Rückkopplung Akustik Bass


ede65
ede65
Well-Known Member
Beiträge
602
Ort
Edesheim/Pfalz
Bassix
ß23.147
Hi Forum,
habe vor mir den Akustik Bass natürlich mit Tonabnehmer
von Taylor zu kaufen. Da das testen im Laden immer was anderes
ist wie der Praxiseinsatz würde mich interessieren ob jemand
Erfahrung mit dem Taylor hat im Bezug auf mögliche Rückkopplungen.
Wäre echt hilfreich.
Danke vorab
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
feedback kann bei jedem aku bass vorkomnen... in manchen fällen reicht sowas schon völlig aus:

https://m.thomann.de/de/harley_benton_feedback_buster.htm

wenn nicht muss ein notch filter her... einige bässe haben sowas sogar schon onboard...

feddback sollte jedenfalls kein grund sein sich keinen aku bass anzuschaffen... in der regel bekommt man das relativ easy in den griff...
 
Eliashaugk
Eliashaugk
Well-Known Member
Beiträge
1.969
Ort
Erzgebirge
Bassix
ß42.395
Für den live einsatz ist es auf jeden Fall hilfreich wenn man das Schalloch verschließen kann. Das ist ein klarer Nachteil der Warwick Alien Serie.
Ich hatte mit meinem A-Bass bisher noch nie Probleme, hatte live aber meist den Buster drin.
 
Lobi
Lobi
Ampegianer
Beiträge
216
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß5.859
Na ja, die Konstruktion des Warwick Alien ist per se recht unempfindlich gegen Feedback. Auch der Notch Filter im Fishman Preamp hilft hier effektiv. Da gibt es ganz andere Kandidaten... Ich spiele meinen Alien seit ca. 10 Jahren ohne Feedback Buster live und im Studio und hatte noch kein wirkliches Feedback Problem.
 
mbass
mbass
Mehr Spass mit Bass!
Beiträge
183
Ort
DE
Bassix
ß4.465
Den Feedback Buster kann ich ebenfalls empfehlen! Gerade auf kleinen Bühnen sitzt man oft direkt beim AMP. Hilfreich ist auch, den eingebauten Preamp nicht voll aufreißen. Der Notch Filter hilft zudem.
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Beiträge
3.752
Lösungen
1
Ort
Rhein-Main
Bassix
ß164.457
Ja, hab ich - pfeift fürchterlich :-P
Alles immer eine Frage der Lautstärke.
Aber wenn Schlagwerk dabei ist oder mehr als 10 Leute im Publikum sind: Feedbackbuster muss sein, sonst MUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUHP...
Wedge-Monitore vor dir am Boden sind dann auch ziemlich tödlich, trotz FB-Buster. Besser einen Amp in den Rücken stellen. Notch-Filter zusammen mit dem nötigen EQing (damit der Piezo-PU-Klang erträglich wird) kann sehr friemelig sein. Ich hab es auf Konzerten schon häufig erlebt, dass der Aku des Kollegen übelst gescooped klang - vermutlich, weil der Toni keinen Bock mehr hatte an dieser blöden Akustikbass-Zicke rumzuschrauben. Ump, ump, klirr, klirr, sonst aber nichts, kein Körper. Nicht schön.
Deshalb besser einen eigenen Preamp aufs Board schnallen und dem Toni einen fertigen, wenig feedbackanfälligen und ausgeglichenen Ton nach eigenem Gusto anbieten. Ich hatte zu meinen Aku-Only-Zeiten gute Ergebnisse mit einer Fender-8060-Rounds/EBS-Multicomp/EBS-ValveDrive-Kombination erzielt. Der agressive, komprimierte Ton passte gut zu unserem damals sehr rockigem Akustik-Cover-Programm mit fettem Drumset. Das klang dann so:
 
spiritchaser
spiritchaser
Member
Beiträge
62
Ort
DE
Bassix
ß4.839
Ich nutze für meinen Taylor AB fretless einen Buster von Maton, den K&K pure bass pickup und den preamp von K&K. Klappt gut. 20191219_102349.jpg
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Beiträge
3.403
Lösungen
1
Ort
Bad Münstereifel
Bassix
ß99.980
Ich gucke, dass ich meinen Körper zwischen Body des Basses und Box bekomme. Ich bin Rechtshänder-also steht die Box links von mir.
 

toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
700
Ort
DE
Bassix
ß21.019
Ich hab nen Samick mit F-Löchern.
Etwas Schaumstoff reicht zumindest für mittlere Lautstärken.
 
G
Gast79815
Gesperrter User
Beiträge
78
Bassix
ß1.632
Zusatztip: Phase umkehren! Manchmal haben die internen Preamps schon einen Phaseinvert an Bord, ansonsten hilft ein externer Preamp oder eine gute DI-Box. Der weiter oben erwähnte fishman z.B. kann die Phase wahlweise drehen. Normalerweise reicht das schon: Phase drehen, Deckel auf das Schalloch. Ein Notchfilter in der Hinterhand schadet dennoch nicht.
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.826
Ort
DE
Bassix
ß41.067
Zusatztip: Phase umkehren! Manchmal haben die internen Preamps schon einen Phaseinvert an Bord, ansonsten hilft ein externer Preamp oder eine gute DI-Box. Der weiter oben erwähnte fishman z.B. kann die Phase wahlweise drehen. Normalerweise reicht das schon: Phase drehen, Deckel auf das Schalloch. Ein Notchfilter in der Hinterhand schadet dennoch nicht.
Ja, mein Fender Kingman V2, hat im Preamp einen Phasenumkehrschalter und einen regelbaren Notch Filter.
Das ist zusammen sehr wirksam gegen Feedbacks.
 
fleabass
fleabass
Active Member
Beiträge
183
Bassix
ß6.980
Also ich kann dazu sagen, dass die Akubässe am wenigsten Rückkopplung hatten, die unplugged scheiße klangen. Verstärkt waren die aber meistens brauchbar.
 
 

Oben Unten