Sire Marcus Miller V7 Vintage Schaltplan


Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Hi Leute,
ich habe bei meinem V7 Vintage ein seltsames Problem.

Ich stecke den Bass in die Anlage und es kommt erst mal gar nix. (aktiv/passiv)
Nach ungefähr 10 Sekunden kommt bei angespielter Saite ein extrem übersteuertes Signal was dann nach ein oder zwei Sekunden wieder normalen Pegel hat. Beim Umschalten von aktiv auf passiv und umgekehrt gibt es zusätzlich noch ein lautes Knacken. Das hatte ich bei meinem voherigen Bass nicht.

Erster Verdacht war da natürlich ein defekter Preamp. (Natürlich Batterienwechsel gemacht und Kabel an Buchse etc überprüft)
Also Thomann angerufen und prompt einen Ersatzpreamp zugeschickt bekommen.

Alten Preamp raus gelötet und neuen rein.
Gleicher Fehler ...xx(

Jetzt ist mein nächster Verdacht nur noch, dass der Preamp von Anfang an falsch verlötet war und ich natürlich dann die Fehler beim verlöten des neuen Preamps nicht korrigiert habe.

Deswegen:
Hat jemand einen Schaltplan vom V7 Vintage oder könnte für mich mal die Unterseite der Controllplate abfotografieren damit ich das vergleichen kann?

Wäre genial bei der Fehlersuche! :bier:
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.349
Ich habe meinen Preamp gerade ausgebaut und auf passiv umgestrickt, weil ich eigentlich nur passiv spiele und mir die Doppelstock-Fummelpotis auf den S... gingen.
Vielleicht kann ich trotzdem helfen. bzw. kann bei meinem 2. Sire (der noch aktiv ist) mal das Controlplate abschrauben und fotografieren. Ich kann allerdings nicht versprechen wie zeitnah ich dazu komme.

Ging denn der Preamp noch nie? Hast du den Bass nigelnagelneu?
 
Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Das wäre super wenn du mir den Gefallen tun könntest!
Muss auch nicht heute sein oder so. Ich habe nur im Netz gar nichts über die Verdrahtung gefunden und tappe da echt im Dunkeln. (Bis auf die offensichtlichen Parts)

Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich nicht weiß ob das Problem von Beginn an bestanden hat da ich eigentlich immer den Bass einstöpsel und ohne Ton erst mal mit nem Klemm-Stimmgerät die Stimmung kontrolliere (im Proberaum).
Da der Fehler ja nur in den ersten Sekunden deutlich ist und danach nur am Knackser beim Umschalten zwischen aktiv/passiv zu erkennen ist, könnte ich das übersehen haben.
Habe den Bass glaube ich vor ca. 2-3 Monate neu gekauft und es ist mir vor kurzem beim ersten Gig damit aufgefallen.

Jetzt würden manche sagen "mit so einem minimalen Defekt kann man doch Leben" aber ich habe Sorge, dass das zu späteren Beschädigungen am Preamp etc führt da es nach Überspannung klingt.
Da wäre es dann doof sich nicht in der Garantie-Zeit drum zu kümmern.

Rein aus Neugierde noch: Bei deinem Umbau konntest du einfach ne normale passive Jazz-Bass Controllplate einbauen?
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.349
so, ich hoffe das hilft:

2018-02-06 21.07.55.jpg
2018-02-06 21.08.03.jpg
2018-02-06 21.08.30.jpg
2018-02-06 21.08.55.jpg


Zum Schluß noch mein Sire, umgebaut auf passiv und mit Fender Hals (Der originale war defekt und darum hab ich den Bass günstig geschossen) Das ist ein einteiliger Fender Preci-Spezial Hals. Also auch 38mm Sattelbreite und C-Shape. Wie ein JB. Nicht so´n Prügel :D
Ich dachte, wenn schon nicht mehr original, dann kann ich auch die Controlplate wechseln.

2018-02-06 21.10.41.jpg
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.349
Cool! Und der Fenderhals passt 100% in die Halsfräsung vom Sire?

es ist ein minimaler Spalt, wenn man genau hinschaut. Ich hake das mal unter Fertigungstoleranzen ab :D
Ansonten passt der 1A. Top Saitenlage. Klingt jetzt wie mein 70ri Fender MIJ Jazzbass, ohne Witz.

Materialwert für die gebrauchten Klamotten unter 300,-€ :O!
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.349
Ich habe eine Suchanzeige bei Ebay-Kleinanzeigen gestartet. Es sollte ein Ahorn-Hals mit 38mm Sattelbreite sein.
Ich hätte auch einen Squier oder ähnliches drangeschraubt, aber schlußendlich wurde mir dieser für einen fairen Kurs angeboten.
 
Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Hmm... Bis auf dass das eine Erdungskabel unterhalb des Volumen-Potis bei mir rot und nicht schwarz ist sieht alles genauso aus.

Ich werde Mal weiter suchen und gebe nen Update falls ich die Lösung finde.

Auf jeden Fall ein dickes DANKESCHÖN an dich für die Fotos. Sehr cool! :bier:

Auch ein geiler Umbau den du dir da gezimmert hast! Schön zu wissen wie kompatibel die Bauteile alle sind:D
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.446
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.634
@Rhino- : Vielen Dank für die Aufklärung, da werd ich dann mal die Augen aufhalten. Sobald mein Budget es wieder zulässt, teste ich das mal aus. Ich mag meinen V7, nur diese Kopfplatte...

Hmm... Bis auf dass das eine Erdungskabel unterhalb des Volumen-Potis bei mir rot und nicht schwarz ist sieht alles genauso aus.

Wenn das Kabel rot ist, ist es keine Masse sondern Strom und somit falsch! Das kann so nicht funktionieren...
 

Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Du hättest normalerweise recht wenn der Techniker bei Sire den normalen Farbcode eingehalten hätte.
In meinem Bass sind nur alle Erdungskabel die an diese Schraube im Inneren gezwirbelt sind auch rot.xx(

Bei der Buchse habe ich mir den Kabelweg angeguckt. Spitze geht zur Platine, das Erdungskabel (an der kürzeren Klemme) auch. Das Kabel am Ring geht zur Batterie.
Sollte ja eigentlich stimmen oder?
IMG_20180207_173131.jpg

Achja.. ich bin auch endlich mal auf das hier gestoßen:
https://www.talkbass.com/threads/sire-v7-preamp.1266292/
(ganz unten auf der Seite ist nen Schaltplan skizziert)
 
Zuletzt bearbeitet:
Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Also seit ich den Bass habe hatte da keiner seine Finger drin.
Vielleicht ist dem gerade das schwarze ausgegangen beim zusammenlöten...

Bei mir sieht das übrigens dann so aus:
IMG_20180206_105211.jpg
IMG_20180206_105220.jpg
IMG_20180206_105229.jpg
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.446
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.634
Hm, hast Du ein Multimeter mit Durchgangsprüfer? Dann steck doch mal ein Kabel in die Buchse und überprüfe, ob Tip und Ring richtig belegt sind und Durchgang haben.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.446
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.634
Ausgehend von Deinem Klinkenbuchsenbild

- rot geht zur Platine, an den Anschluss, der dem Poti am nächsten ist.

- das rechte schwarze Kabel (abgeflachte Seite der KliBu) geht an den mittleren Anschluss auf der Platine (neben das rote)

- das 3. Kabel ist Batterie-Minus

An den dritten Anschluss auf der Platine kommt der Batterie-Plus.
 
Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Ausgehend von Deinem Klinkenbuchsenbild

- rot geht zur Platine, an den Anschluss, der dem Poti am nächsten ist.

- das rechte schwarze Kabel (abgeflachte Seite der KliBu) geht an den mittleren Anschluss auf der Platine (neben das rote)

- das 3. Kabel ist Batterie-Minus

An den dritten Anschluss auf der Platine kommt der Batterie-Plus.


So habe ich das auch am Bass gesehen.
Einen Multimeter hab ich leider nicht zur Hand. Allerdings glaube ich sollte - falls da etwas vertauscht ist - auch einfach gar nichts kommen oder zumindest ein sehr schlechtes Signal, oder?
Das ist aber wie oben beschrieben ja nur in den ersten paar Sekunden der Fall. Danach nur beim Umschalten.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.446
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.634
Hm, da bin ich dann echt überfragt...:I Bass einschicken und Thomann mal drüberschauen lassen?

Aber passiv läuft er ohne Probleme?
 
Asky
Asky
Member
Beiträge
84
Bassix
ß5.554
Passiv ohne Batterie hat er direkt ein Signal. Nur das Umschaltknacken kommt trotzdem.
Zu Thomann würde ich den Bass ungerne schicken, da beim letzten mal als ich einen hin geschickt habe drei mal der Bass mit nem anderen Defekt zurück kam...

Aber ich habe heute noch mal was Neues raus gefunden: Wenn ich den Bass einstöpsel und ziemlich weit aufdrehe hört man ein leises Surren (auch ohne Batterien) was verschwindet wenn man an irgendein Metall-Teil des Basses packt... also klassischer Erdungsfehler.
Jetzt muss ich wohl nur noch raus finden wo doch die Verdrahtung falsch ist oder vielleicht eine Isolierung durch ist etc. ... und hoffen, dass das kein zusätzliches Problem sondern der Ursprung ist.
 

Similar threads

bassdscho
Antworten
28
Aufrufe
4K
Mensur
 

Oben Unten