Serek Bässe

hgude

New Member
Bassix
ß409
Moin Moin,

gibt es schon Serek-Bässe im Forum? Habe mir gerade einen Midwestern bei Jake Serek bestellt. Cooler, sehr netter Typ, de auch gerne Sonderwünsche in Sachen Hals- Shaping und Pick-Up - Konfiguration erfüllt. Die Bässe werden von ihm handgebaut in Chicago, PUs zum Teil selener gewickelt - bei mir z.B. ein B90 in der Mittelposition und ein Serek-Singlecoil in der Stegposition.

Es gibt nocht so viele wirklich gut klingende Shortscale-Bässe, diese scheinen wirklich erstklassig zu sein.

Irgendwelche Erfahrungen damit bei euch draussen?


https://www.serekbasses.com/
 

Anhänge

beate

Bassteltante
Erfahrungen keine, aber über den Tonabnehmer bin ich schon mal gestolpert und finde ihn interessant. Die Instrumente machen tatsächlich einen guten Eindruck (ja, ich hab schon mal Soundfiles gehört) - die eigenständige und doch klassische Gestaltung gefällt mir sehr.

Wenns halt nicht über den großen Teich geschippert werden müsste...
 

hgude

New Member
Bassix
ß409
Moin beate,

so geht es mir auch. der B90 bringt trotz der 30,5” - Mensur einen P-Bass-ähnlichen Sound. Bin sehr gespannt, muss aber leider noch bis Mai warten...

Jake ist offenbar gut ausgebucht ;-)

LG
Hansjörg
 

beate

Bassteltante
Moin beate,

so geht es mir auch. der B90 bringt trotz der 30,5” - Mensur einen P-Bass-ähnlichen Sound. Bin sehr gespannt, muss aber leider noch bis Mai warten...

Was nicht groß überrascht. So viel anders als beim Preci ist das Magnetfeld eines P90 mit seinen breiten und flachen Spulen auch nicht (und auch nicht das der Bisonics, die ja auch nix anderes als P90 mit Mechanik für die Polepieces sind). Wenn dann noch die entsprechende Tonabnehmerposition gewählt wird...
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß23.407
ich mag die Kopfplatte als 5er nicht, finde die Anordnung der Stimmmechaniken nicht so!

Edit: da fehlt am Schluss noch ein Wort, z.B. gelungen, oder toll! B)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben