Roundwounds aber wie Flatwounds


DeusVult
DeusVult
Well-Known Member
Bassix
ß6.494
Ja, es gibt Flats die, eher in Richtung Rounds klingen.
Gibts das auch genau umgekehrt?
Also konkret Rounds die sich sich wie Rounds anfühlen und so schwingen, aber wie Flats klingen?
Saiten tot spielen, ist keine hilfreiche Information und führt auch nicht ans eigentliche Ziel!
Ich weiß auch, wie ich das tendenziell (spiel) technisch hindrehe.
Ich möchte einfach nur wissen, ob sowas auf dem Saitenmarkt existiert
Vielleicht suche ich auch einfach nur Saiten die direkt nach dem aufziehen warm und "eingespielt" klingen. (ist irgendwie trotzdem nicht dasselbe wie flats).
Ihr wisst Bescheid...
3..2...1...
 
Zuletzt bearbeitet:
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Bassix
ß19.517
Thomastik JR 344 liefern genau was Du suchtst. Die Saiten sind super, ich wundere mich, dass sie nicht populär(er) sind. Vielleicht weil sie so dünn sind: 043 - 051 - 068 - 089. Sie spielen sich aber prima – und klingen rund und dick.

JAZZ ROUND WOUND - BASS GITARRE

Diese einzigartig klingende Saite ist ähnlich aufgebaut wie ihr Flat Wound Pendant, hat jedoch einen brillanten, kontrabassähnlichen Klang ohne den typischen Nebenerscheinungen wie übermäßiges Quietschen der Saiten oder vorzeitige Bundabnützung. Dieser Saitensatz wurde für eine geringere Stärke entwickelt, um ohne Leistungseinbußen die Spielbarkeit zu erleichtern und den Druck auf den Instrumentenhals zu verringern.

Edith sagt: Die Saiten sind teuer, mit 50 Euro wohl noch am günstigsten bei public-peace.de (ja, ich weiß, stimmt auch…) Aber sie halten ähnlich lang wie Flats.
 
Zuletzt bearbeitet:
monacobasser
monacobasser
Active Member
Bassix
ß3.160
Hi, die Thomastik JR344 hab ich mir mal genau in der Hoffnung gekauft, dass sie einen ähnlichen Charakter wie die Jazz-Flats von Thomastik haben könnten. Bei mir war die Enttäuschung groß, völlig unausgewogener Klang innerhalb des Satzes, kein Vergleich zu den Flats. Ich habe die nicht einmal zum einspielen auf dem Bass gelassen.
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß93.702
Also konkret Rounds die sich sich wie Rounds anfühlen und so schwingen, aber wie Flats klingen?
Nicht gänzlich "flat-like", aber zumindest merklich in die Richtung gehen die "Pressure Wound" Saiten von GHS, "Half Rounds" von D'Addario und ähnliche.
Es klingt schön warm; es gibt erträglich wenig Fingergeräusche; die Britzel-Höhen fehlen.
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Bassix
ß69.540
Thomastik JR 344 liefern genau was Du suchtst. Die Saiten sind super, ich wundere mich, dass sie nicht populär(er) sind. Vielleicht weil sie so dünn sind: 043 - 051 - 068 - 089. Sie spielen sich aber prima – und klingen rund und dick.

JAZZ ROUND WOUND - BASS GITARRE

Diese einzigartig klingende Saite ist ähnlich aufgebaut wie ihr Flat Wound Pendant, hat jedoch einen brillanten, kontrabassähnlichen Klang ohne den typischen Nebenerscheinungen wie übermäßiges Quietschen der Saiten oder vorzeitige Bundabnützung. Dieser Saitensatz wurde für eine geringere Stärke entwickelt, um ohne Leistungseinbußen die Spielbarkeit zu erleichtern und den Druck auf den Instrumentenhals zu verringern.

Edith sagt: Die Saiten sind teuer, mit 50 Euro wohl noch am günstigsten bei public-peace.de (ja, ich weiß, stimmt auch…) Aber sie halten ähnlich lang wie Flats.

Da würde ich nochmal die Thomastik IN344 in den Raum werfen.
Die sind ja auch wie die JR344 Nickel-Roundwounds, aber mit 105 - 0.45 dicker und auch günstiger.

https://www.thomann.de/de/thomastik_in344.htm

Die hab ich seit 2018 auf meinem Squier CV Preci und die klingen jetzt, so wie ich mir das nur wünschen kann.

Hier hatte ich mal 3 Soundbeispiele eingespielt mit diesen Saiten:

Beitrag im Thema 'TECH 21 VT Bass 500 - Diskussionsthread'
https://www.bassic.de/threads/tech-21-vt-bass-500-diskussionsthread.14894046/post-17219283
 
A
Alex_S.
Well-Known Member
Bassix
ß26.305
Nicht gänzlich "flat-like", aber zumindest merklich in die Richtung gehen die "Pressure Wound" Saiten von GHS, "Half Rounds" von D'Addario und ähnliche.
Es klingt schön warm; es gibt erträglich wenig Fingergeräusche; die Britzel-Höhen fehlen.
Genau so. Allerdings fühlten sich für mich die Pressure Wounds doch sehr stumpf an, da musst ich mich erst einmal dran gewöhnen. Sie klingen aber schön kernig, mittig, haben aber trotzdem ein wenig Knack. Schwierig in Wort zu fassen. Halten jedenfalls recht lange bei mir.
 

mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Bassix
ß94.050
@DeusVult ich glaub ich hab noch einen kaum gespielten Satz GHS Pressure Wounds da. Falls generell Interesse besteht schau ich Mal im Karton nach.
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß93.702
Allerdings fühlten sich für mich die Pressure Wounds doch sehr stumpf an
Anfassgefühl ist auch immer sehr subjektiv. Ich finde die GHS Pressurewound in der Hinsicht sehr ok. Die D'Addarios habe ich noch nicht so lange und finde, *die* fühlen sich stumpf an. Allerdings lange nicht so stumpf wie z.B. die GHS Brite Flats zu Beginn. (Von denen ich mir mal wieder welche besorgen muss; aber die haben zwar etwas von Rounds, sind aber wirklich keine, von daher hier off-topic ;-))

Versuch es mal mit DR Sun Beams,
Die würden mir definitiv nicht einfallen, wenn es um "Klang in Richtung Flats" geht ...
Nichtsdestotrotz sind das "schöne" Saiten, die ich besonders auf jazzbass-ähnlichen Instrumenten toll finde. Warme, aber dennoch sehr "sonniger" Klang (guter Name für die Saiten). Und durch den runden Kern fühlen sie sich (für meinen Geschmack) sehr angenehm an.
 
mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Bassix
ß94.050
@DeusVult ich glaub ich hab noch einen kaum gespielten Satz GHS Pressure Wounds da. Falls generell Interesse besteht schau ich Mal im Karton nach.
Sind noch da 😉
IMG_20211001_163651.jpg
 
DeusVult
DeusVult
Well-Known Member
Bassix
ß6.494
Ich find die Daddario Chromes ganz gut. Wenn die frisch aufgezogen sind klingen die recht "zingy", modern halt. Mehr Obertöne. Nicht ganz so vintage eben.
Allerdings immer noch zu "plucky" vom Sustain her.
Roundwounds "surren" so schön vor sich her. Das suche ich.

Aktuell spiele ich ganz ordinär Nickelrounds. Eingespielt, wenn sie nicht so "gitarrig" und "clanky" klingen, aber schon noch abgedämpft um dahin zu kommen, was ich suche.

Ich suche gerade was für elektronische Musik. Da ist clanky und gitarrig nicht angesagt. Muss generell nicht nach Bassgitarre klingen. Oder Rock. Oder so in der Richtung Instrument. Tendenziell. Bloß ein bisschen. Schwer zu erklären. Synth Bass spiele ich schon, das meine ich nicht.
Ich such das auch nicht "nur" in warm und eingespielt wenns geht.
Tod, so ohne Leben ist auch nichts.
Aber flats sind wieder so plucky. Auch die modernen halt. Die bringens nicht. Die machen "boing" und schwingen so schnell wieder aus, dass ich damit am liebsten bloß walking bass oder sonst irgendwas von vor 50-60 jahren spielen möchte. Ist auch nett. Brauch ich aber nicht.
Ich will surrrrrrrr (gleichmäßiges sustain ohne ende), 4 takte am stück, ohne einbußen. Obertöne wie rounds aber nix gitarriges.

Ich such das "surren" der rounds aber ohne clanky und gerne mit zing.
Tendenziell lieber mehr zug als gummiseile, aber das ist sekundär.
Ich mag Rillen unter den fingern (ich kann auch so geräuschlos spielen), aber glatt geschliffen ist unter Unständen in Ordnung.
Also einfach rounds halt. Aber die sollen wie Flats klingen. Sich aber nicht wie Flats verhalten. Ganz einfach lol

Ich könnte auch einen fuzz drauf legen und die Flats dröhnen lassen, bis zum sankt nimmerleinstag. Das such ich aber auch nicht.

Ich probiers mal mit der hybrid Abteilung. Vielleicht ist das schon was ich meine
 
Zuletzt bearbeitet:
FFMBasser
FFMBasser
Well-Known Member
Bassix
ß4.934
Ich find die Daddario Chromes ganz gut. Wenn die frisch aufgezogen sind klingen die recht "zingy", modern halt. Mehr Obertöne. Nicht ganz so vintage eben.
Allerdings immer noch zu "plucky" vom Sustain her.
Roundwounds "surren" so schön vor sich her. Das suche ich.

Aktuell spiele ich ganz ordinär Nickelrounds. Eingespielt, wenn sie nicht so "gitarrig" und "clanky" klingen, aber schon noch abgedämpft um dahin zu kommen, was ich suche.

Ich suche gerade was für elektronische Musik. Da ist clanky und gitarrig nicht angesagt. Muss generell nicht nach Bassgitarre klingen. Oder Rock. Oder so in der Richtung Instrument. Tendenziell. Bloß ein bisschen. Schwer zu erklären. Synth Bass spiele ich schon, das meine ich nicht.
Ich such das auch nicht "nur" in warm und eingespielt wenns geht.
Tod, so ohne Leben ist auch nichts.
Aber flats sind wieder so plucky. Auch die modernen halt. Die bringens nicht. Die machen "boing" und schwingen so schnell wieder aus, dass ich damit am liebsten bloß walking bass oder sonst irgendwas von vor 50-60 jahren spielen möchte. Ist auch nett. Brauch ich aber nicht.
Ich will surrrrrrrr (gleichmäßiges sustain ohne ende), 4 takte am stück, ohne einbußen. Obertöne wie rounds aber nix gitarriges.

Ich such das "surren" der rounds aber ohne clanky und gerne mit zing.
Tendenziell lieber mehr zug als gummiseile, aber das ist sekundär.
Ich mag Rillen unter den fingern (ich kann auch so geräuschlos spielen), aber glatt geschliffen ist unter Unständen in Ordnung.
Also einfach rounds halt. Aber die sollen wie Flats klingen. Sich aber nicht wie Flats verhalten. Ganz einfach lol

Ich könnte auch einen fuzz drauf legen und die Flats dröhnen lassen, bis zum sankt nimmerleinstag. Das such ich aber auch nicht.

Ich probiers mal mit der hybrid Abteilung. Vielleicht ist das schon was ich meine

Also für mich wären das deiner Beschreibung nach Nickels, und dann mit der Toneblende arbeiten und den EQ evtl Richtung weniger Treble.:nix:
 
 

Oben Unten