SciFi aka 'The Kemper Home'

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß22.943
Na dann wage ich es doch auch einmal.
Nach meinem kompletten Umstieg weg von meinem Eisenschwein (SVT2) auf den Kemper und einigen Kemper Beiträgen hier im Forum eröffne ich hier mal den Treffpunkt der sich wagenden und digitalisierenden Bassern.
Viele sind es wohl hier noch nicht oder vielleicht ja auch doch?
Wie dem auch sei.. WELCOME und los geht es !
Lets rock via KEMPER :D
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß54.406
bei sowas denke ich ja immer: "...okay, du hast jetzt deine unwichtige, nicht maßgebliche, prinzipiell verneinende, rückwärtsgewandte, "proud to be oldschool", scheuklappenhafte engstirnige meinung kund getan.

dann halte doch bitte für den rest der runde deine fresse...

auch wenn neue und zukünftige technologien so manchen düsteren pfad bereit halten über die man in 5-15 jahren nur die hände über den kopf zusammen schlagen wird...das ein oder andere wird sich etablieren. nur so bleibt kunst (=musik..unter anderem) spannend.

und wir (ja, ich mit meinem faible für preci und röhrenamps zähle mich dazu) dienen nur als "reibungsfläche" für neuen scheiss.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß54.406
okay...vielleicht übers ziel hinaus geschossen...andererseits ist @küche ein freund der klaren worte und kann damit um (?).

mir gehen halt inhaltslose wasserstandsmeldungen von meinungen ohne jegliche unterfütterung auf den sack...
 

ElectricMorus

Basstölpel, elektrischer!
Bassix
ß94.220
Hier mal aus echtem Interesse und für die Blöden unter den Oldschoolern (wie mich:I):

Ein Kemper ist ein Digiamp mit eingebautem Elektrohirn (was für ein schöner Bandname btw:o)). Er kann sich Profile aller möglichen Amps und Boxen „einsampeln“ (wie genau macht man das?), so dass ich mein Geschrammel mit ihm und einer (neutralen?) Box / über die PA durch alle möglichen tonalen Kulissen jagen kann. Richtig? Funktioniert das? Wie lange muss man sich damit auseinandersetzen? Dreht man da nicht vor lauter Möglichkeiten hohl? Ich meine, die „Preci mit Vollröhre“-Sache hat ja auch was mit „Keep it simple“ zu tun. Wenn ich anfange mit meinen PU- und EQ-Einstellungen rumzuspielen, endet bei mir leider meist das sinnvolle Üben.
Andererseits könnte es ja die ultimative Amp-GAS-Impfung sein;-)
Also, ihr Kemperianer:zyklop:, wie ist das so?
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß54.406
Ein Kemper ist ein Digiamp mit eingebautem Elektrohirn (was für ein schöner Bandname btw:o)).
ja

Er kann sich Profile aller möglichen Amps und Boxen „einsampeln“
ja

(wie genau macht man das?)
soweit ich das kapiert habe: amp + box: micro vor die box, von da aus in den kemper. der schickt ein Analysesignal in die kette, nimmt das auf und "Sampelt" die antwort. damit hab ich dann meine komplette kette und kann sie in engen grenzen noch bearbeiten (eher "weite grenzen"). kann man natürlich auch mit nur einem teil der kette machen (preamp ohne box). muss man aber daran denken das es nicht komplett ist und den rest mit berechnen bei der weiterverarbeitung.

Funktioniert das?
ich hab es bisher nur bei gitarristen beobachten können. da hat es aber erstaunlich gut funktioniert.

Wie lange muss man sich damit auseinandersetzen?
naja...alleine den perfekten "sweet spot" (vielleicht besser: sweat spot) für das micro zu finden kann einen ganzen tag in anspruch nehmen. die wahl des micros noch nicht mal einbezogen. und dann bleibt es halt eine "momentaufnahme". also; ich würde mir zeit nehmen. kann sich aber lohnen.

Dreht man da nicht vor lauter Möglichkeiten hohl?
ich ja. ich bin da halt noch analog sozialisiert worden. die kunst ist halt: du hast unendliche möglichkeiten: lerne sie zu ignorieren...kann ich nicht. die "digital natives" aber anscheinend schon...

Preci mit Vollröhre“-Sache hat ja auch was
yep. mich macht es glücklich. aber ich bin nicht der bauchnabel der welt ( nur meiner eigenen...)

wie erwartet...nur ansage, kein inhalt...
 

KÜCHE

Gesperrter User
Bassix
ß72.746
wie erwartet...nur ansage, kein inhalt...
sach ma... suchst du Streit ?... nix gegen Kemper... hab ich schon probiert und wenn da oben steht:
Lets rock via KEMPER :D
denn sag ich: Nö :stolz:

Wenn da stehen würde: "Let´s have fun und Horizonterweiterung", denn würde ich sagen: Jo :stolz:

Abgesehen davon benutzt du mich als Projektionsfläche und phantasierst irgendwas von Oldshool
nebst ich und wir und was weiß ich... Keule, nimm mal die Finger aus der Steckdose und setz dir
den Miedsekater auf den Bauch... das beruhigt ungemein...mich zumindest und ich hab zwei von
der Sorte.

Erklär mir und anderen nicht mein Leben.... magichnichsogerne.

Edit...
Für mich ist das Werzeug und keine Philosophie... wenn das zum
Projekt passt, denn wird´s benutzt und fertig is... ganz einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

ElectricMorus

Basstölpel, elektrischer!
Bassix
ß94.220
@lordbasstard, danke :great:, dann habe ich ja die Grundzüge des Kempers verstanden ( die Grundzüge zwischen @KÜCHE und dir noch nicht, muss ich aber auch nicht:bier:).
Aber bleibt neben der „Komplex vs. Simpel“-Geschichte ja auch die Frage, ob das vor allem was für rückenkranke Progger und multiengagierte Profis ist, die das gut nutzen können.
Ich habe leider gerade keine Band, hätte aber das erste Mal Lust auf eine „Immer-auf-die-Zwölf-Schweinekapelle“. Sprich: Wenn ich mal meine Finger und dann als nächste Ausbaustufe ein Plek im Griff habe, könnte das schon genügen. Ich will nicht ketzerisch sein, aber mangels Geld habe ich jahrelang mit „all-in“ an den PUs auf nem Hohner „The Jack“ über die PA gespielt. Nein, ist mir nicht peinlich, weil alle einschließlich Publikum Spaß hatten. Und selbst da gab es oft Komplimente für den Basssound. Eventuell ja auch, weil ich da uneitel sein musste und daher banddienlicher war bzw. abgemischt wurde?!
Aber trotzdem (oder gerade deshalb?!) interessiert mich das Kempern.
 

garotti

well down member
Bassix
ß34.092
Also ich hab den Kemper von @ThK beim Bassictreffen in Wetzlar zum ersten mal gesehen und gehört. Mir war das Ding vollkommen neu und verwirrend fremd. Der Sound war überraschend gut und wer Bock auf moderne Technik, PC, etc hat, und natürlich das nötige Kleingeld, wird bestimmt eine Menge Spaß damit haben. Sicher brauch man viel Zeit bis man das Teil beherscht. Das ist bei komplexer Software eben so.
Klar kann man das mit dem PC vielleicht auch machen. Aber mit dem Laptop auf die Bühne? Kommt vielleicht noch.
Ich fand den jedenfalls sehr interresant, bin ja auch Technikfan.
Allerdings möchte ich live lieber einfaches Material verwenden und mich auf meinen Fingersound verlassen, da ich dann meist zu nervös bin um mich mit tausend Möglichkeiten zu beschäftigen. Deswegen nehme ich nicht mal Bodentreter oder ähnliches mit.
Ein Freund hat sich jetzt lieber mal einen Camper gekauft und fährt damit in Urlaub.....
 

ElectricMorus

Basstölpel, elektrischer!
Bassix
ß94.220
einen Camper gekauft und fährt damit in Urlaub.....
:o)Okay, der lag mir gerade auch schon auf der Zunge, wo ich doch jetzt endlich auch Busfahrer bin:prost:
Aber back to topic: Über was läuft dann live so ein Kemper? Ich habe gerade schon das Gefühl, dass allein die paar Boxen, die ich kenne Klangwelten zwischen sich haben. @ThK wie machst du das dann live? Und kann man Profile auch als Plug-In kaufen? Sonst musst du ja ein halber Tontechniker sein. :gruebel:
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß54.406
sach ma... suchst du Streit ?
ich vermute: samstag abend, ich alleine zuhause, flasche roten drinn...ja...:D

ne, nix für ungut...ich find es ja okay etwas gut oder doof zu finden. nur hier, im virtuellen raum, ohne sein gegenüber irgendwie optisch einschätzen zu können sind so pauschale ansagen wie "nö" mit einem stolzem gesicht hinterher ... so gar nicht diskussionsfördernd.

insoweit gebe ich meiner pöbelnden stichelei recht als das es dich zu einem brauchbarem statement bewegt hat:

Für mich ist das Werzeug und keine Philosophie... wenn das zum
Projekt passt, denn wird´s benutzt und fertig is... ganz einfach.
das ist doch mal tausend besser als: "nö...
 

Oben Unten