ersten Schritte:
GrundHint.jpg

Alle zusätzlichen Schraubenlöcher (PG, Bridge, etc.) und die neuen Löcher für die Potis gebohrt. Erster "Fehler": Ich dachte ich lass die alten Potilöcher wegen Rückbau drin. Warum nur? Geht ja nicht, weil dann die neuen Löcher offen liegen würden.... :II Manchmal ist man echt blöder, als man selber denkt.....
Das Elektronikfach wurde mit Oberfräse und Stechbeitel nach unten erweitert um den Tonpoti unterbringen zu können. Echt klasse zeigt sich hier das Originalfach, dass am Deckel nicht verändert werden muss und es bleibt sogar noch die Kante für die Deckelauflage stehen. Einzig ein Deckelloch musste versetzt werden (rechts das untere).
Der Lack gestaltet sich etwas schwieriger. Da der alte PUR zu sein scheint ist nach dem Zuspachteln (Glasfaserspachtel) von diversen Lackabplatzern und dem Schalterloch erst mal ein Kunststoff-Haftvermittler drauf gekommen. Dann folgten 2 Schichten Grundierung, die jeweils bis kurz vor den Originallack wieder abgenommen wurden um Orangenhaut und leichte Unebenheiten zu entfernen. Geschliffen habe ich mit 600er und 800er Trocken und nass.

Für Nachahmer möchte ich die Probleme nicht vorenthalten:
Der Ori-Lack neigt an den PG-Löchern und diversen anderen Stellen zum Springen und Reißen. Ich habe deswegen die Löcher alle nochmals mit einem größerenen Bohrer von Hand "entgratet", so dass die Schraube den Lack nicht auseinanderdrücken kann.
Problematisch scheinen bei dem Lack auch Haarrisse zu sein. Nach dem Nassschleifen ist das Holz unter dem Lack oberflächlich leicht angequollen und hat Risse "aufgedrückt". Diese habe ich V-förmig aufgefeilt und vor der nächsten Grundierungsschicht nochmals gespachtelt und geschliffen.

So, das war der erste Streich..... :-)
 
  • Like
Reaktionen: Dad

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Und Farbe gibt es auch. :-) Die erste dünne Schicht hier beim austrocknen noch mit Orangenhaut.

Lack1.jpg

Übrigens merkt man beim Anschleifen des Originallacks erstmal wie uneben der eigentlich wirklich ist, obwohl er nicht so aussieht.....
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Hey, ist Seafoam Green. Original GM-Farbe. Die ganzen Löcher hab ich vorher gemacht, weil der Lack sonst u.U. reißt.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
So, nun hier mal 2 Pics vom vorläufigen Endprodukt. Eins unscharf mit fast genauer (etwas zu hell)Farbwiedergabe. Das andere scharf, aber viel zu hell... :II
Mich k.... es nur an, dass der Klarlack scheinbar alt ist, oder sich nicht 100%ig mit der Farbe verträgt. Wird nicht wirklich hart. Und das nach 1,5 Wochen. Ich hatte mit dem selben Lack schon ein Effektgerät lackiert und das ist wie glasiert. Erstmal bleibt jetzt alles so, aber um meinen Ansprüchen zu genügen muss ich da nochmal ran. Da warte ich aber wohl bis Winter. U.U. dann vielleicht wirklich Surfgreen. Bin mir noch nicht sicher, ob`s mir nicht `nen Hauch zu hell ist. Aber ansonsten: MEINS!!! :D

Couch.jpg


Stuhl.jpg

Jetzt fehlen nur noch die Teile für die PU-Blende und ich werde normale schwarze JB-Potikappen drauf machen. Finde die schwarzen Hüte mit dem 7ender-Logo zwar geil, aber wegen dem Prezipickguard und dem 3. Poti in der Buchsenposition ist der Hut zu groß. Da fehlt eh die Kappe und da passt der kleine von den 3 J-Knöppen wie Arsch auf Eimer.

So far....

Grüße

rooman
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Jo, die schwarze Kopfplatte war der Ausgangspunkt in Sachen Design. :D
Ist aber wirklich Seafoam Green. Das echte. Bei Interesse suche ich die GM (General Motors) Farbnummer raus.
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.245
Gratulation, ein echter "one-of-a-kind"-Preci. Hab mich in letzter Zeit auch intensiv mit Sonic Blue in allen Ausprägungen befasst und würde die Farbe wirkt (vor allem am zweiten Bild des fertigen Instruments) wie ein gealtertes sonic blue, bei dem der Nitrolack schon etwas vergilbt ist, was dann unterm Strich ein zartes grünblau ergibt... sehr schick!

Apropos: Hast die Spaltmaße vom PG auch von GM übernommen? ;-)
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
...ich weiß, ich weiß. :D War halt günstig das PG. Und auf die Schnelle das Einzige in einlagig-schwarz. Ist bestimmt aus dem fernen Osten. Da werde ich wohl ein wenig scharzes Isoband an den betreffenden Stellen drunter machen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Welcher J PU is jetzt drinnen?
Schonmal an einen Bartolini oder Quarterpound von der Stange gedacht?
Damit slappts richtig!
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Ist ein Hotwire drin. Ist sagen wir mal weniger schlecht als original. :rolleyes: Aber ich finde in der Position slappts irgendwie generell nicht so richtig. Der J-PU müsste m.M. nach bis knapp ans Pickguard. Bin da durch meinen Sandberg Jazz verwöhnt.
Warum the hell is der J-PU eigentlich da wo er ist beim PJ und nicht da wo er hin gehört? :teufel:
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Weil den irgendwer da hingebaut hat? ;-)
Teste die o.g. genannten PUs mal, Du wirst staunen. Sind auch erschwinglich. :-)
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.245
Der Bridge-PU ist in der 70s Position - fand ich auch nicht so toll bei meinem 2011 CS Pro P-Bass.. Leo wusste schon wo genau der Bridge-PU hin gehört und beim P/J ist's irgendwie noch krasser, wenn er nicht dort ist. Ich finde die Blends beim P/J weniger prickelnd als die PUs einzeln. Anders als beim Jazz Bass ist P/J für mich ein Preci mit einem zweiten Sound... und die Suppe wird mit einem passiven PU so nah an der Bridge schon sehr dünn...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Nicht mit dem Bartolini!
Edit flüstert noch, dass ich bei meinem PJ einen Bartolini drinnen hab.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß15.245
Mit gleichem PU-Material wird ein Pickup solo in der klassischen 60s Position immer fetter klingt als in der 70s Position näher an der Bridge. Man glaubt nicht was 1/2 Zoll Differenz ausmacht. Das ist erstmals unabhängig vom Pickup. Freilich kann man den dünneren Ton mit einem entsprechenden Pickup bzw. einer aktiven Elektronik entsprechend kompensieren.

Beim Jazz-Bass hingegen macht die 70s Position meiner Meinung nach mehr Sinn, weil hier die Blend-Kombinationen interessanter klingen und man hier obenrum nochmal was draufsetzen kann - ist aber letztlich Geschmackssache.

Detail am Rande: Der Versatz des Bridge-Pickups hin zur Bridge war angeblich reine Marketing-Sache von CBS, da der Pickup in der ursprünglichen Position immer etwas aus dem Chrome Cover gelugt hat... die Auswirkung auf den Sound war ein glücklicher Nebeneffekt - zumindest für die denen's so besser gefällt.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß58.887
Das lässt mich jetzt alles ein wenig darüber Nachgrübeln, ob ich nicht. u.U. beim geplanten "Nochmalrefinish" vielleicht auch gleich ne neue PU-Fräsung machen lasse. Mit original ist`s jetzt eh schon Essig. Und mom. wird nur der P genutzt, was zugegebenermaßen ne echte Überraschung im Proberaum war. :D:D:D
Ich konnt`s nicht fassen: Nach ewigem Rumgedrehe und allem hab ich einfach den P voll rein, Tonblende zu und am Mywatt alle Regler auf 12 Uhr. Ich sach`s euch..... Hammer!!!!!!!!!
Nur meine Crate Box macht das nicht wirklich mit....
Der Sound gefällt mir Solo nicht die Bohne. Aber mit der Düse dazu ists echt der Hammer. Der Sandberg darf jetzt dann heim. DER klingt auf jeden Fall Solo über jeden Zweifel erhaben. :D
 
Oben Unten