saiten schrammen auf den stegen

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
ich hab mir jetzt n bass gekauft (hab sogar mehr als meine 200 öcken investiert, danke nochmal für den rat)
jetzt hab ich nur ein problem:
die saiten schrammen beim zupfen über die stege, was natürlich eher sub-optimal klingt *g*
gibts da irgend einen SUPER-grandiosen tipp, wie ich das wegkrieg?
 

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
an meiner "technik" könnts natürlich liegn, will ich hier nich abstreiten. *g*
ich glaub, wenns echt am hals liegt hab ich n problem, weil ich da keine schrauben oder sonst irgendwas finden kann, womit ich das einstellen könnte.
ach ja, is n stagg xb300
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
oder

c)es liegt an den Bundstäben selber, aber das sieht der Fachmann.

Zur Saitenlage ist noch zu sagen, dass nicht nur die Einstellungen eine Rolle spielen, sondern auch die Saiten selber. Dicke, Steifheit.
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Das untere Ende der Halsschraube befindet sich am breiten Ende des Griffbrettes und ist mit einem 6kant-Schlüssel, sog. Imbus einstellbar. Es kann sein, dass die Schraube unter einer Abdeckplatte ist.

Sieh mal auf bassic.de unter der Rubrik "Das Instrument". Da siehst Du oberhalb des Pickups und direkt anschliessend dem Hals eine gefräste Stelle, wo die Schraube erreichbar ist.
 

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
also, ich war grad oben, und ich kann beim besten willen keine einstellschraube finden.
kann es sein, dass so ne schraube auf der rückseite des basses liegt?
da hab ich nämlich zwei abdeckplatten, einmal unter den reglern, und eine, ziemlich dicke aus metall eben direkt unterm hals-ansatz.
und ich mit meinem kompletten satz linker hände mit nem scharubenzieher möchte da jetz nich einfach so, ohne die chance auf besserung *g* dran rum schrauben.
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Na ja, so mal über den Daumen gepeilt: entweder es ist einfach eine schmucke Verzierung für die eigentliche Halsverschraubung (Body/Halsverbindung) oder das muss die Platte sein.

Ich denk mal jeder Hals hat ne Halsschraube (oder??), also müsste diese auch oben oder unten zugänglich sein. Ich hoffe, jemand postet hier noch einen fachmännischeren Kommentar.

Aber bevor Du am Hals schraubst, würde ich schauen, ob Du die Situation mit der Saiteneinstellung verbessern kannst. Sieht der Hals denn ungut aus (starke Krümmung), wenn Du ihn von unten her horizontal betrachtest. Liegts an der Spielweise? Scheppert es überall oder nur in bestimmten Lagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
also ich hab mir jetzt mal überlegt das vorläufig auf meine technik zu schieben *g*.
werd also erstmal weitermachen und gucken obs nich von alleine mit zunehmender spielpraxis weg geht.
aba das ding werd ich nachher trotzdem auf schrauben, einfach nur um zu sehn was drin is *g*.
was du für ne schraube du meinst weiss ich, hab die schon bei mehreren gitarren gesehn.
ach ja: der hals sieht nicht krumm aus
scheppern tun nur die beiden mittleren, also D und A, und da auch nur in den höheren bünden. hab schon gedacht ich drück nich feste genug, aber ich hab das schrammen nich mal mit m daumen weg gekriegt *g*
 
Zuletzt bearbeitet:

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Wenn der Hals gut aussieht, ists schon mal ne gute Nachricht. Das andere klingt für mich nach Saiteneinstellung.

A propos "aufschrauben", aber nicht, dass Du gleich den ganzen Hals abschraubst...
 

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
ICH HAB DIE SCHRAUBE!!!! *freu*
die dicke platte war echt nur verzierung, die einstell-schraube is oben am hals, unter einer halb versenkten abdeckplatte, deshalb hab ich die nich sofort gesehn (beachtet) *g*
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Nachtrag: Hab grad nen Stündchen für mich gejammt, daher kann ich noch folgendes ergänzen:

- Wenns an der Spielweise liegt, versuch die Finger der Anschlaghand (rechts als Rechtshänder) nicht so hoch vor dem Anschlag zu heben, das sollte dann schon mal was werden. Aber das kommt automatisch.

- Einen Einfluss hats auch wo die rechte Hand die Seite anschlägt, z.b. ganz in der Nähe des Halses (oder auch auf dem Hals wie ich das manchmal für einen weicheren Klang gerne praktiziere), in der Mitte oder ganz nah am Steg.

- Weiter kann es je nach Lick, das man gerade spielt auch stilistisch bereichernd klingen, wenn die Saiten so etwas scheppern. Aber das kommt natürlich drauf an, ob mans mag oder nicht und v.a. obs klingt oder nicht.

So zusammenfassend mit den technischen Details solltest Du der "Schepper-Sache" nun etwas näher kommen...

Best wishes
 

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
Hab mal deine tipps ausprobiert, und es lag wohl doch nur an meiner spielweise. ganz weg gekriegt hab ich noch nich, aber es ist schon wesentlich besser geworden, danke. und ich bin schon mal sehr froh, dass das noch ohne großes rumschrauben funktioniert hat.
aber beim öffnen der abdeckplatte der halsschraube hab ich auch gefundn warum mein bass immer so komische vibrationsgeräusche gemacht hat. unter der abdeckplatte hatte wohl irgenwer ne kleine schraube vergessen *g*. die lag da einfach völlig antriebslos drin, hab schon alles nachgeguckt, ob irgendwo eine fehlt. is die gleich wie die, mit der die abdeckung befestigt wird.
soviel zum thema schlamperei am arbeitsplatz *g*
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Hey, vielleicht hat Dein Bass ja eine Ersatzteil-Fach?

Nein, im Ernst: Da lag wirklich ne Schraube da und war völlig antriebslos? Is ja en Ding, einfach so rumzuhängen... ...aber o.k., wenn sie nicht gebraucht wird, was sollte sie sonst tun. Vielleicht kannst Du sie ja mit einer anderen auswechseln, damit sie auch mal was zu tun hat und die ausgewechselte kann dafür in Pension gehen. [:D]

Pickups und Elektronikfach auch kontrolliert?
 

Bartleby

New Member
Bassix
ß240
*g* es war wirklich einfach ne unbenutzte schraube drin.
im elektronikfach warn nur n paar lose holzsplitter, die hatten aber gar nich gestört.
ps: die überflüssige schraube hab ich jetz in reserve *g*
 

McStaewae

New Member
Bassix
ß0
Hey Leute. ich hab genau das selbe problem mit dem saiten-schnarren.
Und ich kann beim besten willen keine halsschraube zum einstellen finden. An meiner technik kanns nich liegen, ist schon der 2.bass und beim ersten hatte ich keine probleme damit. Hab nen Martinez DS-B240
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten