Ratschlag - Erfahrung mit Basschat/Gebrauchtkauf in Großbritannien

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von funkylicious, 9. Juli 2018.

  1. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Hallo liebe Schwestern und Brüder der tiefen Töne :-)

    Nach langem hin und her (der lange Leidensweg zum Preci meiner Träume sollte echt mal dringend verfilmt werden [¦)]) kaufen/verkaufen/testen/.... könnte ich endlich fündig geworden sein.
    Wieso könnte?
    Nun ja - der Bass steht in Großbritannien B)
    Feilgeboten wird das gute Stück auf Basschat. Testen von daher natürlich denklich schlecht...
    Nunja - dieser Bass hat es mir aber dennoch angetan (soviel sei verraten - es ist ein 7ender Preci von '73).

    Da ich bis jetzt nur Erfahrungen mit An/Verkauf in Deutschland gemacht habe folgende Fragen:

    - Was für Sicherheitsvorkehrungen habt ihr getroffen?
    - Wie kann man den Geld <> Bass Tausch so sicher wie möglich gestalten?
    - Thema "Paypal" - wieviel kostet der Spaß ca. zusätzlich? € ->Pfund Tauschgebühr, Transaktionskosten etc.?
    - Kommt man um die (soweit ich gelesen habe horrenden) Paypalkosten irgendwie rum? Oder geht es noch sicherer und Ihr würdet mir sogar von Paypal abraten?!
    - Wie lange dauert der Transport ca.?
    - Was sollte man noch auf jeden Fall berücksichtigen?


    Vielen vielen Dank im Voraus!!
    Ich bin für jeden Ratschlag dankbar :-)

    Greetz,
    funky
     
  2. Gilgamesch

    Gilgamesch Active Member

    Bassix:
    ß1.671
    Ich hab in den letzten Jahren ziemlich viel auf Basschat ge- und verkauft, daher mal ein paar Tipps von mir:

    - Immer im Feedback-Unterforum nach dem Verkäufer schauen. Da lässt sich eigentlich immer ziemlich gut rauslesen, wie er so drauf ist bzw. worauf du dich einstellen kannst und ob der Verkäufer vertrauenswürdig ist.
    Verkäufer ohne Feedback würde ich meiden, was internationale Transaktionen angeht. Ansonsten merkt man im Gespräch normalerweise auch recht schnell, mit wem man es zu tun hat. Wenn du ein schlechtes Gefühl hast, lass es lieber.

    - 100%ige Sicherheit gibt es nicht. Ich bin bei sicher an die 30 Transaktionen über die letzten Jahre (auch viel hochpreisiges dabei) allerdings noch nie auf die Nase gefallen und habe es immer wie oben beschrieben gehandhabt.

    - Bloß kein Paypal verwenden. Saftige Währungstauschgebühr plus deutlich schlechterer Tauschkurs als sonstwo. Ich verwende seit Jahren Transferwise, in jeder Hinsicht absolut empfehlenswert. Gebühren sind sehr günstig und absolut transparent, schau dir einfach mal die Homepage an.

    - Beim Versand kannst du mit 2-5 Tagen rechnen, je nach Versandunternehmen und Versandart.

    Wenn du noch mehr Fragen hast, immer raus damit. :bier:
     
  3. BassTart

    BassTart verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank

    Bassix:
    ß19.750
    Ich habe erst einmal über Basschat gekauft, nämich meinen Pornbird!:-)
    Daß man sinnvollerweise wie ich ins UK fliegt und sich sein Schätzchen persönlich abholt!:juhuu:Unbezahlbar!:claphands: Das verbindet besonders und man hat was, das man seinen Enkeln erzählen kann (insbesondere wenn man so deppert ist wie ich und auf'm Rückflug den Flughafen verwechselt...:II)
     
  4. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.845

    +1.
    Kann ich alles so unterschreiben. Ich habe einen Bass und ein paar Effekte ueber basschat gekauft (auch ueber transferwise bezahlt). Hat immer alles super funktioniert. Es hilft, die Beitraege des Verkaeufers ein wenig zu lesen, um sicher zu gehen, dass er OK ist.

    PS: den Bass habe ich uebrigens auch gesehen, sieht soweit OK aus...
     
    funkylicious gefällt das.
  5. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340


    :bier:

    Es geht konkret um diesen Verkäufer und Bass:
    https://www.basschat.co.uk/topic/322594-1973-fender-precision-another-price-drop-£1750/

    @Gilgamesch - wie würdest du das bewerten?
     
  6. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Die Gelegenheit habe ich leider nicht :/ Das würde aus dem "Schnäppchen" schnell eine teure Angelegenheit machen ...
    Ich glaube ich sollte mir nen neuen Job suchen :D
     
  7. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Danke Dir! Ja, der Preis, Zustand etc. scheinen mir realistisch und okay.
    Mit dem Lesen der dortigen Profile tue ich mir etwas schwer .... er hat eine Historie, ist kein frischer Newbie... mehr kann ich leider nicht sagen :/
     
  8. Island

    Island Active Member

    Bassix:
    ß5.677
  9. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.221
    Ich würde einfach mal mit dem Verkäufer in Kontakt treten. Nur so bekommst Du mehr Informationen.
    Wenn der Verkauf seriös ist, dann kann man das an der Kommunikation spüren. Sollte etwas faul sein, dann gibt es sehr kurze oder ausweichende Antworten. Wer nichts zu verbergen hat, gibt auch bereitwillig Auskunft.

    Von den Fotos her betrachtet, erscheint mir der Preis passend.
     
    funkylicious gefällt das.
  10. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340

    Danke für das Feedback! Ich hatte zu vergessen zu erwähnen, dass ich bereits mit ihm im Gespräch bin.
    Scheint mir sehr nett, zögert aber aktuell noch wegen Versand nach Deutschland (besonders den Mühen wegen).
     
  11. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Du meinst ob CITES-Papiere beiliegen? Was wenn nicht !?
     
  12. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.221
    Na, ja - das is ja kein großes Problem.
    Den Bass in den Koffer gepackt und beim lokalen Musik-Händler nach einem passenden Karton gefragt. Ansonsten ordentlich in Wellpappe einwickeln. Paketdienste holen auch an der Haustür ab.
     
    funkylicious gefällt das.
  13. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.845
    funkylicious gefällt das.
  14. Gilgamesch

    Gilgamesch Active Member

    Bassix:
    ß1.671
    Hab's mir eben mal angeschaut - macht prinzipiell einen guten Eindruck.

    Der Verkäufer hat zwar offenbar bislang keinen Feedback-Thread, allerdings: Er antwortet ausführlich auf Fragen, macht auf Wunsch Detailfotos, beschreibt ausführlich Mängel, gibt Wohnort und mögliche Übergabeorte an etc.

    Wenn er auch im persönlichen Gespräch so rüberkommt, hätte ich wenig Probleme, ihm Geld zu schicken. Davor natürlich noch Namen, Adressen, usw. austauschen und Versanddetails klären.

    Bzgl. Versand: Ich habe mir auch schon ein paar Mal Bässe mit abgeschraubtem Hals schicken lassen. Das kann Versandkosten sparen, man kann "normalere" Kartongrößen verwenden und die Einzelteile einfacher polstern. Nur so als Anregung. ;-)
     
    funkylicious gefällt das.
  15. 42childrensay

    42childrensay Active Member

    Bassix:
    ß7.160
    Habe auch über Transferwise,allerdings bei Bassdirect,schon mehrere Bässe bezahlt.Kann also Transferwise für die Bezahlung auch empfehlen.
     
    funkylicious gefällt das.
  16. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Ihr seid die geilsten :-)
    Also ich fass mal zusammen -
    - Transferwise
    - Am besten Hals abschrauben und sehr gut verpacken
    - Verkäufer macht (auch mir) einen guten Eindruck - grünes Licht

    Allerdings könnte es Probleme bedingt durch CITES Bestimmungen geben *ich kotz* :-(
     
  17. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.221
    Ja, klar

    Wenn kein Original-Koffer dabei ist, ja!

    Allerdings könnte es Probleme bedingt durch CITES Bestimmungen geben *ich kotz* :-([/QUOTE]
    Ich glaube, das Thema ist nur eines, wenn ein Import in die EU vorliegt. Das ist ja im Fall GB (noch) nicht der Fall.
    Ich habe in diesem Jahr zwei Instrumente mit Palisander (einmal gebraucht, einmal neu) mir aus GB schicken lassen - kein Problem. Cites-Papiere habe ich nicht gesehen.
     
    Kong und funkylicious gefällt das.
  18. funkylicious

    funkylicious Member

    Bassix:
    ß3.340
    Ich glaube, das Thema ist nur eines, wenn ein Import in die EU vorliegt. Das ist ja im Fall GB (noch) nicht der Fall.
    Ich habe in diesem Jahr zwei Instrumente mit Palisander (einmal gebraucht, einmal neu) mir aus GB schicken lassen - kein Problem. Cites-Papiere habe ich nicht gesehen.[/QUOTE]




    Aktuell war ich etwas erschreckt bezüglich CITES - allerdings habe ich in o.g. Thread wiederholt gefunden:
    a)Privatperson
    b) Griffbrett Gewicht < 10 Kg
    c) Kauf/Versand bleibt innerhalb der EU
    ... da fall ich ja gleich dreimal raus - oder seh ich das falsch?
    Sollte also absolut kein Thema sein, den Bass zu kaufen ?!
     
    Kong gefällt das.
  19. Gilgamesch

    Gilgamesch Active Member

    Bassix:
    ß1.671
    Also bisher hatte ich wg. fehlender CITES auch keine Probleme. Normale Pakete mit Versand innerhalb der EU werden auch in den allerseltensten Fällen kontrolliert, daher seh ich das eher entspannt.
    Solange der Zoll nicht involviert ist (also Versand von/nach außerhalb der EU), sollte eigentlich nichts passieren. Aber natürlich ohne Gewähr. ;-)
     
    funkylicious gefällt das.
  20. schafhalter

    schafhalter الحب هو أساس كل شيء

    Bassix:
    ß14.683
    Ich lasse bei allen postalischen Deals einen Kaufvertrag unterschreiben, in dem u. a. festgehalten ist, dass die Ware frei von Rechten Dritter ist, und eine Kopie des Reisepasses beilegen.
    Nur zur Sicherheit...
     
    funkylicious gefällt das.

Diese Seite empfehlen