Proben und Corona


whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß78.147
genau das! Allerdings ist da der Hund in unserer Gesellschaft begraben, denn hier halten sich (mit zunehmender Tendenz) kaum Leute an Regeln.... Im Ernst: wir haben diesbezüglich ein echtes Disziplinproblem, welches schon bei kleineren Themen bei vielen Leuten nicht funktioniert (z.B. Maske tragen, auf Behindertenparkplätzen parken etc.). Ohne Regeln funktioniert das Zusammenleben (egal ob auf der Welt, im eigenen Staat oder gar in der Familie, ja selbst in der Band) einfach nicht. Da könnt ich aus der Hosen springen, wenn mir z.B. beim Joggen 2 Hunde entgegenspringen, mich anbellen und der Hundeführer wird noch pampig, wenn ich ihn auffordere, seine Fifis an die Leine zu nehmen.... Wie soll da ohne härtere und durchsetzbare Konsequenzen eine bessere Akzeptanz von Regeln geschaffen werden? Aber wer versucht, Regeln einzufordern und Brechen von Regeln zu sanktionieren, steht schnell am Pranger - da ist das Geschrei groß. Also traut sich keiner, dies zu tun. Und wenn Du selber einem fetten ollen Sack, der sich aus seinem Mercedes Coupe auf dem Mutter/Kind Parkplatz stehend fragst, ob er sein Kind vergessen habe, bekommst Du sogar noch Prügel angedroht (so ging es meiner Frau)....
Bitte für zugunsten der Gleichberechtigung neben den fetten ollen Säcken die Karens nicht vergessen.:bier:
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß66.316
Viel liegt halt auch an der Überindividualisierung in unserer Gesellschaft. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas irgendwann denke, aber es ist in Notsituationen einfach notwendig, sich einfach mal an Vorgaben zu halten. Wenn es brennt, muss man die ausgewiesenen Fluchtwege benutzen und nicht die, die man für besser hält, weil man andere sonst blockiert. Bei einer Epi- oder Pandemie muss man sich nach Möglichkeit impfen lassen. So sind die Pocken ausgerottet worden und in Europa Kinderlähmung.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
ffetzer
Well-Known Member
Bassix
ß21.027
Wenn es brennt, muss man die ausgewiesenen Fluchtwege benutzen und nicht die, die man für besser hält, weil man andere sonst blockiert.
Das ist die falsche Herangehensweise (aber ein guter Vergleich ;-)). Auch wenn es lustig scheint, einen wahren Kern hat die folgende Szene aus "The Office" schon, nämlich dass Gefühle, insbesondere Ängste, stärker sind als irgendwelche objektiven Vorgaben.

 
Zuletzt bearbeitet:
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß66.316
Eben weil
Gefühle, insbesondere Ängste, stärker sind als irgendwelche objektiven Vorgaben
Ist es wichtig, Notsituationen, z.B. die Evakuierung einer Schule zu trainieren, um ein vorgegebenes Programm abzuspulen und nicht vermeintlich "vernünftige" Entscheidungen zu treffen. Sogar die Natur hat uns biologische Programme mitgegeben, die in natürlichen Umgebungen sogar funktionieren. Die werden oft abfällig als "Herdentrieb" bezeichnet. Auf dem Weg von der Straßenbahnhaltestelle zum Spiel in ein unbekanntes Stadion ist der Herdentrieb sehr nützlich. Da würde niemand versuchen, "gegen den Strom zu schwimmen".

Was unterschätzt wird, ist die brenzlige Situation mit CoVid. Impfgegner halten die Notwendigkeit der Impfung offensichtlich immer noch für eine Frage der persönlichen Lebensgestaltung. Da wünsche ich mir einfach mal einen gesunden Schuss Herdentrieb statt Querdenkerei.

Impfen oder nicht ist keine Frage des Lifestyles.
 
F
ffetzer
Well-Known Member
Bassix
ß21.027
Impfen oder nicht ist keine Frage des Lifestyles.
Es bringt niemandem etwas, wenn man Angst mit Querdenken gleichsetzt (und umgekehrt). Angst ist ein Gefühl und ein Gefühl kann irrational sein oder sogar nur unterbewusst vorherrschen ("Bauchgefühl"). Querdenken ist dagegen eine aktive, 100% bewusste Abwehrhaltung eines denkenden Menschen, der dafür ganz unterschiedliche Gründe haben kann. Dazu ist das Wort doch in der öffentlichen Meinung negativ konnotiert, wodurch eine Gleichsetzung umgehend als Herabwertung verstanden wird.

Das Wichtige ist, dass wir durch ein Gleichsetzen dieser Personengruppen nicht die Impfbereitschaft fördern, ebenso wenig wie mit Beleidigung. Wir überzeugen Menschen nicht, in dem wir sie kritisieren.
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß78.147
Darf ich daran erinnern, daß wir uns (und ich nehme mich da nicht aus) schon wieder in einer Form Off Topic laufen, die Potential für die Katakomben hat?
 

Geosammler
Geosammler
Klug war's nicht, aber geil!
Wir diskutieren gerade, was unser Gitarrist nachweisen muss, um wieder in den Proberraum kommen zu können. Der aktuelle Meinungsstand ist, mindestens 3 negative Bürgertests über drei Tage in Folge...
Keine Ahnung, in welchem Bundesland du wohnst, bei uns in Bayern ist das so:

Du bist positiv, wirst in Quarantäne gestellt. Vom Gesundheitsamt kommt ein Schreiben, bis wann die Quarantäne geht. In der Regel 14 Tage. Wenn du doppelt geimpft bist, hast du bei Symptomfreiheit die Möglichkeit, nach acht Tagen einen Antigen Test in einem Testzentrum zu machen. Wenn der negativ ist, ist die Quarantäne beendet.
Ansonsten hast du halt die 14 Tage, dann den Antigen Test. Dann bekommst du vom Gesundheitsamt ein Schreiben, das du genesen bist. Mit dem und deinem Personalausweis gehst du zur Apotheke, die Stellen dir ein Genesen Zertifikat aus, mit einem QR Code.
Denn kannst du in deine Corona App einscannen, das Zertifikat gilt dann wie geimpft.

Ergo: Mit dem Genesen Zertifikat gilt du als gesund.
Wobei testen natürlich immer noch ein Ticken besser und sicherer ist, logo... :great:
 
Geosammler
Geosammler
Klug war's nicht, aber geil!
Hat jemand zufällig die aktualisierte Regelung für Bayern zur Hand? ... ich habe weder beim Bayerischen Musikrat noch in der Erklärung des zuständigen Ministeriums zum neuen Kabinettsbeschluss irgendwas zum Thema "Proben von Laienmusik, Amateurtheater usw." gefunden :nix:

Ist allerdings vom 13.09. aktuelleres finde ich auch nicht... :nix:
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß78.147
Ich glaube, @Lobi meint eher, wann die Band den Gitarristen wieder reinlässt. Ich hätte ja gesagt, sobald er ein vernünftiges Instrument gelernt hat, wie Bass zum Beispiel.
Aber ernsthaft ein Faktor wäre Zeit, teuer aber sicher wäre ein PCR nach gegebener Frist. 3 Bürgertests über 3 Tage klingt heftig, müsste aber wohl auch passen.
 
TomW
TomW
Duck

Ist allerdings vom 13.09. aktuelleres finde ich auch nicht... :nix:
Genau, diese Veröffentlichung hatte ich auch gefunden :bier:.... und beim Bayerischen Musikrat gibt es noch eine Erklärung zu der Corona-Ampel, in der auch das Stichwort "Proben von Laienmusikern" genannt wird (allerdings in einem derartigen Beamten-Kauderwelsch, dass es niemand versteht ;-) ) .... dort wird jedenfalls von 2G gesprochen, was ich nach der Verschärfung des Gesetzes am Dienstag nicht mehr glaube ...
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Keine Ahnung, in welchem Bundesland du wohnst, bei uns in Bayern ist das so:

Du bist positiv, wirst in Quarantäne gestellt. Vom Gesundheitsamt kommt ein Schreiben, bis wann die Quarantäne geht. In der Regel 14 Tage. Wenn du doppelt geimpft bist, hast du bei Symptomfreiheit die Möglichkeit, nach acht Tagen einen Antigen Test in einem Testzentrum zu machen. Wenn der negativ ist, ist die Quarantäne beendet.
Ansonsten hast du halt die 14 Tage, dann den Antigen Test. Dann bekommst du vom Gesundheitsamt ein Schreiben, das du genesen bist. Mit dem und deinem Personalausweis gehst du zur Apotheke, die Stellen dir ein Genesen Zertifikat aus, mit einem QR Code.
Denn kannst du in deine Corona App einscannen, das Zertifikat gilt dann wie geimpft.

Ergo: Mit dem Genesen Zertifikat gilt du als gesund.
Wobei testen natürlich immer noch ein Ticken besser und sicherer ist, logo... :great:
Um das mal zu verstehen: Du wirst positiv getestet, gehst dann 14 Tage in Quarantäne und bekommst danach ein Genesen-Zertifikat, auch wenn Du völlig symptomfrei warst ? Da man ja auch schon mit sehr geringer Virenlast positiv getestet wird, u.U. sogar falsch positiv gilt man dann anschliessend trotzdem als genesen, so als ob man doppelt geimpft worden wäre ? Das hat der Füh... äh Söder bestimmt nicht gewusst.
 
Geosammler
Geosammler
Klug war's nicht, aber geil!
Um das mal zu verstehen: Du wirst positiv getestet, gehst dann 14 Tage in Quarantäne und bekommst danach ein Genesen-Zertifikat, auch wenn Du völlig symptomfrei warst ? Da man ja auch schon mit sehr geringer Virenlast positiv getestet wird, u.U. sogar falsch positiv gilt man dann anschliessend trotzdem als genesen, so als ob man doppelt geimpft worden wäre ? Das hat der Füh... äh Söder bestimmt nicht gewusst.
Naja, ich muss in jedem Fall am Ende der Quarantäne nen Anti-gen-test machen lassen, also nicht selber testen. Und wenn der negativ ist, bekommt man das Zertifikat... Weil, du wurdest ja am Beginn der Quarantäne als C19 positiv getestet, per PCR-Test...

Außerdem, als ob in unserem schönen Bayern irgendwas passieren würde, das nicht von Söder abgesegnet wurde... Oder so... :confused::gruebel:
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
ignoriert ? Keine gute Idee, auch nicht bei Leuten, deren Meinung einem nicht passt.

...manchesmal aber eine sehr gute Idee... - ...es hilft bisweilen und senkt nachweislich den "Dopaminspiegel"...

Ich werde bis zur Booster-Impfung Mitte Dezember die Füße aber mal so dermaßen still halten ...

...die "Füsse still halten" kann ich sowieso nicht...:evil:... - ...trotzdessen ist "Vorsicht" derzeit das beste Gebot... - ...ich weiss, mit wem ich mich "privat" treffe und ich weiss seit Jahrenden, mit welchen Charaktären ich zusammen Musik mache - ich bleibe da zuversichtlich, zumal die Zahlen aus "S-H" (vorsichtig ausgedrückt) noch überschaubar sind...

Ich hoffe nur, dass alle das Thema so ernst nehmen, wie es leider sein muss!

...das würde ich mir auch wünschen... - ...die "Realität" spricht im Moment leider eine andere Sprache...:bang:...

P.:-):bier:
 
 

Oben Unten