RAW Bilder Fragen


S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.257
Lösungen
2
Bassix
ß29.774
Software........was wäre zu empfehlen ?
Wie schon gesagt, für den Anfang Canon DPP (kostenlos, sollte auch bei der Kamera dabei gewesen sein).

Selbst nutze ich Adobe Lightroom, welches ich sehr intuitiv finde (und die Bildverwaltung ist mit integriert). Dummerweise gibt es das inzwischen nur noch als Abo.
 
G
Gast68070
Guest
Wie schon gesagt, für den Anfang Canon DPP (kostenlos, sollte auch bei der Kamera dabei gewesen sein).

Selbst nutze ich Adobe Lightroom, welches ich sehr intuitiv finde (und die Bildverwaltung ist mit integriert). Dummerweise gibt es das inzwischen nur noch als Abo.
ABO heisst jährlich löhnen ?
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.805
jepp. oder monatlich.
nervt mich auch, weshalb ich immer noch mit CS6 arbeite. verglichen mit gimp ist das aber immer noch formel eins gegen VW-up.
 
G
Gast68070
Guest
Super Infos.
Ihr seid spitze.
Wieder einiges gelernt......werd ich mir alles in Ruhe anschauen.....wie oder was
 
  • Like
Reaktionen: hui
S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.257
Lösungen
2
Bassix
ß29.774
niemand der je mit camera raw gearbeitet hat wird je wieder einen fuss in lightroom setzen.
Nachdem ich noch nie mit Camera Raw Standalone (oder mit Photoshop) gearbeitet habe, muß ich doch fragen, was denn der entscheidende Unterschied ist. Lightroom nutzt "unter der Haube" ja auch Camera Raw.
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.712
Ich nutze ufraw und gimp 2.
Was ist denn bei der Kamera dabei?
In der Regel sind das sehr gute, renommierte Programme - lediglich auf Deine Kamera herunter gebrochen. Auch Stapelverarbeitung ist wahrscheinlich nicht möglich.
Dennoch: Die Hersteller bieten Dir keinen Schrott an, in der Hoffnung, Du kaufst dann die Vollversion.;-)
Meist sind dann auch gleich die entsprechenden Objektivparameter abgelegt, so dass die typischen Objektivfehler heraus gerechnet werden können.
Kost nix und taugt! :bier:

Und Gimp... Ganz ehrlich, ich versuche mich schon über 10 Jahre an Gimp, hab mir gerade die neueste Version (2.10) installiert.
Ich nutze es für wenige spezielle Aufgaben, werde aber nicht warm damit: Viel zu unhandlich! B)

Nimm Deinen proprietären Raw-Konverter, hol Dir für die anderen Sachen ein kostenloses Photoshop und nimm den Fuß vom GAS. :o)
Gute Photos entstehen vor dem Okular.:opa:
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Beiträge
3.118
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß46.230
Photoshop kannst du 1 Monat umsonst testen. Das ist ein mächtiges Programm. Es reicht locker auch eine cs5.5 oder cs6 Version. CC ist voll die Abzocke! Es gibt auch noch affinity von serif, das hat kein Abo-Modell, kostet 54 Euro https://affinity.serif.com/de/photo/ . Hab das noch nicht getestet, soll aber gut sein.
 

hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.805
Nachdem ich noch nie mit Camera Raw Standalone (oder mit Photoshop) gearbeitet habe, muß ich doch fragen, was denn der entscheidende Unterschied ist. Lightroom nutzt "unter der Haube" ja auch Camera Raw.
ist halt eine limitierte version mit schöner benutzeroberfläche. etwa wie der unterschied zwischen i-movie und final-cut, wenn du mit video auf dem mac arbeitest. da sind auch die gleichen engines drin....oder zwischen garage-band und logic, um es auf den musikbereich zu übertragen...
 
G
Gast68070
Guest
so....des Rätsels Lösung was bei den Bildern schief gelaufen ist.
Ich hab den Abend vorher das Objektiv gereinigt.
Aus Mangel an Glasreiniger oder Brillenputztuch hab ich Allzweckreiniger genommen.
Der hat wohl nen Film hinterlassen aufm Glas :embarrassed:

Das war das einzigste was ich zu sonst geändert hatte.
Reinigungsmittel ist unterwegs und hoffe morgen da.
Passiert mir sicher nicht wieder....es sei denn als gewollter Effekt :-)
 
DruckSchmerz
DruckSchmerz
Dr. UckSchmerz
Beiträge
10.501
Ort
DU
Bassix
ß317.236
Gib mal bei Google, canon download center ein, da kannst du dich bis zu deiner Kamera durchhangeln und sehen was man runter laden kann.:bier:
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.805
Aus Mangel an Glasreiniger oder Brillenputztuch hab ich Allzweckreiniger genommen.
Der hat wohl nen Film hinterlassen aufm Glas :embarrassed:
Passiert mir sicher nicht wieder....es sei denn als gewollter Effekt :-)

:rofl: ....experimentalfotografie mit reddy.

:great: den stecke ich meiner ex-partnerin für den nächsten fotokurs, den sie gibt. sie ist immer wieder auf der suche nach neuen kreativ-techniken....

... und @Talentfrei hatte recht. es lagen tatsächlich physikalische ursachen vor....;-)
 
G
Gast68070
Guest
:rofl: ....experimentalfotografie mit reddy.

:great: den stecke ich meiner ex-partnerin für den nächsten fotokurs, den sie gibt. sie ist immer wieder auf der suche nach neuen kreativ-techniken....

... und @Talentfrei hatte recht. es lagen tatsächlich physikalische ursachen vor....;-)
interresantes Bokeh :D....soll se des nennen
 
  • Like
Reaktionen: hui
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.805
ihr könnt natürlich dem geneigten TE weiterhin tools vorschlagen, die nicht "state of the art" sind. bringen wird es ihm aber leider nicht viel - ausser erfahrung, verlorene zeit und bilder für die digitale müllhalde...
mich nervt's eigentlich auch, aber an adobe ist leider realistisch betrachtet momentan nicht vorbeizukommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.257
Lösungen
2
Bassix
ß29.774
ihr könnt natürlich dem geneigten TE weiterhin tools vorschlagen, die nicht "state of the art" sind. bringen wird es ihm aber leider nicht viel - ausser erfahrung, verlorene zeit und bilder für die digitale müllhalde...
Ist halt die Frage, ob man als Hobbyfotograf "state of the art" Tools braucht...
mich nervt's eigentlich auch, aber an adobe ist leider realistisch betrachtet momentan nicht vorbeizukommen.
Adobe wird von mir kein Geld mehr sehen. Ich werde deswegen zwar ein Problem haben, wenn ich mal eine neue Kamera kaufen sollte oder ein aktuelles Betriebssystem meine LR-Version nicht mehr unterstützt, aber damit werde ich mich beschäftigen, wenn es soweit ist.
 
hui
hui
diving for pearls
Beiträge
2.181
Ort
biel-bienne
Bassix
ß96.805
Ist halt die Frage, ob man als Hobbyfotograf "state of the art" Tools braucht...

Adobe wird von mir kein Geld mehr sehen. Ich werde deswegen zwar ein Problem haben, wenn ich mal eine neue Kamera kaufen sollte oder ein aktuelles Betriebssystem meine LR-Version nicht mehr unterstützt, aber damit werde ich mich beschäftigen, wenn es soweit ist.
ich habe auch nicht vor, ein abo zu lösen. aber die antwort ist bis auf weiteres CS6. immer noch meilenweit den open-source-tools oder lightroom überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten