Saiten für Sandberg California V/M

BassXY

Member
Bassix
ß1.039
Hallo Leute,

ich habe mal ein Frage, vll kann mir ja jemand von euch weiter helfen.
Ich spiele jetzt in einer neuen Band (Rock) mit nur noch einen Gitarristen anstatt wie vorher mit zwei, deshalb brauche ich jetzt ein Wenig mehr Fundament.
Ich habe eine Mywatt 200 und Sandberg V/M mit dem großen Häussel PU und hatte bisher immer Rotosound Stainless Steel drauf, der Sound ist damit zwar richtig rotzig, aber nicht mehr passend. Zudem halten die Saiten nur sehr kurz und sind recht schnell dumpf.
Vll hat ja einer eine Empfehlung für mich, bin für so ziemlich alles offen, vom Preis her bis ca. 30€.
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.184
Bitte! ... Ich finde, dass sich die Sunbeams von der Saitenoberfläche her wunderbar weich anfühlen (aber nicht schlapprig sind) und ein ausgezeichnetes Bassfundament legen ... aber jedes Ohr hört bekanntlich anders ;-)... #

@ BassXY: Würde mich interessieren, wie Dir die Sunbeams gefallen!
 

BassXY

Member
Bassix
ß1.039
@TomW, vielen Dank für den Tipp, die Saiten sind echt klasse, schön knurrig und mit ordentlich Druck von unten.
Die kommen mit Sicherheit auch in Zukunft wieder drauf.
 

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
Hab auf dem Sandberg TT passive die Cocco RC 4 GN Saiten aufgezogen und bin auch sehr zufrieden damit.
Dennoch bin ich jetzt neugierig auf die DR Sunbeam geworden und werde diese auch testen ... an den 3,90€ mehr
soll es nicht scheitern ;-)
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.184
@TomW, vielen Dank für den Tipp, die Saiten sind echt klasse, schön knurrig und mit ordentlich Druck von unten.
Die kommen mit Sicherheit auch in Zukunft wieder drauf.
Freut mich, dass Dir die Sunbeams gefallen ... neben dem guten Sound finde ich auch das Spielgefühl sehr angenehm - ist aber natürlich Geschmacksache ...

Hab auf dem Sandberg TT passive die Cocco RC 4 GN Saiten aufgezogen und bin auch sehr zufrieden damit.
Dennoch bin ich jetzt neugierig auf die DR Sunbeam geworden und werde diese auch testen ... an den 3,90€ mehr
soll es nicht scheitern ;-)
Der TT ist doch ein Jazzbass, oder? Da könnten die Saiten natürlich ein wenig anders klingen als bei unseren VM-Precis ...
 

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
Richtig der TT ist ein Jazzbass.....auf der thoman-seite sind auch positive bewertungen mit JB zu lesen.
Um zu erfahren, wie die Sunbeam klingen und sich vom Spielgefühl anfühlen muß man sie halt selber testen.
Vor allem möchte ich einen vergleich zu den Cocco Saiten haben.
 

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
Der TT ist doch ein Jazzbass, oder? Da könnten die Saiten natürlich ein wenig anders klingen als bei unseren VM-Precis ...
Werde die Sunbeam Saiten erstmal auf dem Mayones Jabba-4 aufziehen ist zwar auch ein JB aber halt mit einer
aktiv-elektronik ... die von euch gespielten VM-Precis gibt es doch auch nur mit einer aktiv-elektronik oder?
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.184
Richtig, ein Zwei-Band-EQ - allerdings mit Aktiv/Passiv-Regelung ... Wie ist eigentlich Dein TT (Holz, PUs, ...) z.B. im Vergleich zu einem "echten" Fender? ...
 

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
Der Mayones hat einen Zwei-Band-EQ von der Marke Gregory PreAmp und ist auch mit einer aktiv/passiv Regelung
ausgerüstet ... der Sandberg TT hat einen Erlekorpus und hatte vom Werk aus Häussel Pickups drinnen. Hab aber momentan die Aguilar AG 4J-Hot JB PUs verbaut die etwas grössere Magnete haben und dadurch deutlich mehr
Output bekommen ... in dem zweiten TT der auch einen Erlekorpus hat und wie auch mein erster ein Palisander- griffbrett, sind die Sandberg PUs verbaut. Der bekommt die Aguilar AG 4J HC JB Pickups verpasst die schon auf meinem Tisch liegen und darauf warten um eingebaut werden zu können.
Vergleiche zu einem Fender JB habe ich leider nicht ... besitzte vor kurzen noch einen Fender Preci std.usa. und
für mich bekommt man bei Sandberg einfach mehr Bass für seine kohle ... als wie bei Fender.
 
Zuletzt bearbeitet:

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
aber mein 78er JB darf trotzdem bleiben ;-)
...was ich auch gut verstehen kann ... der Preci denn ich letztes Jahr im Herbst verkaufte, war ja auch kein
schlechter ... bin halt mehr ein JB spieler. Womit ich bei Fender JB nicht so gut zurecht komme ist der schlanke
Hals ... da fühle ich mich bei dem Sandberg um vieles wohler.
In der Preis-klasse wo sich ein Sandberg und Fender std. bewegen, bekommt man bei Sandberg einfach eine bessere Verarbeitung für sein Geld. Ist natürlich nur meine persöhnliche meinung.
 

Sibbi

Active Member
Bassix
ß9.962
Ich habe mir am Sonntag die DR Sunbeam 45-105 für mein Sandberg California VM4 bestellt.

Leider bis jetzt noch nicht versandt worden.:-(

Bin aber trotzdem gespannt wie die klingen.
 

Felix1901

Ratz & Rübe
Bassix
ß3.902
Hab nun die DR Sunbeams in Stärke 045 - 065 - 085 - 105 auf meinem Passiv Jazz Bass mit 34" Mensur ausgiebig
getestet. Lassen sich gut bespielen und klingen ausgewogen.

Dennoch bleiben die Cocco RC-4-GN Saiten meine erste Wahl.
 
Oben Unten