Schnarrende Saiten

Uhu

Member
Bassix
ß1.629
Ich habe einen Warwick Alien RB 4 Fretless mit Black Nylons. Die dicke E-Saite schnarrt in der tiefen Quarte eigentlich immer gegen das Griffbrett. Ich habe schon den Saitenabstand erhöht, bin aber noch nicht zufrieden. Wo hängt das? Am Bass? An den Saiten? An der Spieltechnik? (meine Vermutung ist, dass es an der Saitendicke liegt.) Ich kann auch noch weiter am Hals und am Sattel rumschrauben, vielleicht hilft das?
 

bassbeat

Well-Known Member
Bassix
ß11.312
Könnte natürlich an der Halskrümmung liegen.

Ich habe aber gerade letzte Woche bei 2 meiner Akustikbässen auch Black Nylons drauf gemacht und finde, dass der Zug weniger stark ist als bei den normalen Saiten.
Die "schwabbeln" auch etwas mehr rum. Ich darf nicht mehr so doll reinlangen. Aber der Klang ist genial.

Also..... Halskrümmung anpassen oder "netter":D anschlagen.
 
  • Like
Reaktionen: Uhu

Oli Wan

Verrickt
schnarrts denn auch bei leer angeschlagener saite? möglicherweise ist die kerbe am sattel zu tief, die kann man etwas auffüllen.
gerade beim fretless sollte der hals eigentlich so gerade wie möglich sein, also fast ganz gerade und dann die saitenhöhe etwas vergrössern, wie ist das machbar beim alien, brückenkonstruktion, bilder?
 

Uhu

Member
Bassix
ß1.629
schnarrts denn auch bei leer angeschlagener saite? möglicherweise ist die kerbe am sattel zu tief, die kann man etwas auffüllen.
Nein, leer ist ok, nur bei tiefen gegriffenen Noten, so von F bis Gis rum F ist am schlimmsten.

gerade beim fretless sollte der hals eigentlich so gerade wie möglich sein, also fast ganz gerade und dann die saitenhöhe etwas vergrössern, wie ist das machbar beim alien, brückenkonstruktion, bilder?
Die Saitenhöhe kann man vergrößern, da sind zwei Schräubchen am Sattel (1,5 mm Inbus). Ich hab das vorgestern mal gemacht, aber der Effekt ist nicht so toll. Ich habe allerdings nur auf einer Seite den Abstand vergrößert (da wo die dicke E-Saite ist halt). Muss da noch mal experimentieren. Hals gerade, da schau ich auch nochmal. Ich hatte nämlich als allererstes den etwas verkrümmt, weil das ja auch den Abstand erhöht (da hatte ich das mit dem Sattel noch nicht gesehen)

Also..... Halskrümmung anpassen oder "netter":D anschlagen.
Netter anschlagen - Ich glaube, das ist bei mir ausgereizt.
 

Oli Wan

Verrickt
man vertut sich da leicht, mit der halsbiegung; manche brauchen eine möglichst geringe um nicht zu schnarren, und dann halt die richtige saitenhöhe. war zb. bei meinem thunderbird so, also durchgehender hals, bei rics auch.
 

Uhu

Member
Bassix
ß1.629
Hmm. Ich habe den Sattel mal auf der tiefen Seite extrem hoch gestellt - sieht allerdings verboten aus mit dem herausragenden Gewinde, und hilft auch nicht viel - von F bis Gis schnarrt es munter weiter. Wenn ich die Töne ppp spiele, gehts. Glücklicherweise spielt sich das Meiste in den höheren Lagen ab, aber halt nicht alles.



Ich werde mal als nächstes nochmal mit der Halskrümmung experimentieren. Vielleicht sind es auch die Saiten?
 

Oli Wan

Verrickt
möglich, aber ich tippe tatsächlich eher auf die biegung. twist ist nicht im hals hoffe ich? mal geguckt, ob die bundstäbchen auch gleich hoch sind?
(lineal etc. über drei bünde, wenns kippelt ist der mittlere höher)
 

Uhu

Member
Bassix
ß1.629
So, und jetzt auch noch den Hals verkrümmt. Sieht jetzt aus wie ein Flitzebogen und ist in den höheren Lagen schwerer zu spielen, da ja die Saiten ziemlich abstehen - aber das Schnarrproblem ist deutlich reduziert.
möglich, aber ich tippe tatsächlich eher auf die biegung. twist ist nicht im hals hoffe ich?
Was ist möglich? Sorry, das habe ich nicht vestanden jetzt.

Vielleicht:
Mit "Verkrümmt" meinte ich nicht, der Hals wäre jetzt irgendwie verzogen oder was, ich wollte nur damit ausdrücken, dass ich die Halskrümmung recht stark erhöht habe. Das hat auch den erwünschten Effekt gehabt, aber halt leider den Nebeneffekt, dass in den höheren Lagen die Saiten jetzt recht weit vom Griffbrett entfernt sind.

mal geguckt, ob die bundstäbchen auch gleich hoch sind?
(lineal etc. über drei bünde, wenns kippelt ist der mittlere höher)
Da bin ich ganz sicher, da der Bass gar keine hat.
 

Oli Wan

Verrickt
quatsch mit den bundstäbchen, da war ich irgendwie nicht in der spur..:II
vertwistet würde bedeuten, dass der hals in sich verdreht ist, dann wirds schwierig..
biegung so hoch, dass die saitenlage hoch wird..und das auch noch bei fretless..das ist eher nicht richtig!
probier echt mal die andere variante, also fast ganz gerade, man vertut sich da leicht! und dann bridge höher.
 
  • Like
Reaktionen: Uhu

Oben Unten