Songs komponieren

FleaR

New Member
Bassix
ß240
Also da ich ja nun rausgefunden habe, dass doch einige dabei sind, die bei ihrer Band eher Eigenkompositionen spielen, möchte ich mal fragen, wie ihr das eigentlich macht?
Bei uns hab ich mal vorgeschlagen was eigenes zu machen, hatte (meiner Meinung nach) eine ganz passable Idee, hab die vorgespielt, dann hat der Schlagzeuger gleich mal mit Double-Bass und dergleichen euingesetzt, der Gitarrist hat übelste Distortion-Akkorde rein"gezaubert" und meine Idee war, um es kurz zu sagen, darauf reduziert, dass ich nur die Akkordgrundtöne hätte spielen können, weil es sonst zu überfüllt gewesen wäre. Seitdem hab ich mich damit abgefunden, dass ich in einer Coverband spiele und keine Ideen mehr einbringe( spiel sie daheim auf dem PC ein, dann halt ohne Drums, sondern nur Gitarre und Bass).
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
hmm,

als erstes kommt eine idee.
dann wird drauf gejammt.
das resultat ist meist ein brauchbares grundgerüst, an dem noch gefeilt wird.

Oder ganz anders: jm kommt mit dem fertigen stück in form von noten daher =)
 
L

Liquidbassman

Guest
Servus,

wir haben uns auch sehr lange damit beschäftigt und es haben sich verschiedene Methoden bei uns angesammelt. Meistens kommt der Klampfer mit einem Riff und jeder von uns überlegt sich seinen Teil drauf. Die beste Lösung für einen geilen Refrain ist, wenn die Gesangsline schon da ist. Das wichtigste ist jedoch, und da sind wir Basser nunmal oft im Arsch, dass uns die Gitarristen genug Platz lassen. Unser Klampfer glaubte auch immer das sein Bassregler voll aufgedreht sein muss, damit seine Bimmel ordentlich drückt. Das gibt dann einen schönen dröhnenden Brei und keiner erkennt was gespielt wird.
Seit ich ihm das klar gemacht habe hört man auch meine Läufe heraus.

 

lepl

New Member
Bassix
ß240
ich schreibe alles was mir in den sinn kommt einfach mal auf egal ob läufe oder texte, wenn sie dann einigermassen geniesbar sind präsentiere ich sie in einer bandprobe und dann wird mal gejammt.
bei uns ist es noch schwier da wir gleich 2 gitarristen haben und beide wollen vollgas geben. naja metal.
vielleicht muss man es ihnen einfach mal sagen. ich habe gute erfahrungen gemacht und nun spielen wir auch lieder bei denen der verse eher ruhig ist. dort hört man auch den basslauf sehr gut raus.
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
@Liquidbassman: das problem mit dem bass beim gitarristen kenn ich auch, ich habe es auf zwei weisen gelöst. Als erstes hab ich es ihm gesagt, das hat zwar etwas gebracht, aber auch nicht viel, dann hab ich mir nen neuen bass gekauft, mit nem klang ähnlich wie music man, (sehr viele tiefmitten, diese hab ich zusätzlich gepusht), und seit dem komm ich durch. Das liegt daran, dass die tiefmitten am besten durchdringen, vor allem weil die gitarrenamps den bass immer nur im bereich des subbasses wieder geben.

Zum thema songwriting, einer von uns hat eine idee, sei es bass oder gitarre, wir haben selbst schon auf ner idee von unserm schlagzeuger was aufgebaut. Diese Idee wird erstmal beurteilt und gegebenenfalls noch ein wenig abgeändert, dann fängt der schlagzeuger an einen beat darauf zu spielen und nach und nach steigt der rest ein. Selbst die gesangslinie wird dann schon grob festgelegt.
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
als erstes überlege ich mir eine text oder eine melodie mit lalalalala... dann passe ich den text an die melodie an und umgekehrt. anschliessend gehts ans ausharmonisieren. das ist eher der schwierige teil der übung. dann hat man ein grundgerüst im kopf und kommt mit dem in die band. anschliessen wird das angehört und jeder mach sich notizen, was man mach kann und zwar für alle instrumente. dann wird mal ein zwei versionen getestet und angespielt. wenn es einigermassen klingt, wirds aufgenommen und dann zuhause endgültig jeder für sich arrangiert. dann kommen wir wieder zusammen und der song hat gestallt und tönt...
aber es ist nur so eine vorgehensweise... wir haben auch die andere variante probiert, indem man ein riff spielt, alle jammen mit und man bekommt nur teile... dann muss man einen refrain oder sonst was krampfhaft suchen, der harmonisch einigermassen ins konzept passt. der gesang und der text ist im prinzip das letzte, was gemacht wird. unsere band ist von dem weggekommen, da viele songs wie ein "gebastel" tönten. ein teil hier, ein teil da und nichts hat harmonisiert. es war der "falsche" weg für uns.

aber wie du ein lied richtig schreibst, kann nicht gesagt werden. nehme einfach die ideen, die du hast auf und präsentiere sie der band. du hast dann sicher eine vorstellung, wie der song tönen soll, also sage dem gitarrist, dass solche mördersounds nicht passen bzw. nicht deinem gusto entspricht. wichtig ist einfach, dass ihr miteinander redet!!!
 

infinite Phil

Active Member
Bassix
ß3.038
Komponieren ist bei uns gemeinschaftsarbeit. Jeder beherscht mehrere Instrumente, so dass wir untereinander "tauschen" können und so ganz neue Ideen entwickeln können. Meistens hat der Gitarrist, oder ich eine Idee und dann wird daran gearbeitet. Unser Drummer dann meist auch an der Klampfe. Wenn das Gerüst steht und wir uns bemüht haben nicht zu komplex zu werden (unsere Marotte), dann schreibt der Sänger einen Text dazu. Oft arbeiten wir mit AkkordClustern -der Gitarrist spielt einen offenen akkord und ich am Bass die Grundharmonie. so passiert es, dass ich was ganz anderes spiele, als die Gitarre und zusammen ergibt das einen vollen Cluster.
Wir gehen auch verschieden an die Sache ran. Unser Gitarrist probiert neue Griffe aus und setzt zusammen was "gut klingt". Ich dagegen hab damals viel Harmonielehrer abbekommen und gehe daher teilweise mit klassischen Kompositionstechniken ran.
 

Nomenon

New Member
Bassix
ß240
einfach hinsetzen und spielen
was sich geil anhört aufschreiben!!!!
viel mit allen anderen reden und fragen was man so alles spielen kann...
viel jammen
offen sein
offen für neues sein
sich nicht unbedingt durchsetzen müssen
nachgeben
mal auch auf die anderen schauen

leute die auf nem selbstverwirklichungstrip sind, kannst du so oder so abschreiben

das sind meine tips
 

Nomenon

New Member
Bassix
ß240
in wie fern is er dilletant ... meinst du, dass er sich ständig durchsetzen MUSS??

ich war auch mal in ner band, wos so nen typen gab ... die sind meist voll kontraproduktiv und es bringt überhaupt nix mit denen weiterzumachen
 

lepl

New Member
Bassix
ß240
@bassi
dabei ist jammen doch das beste um songs zu schreiben.

am anfang zwar heftig und klingt oft ein bisschen zusammengeflickt aber mit der zeit hat man es raus und bringt mehr abwechslung und verbindet die verschieden themen miteinander.
wie es mit gitarre ist weis ich leider nicht.
 

floppo

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: bassuggär

als erstes überlege ich mir eine text oder eine melodie mit lalalalala... dann passe ich den text an die melodie an und umgekehrt. anschliessend gehts ans ausharmonisieren. das ist eher der schwierige teil der übung. dann hat man ein grundgerüst im kopf und kommt mit dem in die band. anschliessen wird das angehört und jeder mach sich notizen, was man mach kann und zwar für alle instrumente. dann wird mal ein zwei versionen getestet und angespielt. wenn es einigermassen klingt, wirds aufgenommen und dann zuhause endgültig jeder für sich arrangiert. dann kommen wir wieder zusammen und der song hat gestallt und tönt...
aber es ist nur so eine vorgehensweise... wir haben auch die andere variante probiert, indem man ein riff spielt, alle jammen mit und man bekommt nur teile... dann muss man einen refrain oder sonst was krampfhaft suchen, der harmonisch einigermassen ins konzept passt. der gesang und der text ist im prinzip das letzte, was gemacht wird. unsere band ist von dem weggekommen, da viele songs wie ein "gebastel" tönten. ein teil hier, ein teil da und nichts hat harmonisiert. es war der "falsche" weg für uns.

aber wie du ein lied richtig schreibst, kann nicht gesagt werden. nehme einfach die ideen, die du hast auf und präsentiere sie der band. du hast dann sicher eine vorstellung, wie der song tönen soll, also sage dem gitarrist, dass solche mördersounds nicht passen bzw. nicht deinem gusto entspricht. wichtig ist einfach, dass ihr miteinander redet!!!
hey, ist das wirklich dein ernst? ihr macht euch alle notitzen und spielt es dann zu hause? aber echt, spielst du in einer kirchenband? habt ihr eure proben durchorganisiert? 7.30Uhr-7.45 Uhr: neuer refrain (nur riffs) 7.45Uhr-7.50 Obstpause 7.50Uhr bis 8.05: ausharmonieren 8.15-9-30: Balletstunden...
aber du hast recht, es ist "einfach wichtig, dass man mitenander redet...". bist du sexualexperte?
ansonsten muss ich dir recht geben, nur mit jammen kommen die geilen lieder. mann muss einfach glück haben, einen kreativen gitarristen an bord zu haben, sonst hat es eh keine zukunft...
greets und viel spass mit deiner harmonie-band...
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß345
Ich glaube, dass es auch ein Problem ist, wenn die Bandmitglieder nicht alle ihr Instrument wirklich beherrschen, oder nur einen bestimmten Stil drauf haben. Denn wenn man zu jammen beginnt, klingen die Dinge die dabei raus kommen oft sehr ähnlich weil jeder ein gewisses "Grundarsenal" an Riffs kennt und dann ist auch schon fertig. Zumindest ist dies bei uns (noch) der Fall. gibts da irgendwelche Tipps und Tricks um von diesen Standards wegzukommen? Ausser Üben, Üben, Üben natürlich...
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
also entweder ich präsentiere der band eine idee und die spielen dazu was ihnen grad einfällt und man diskutiert darüber was gefällt und was nich, oder aber (und das ist mir mittlerweile viel lieber) ich schreibe den kompletten song zuhause, arrangiere ihn evtl und verteil dann nen songsheet an alle mitmusiker. [:-)]

@doorslammer:
bei einigen meiner ideen und stücke ist es auch tatsächlich so, das nichmal ich selber die gut spielen kann [:II]
da gibts drei möglichkeiten:
1. nachhilfestunde + übenübenüben
2. schwierige stellen vereinfachen ohne den song grossartig zu verändern
3. musiker austauschen
 

PinQin

Nockelauge Deluxe
Bassix
ß248
Wir haben bisher noch nie gecovert.

Bei uns ergeben sich die Lieder auch immer nach dem Jamprinzip, basierend auf einem Motiv, das einer von uns einbringt.
Das wird erstmal bischen durchgekaut, dann unterhalten wir uns über die Feinheiten.

Ich habe das Glück, einen äusserst fähigen Schlagzeuger und einen ebenso begabten Gitarristen in der Band zu haben, die verhindern, dass wir in allzu üble Standarts verfallen. von mir kommen eher die groben Akkordfolgen/Texte/Synthprogramme, da ich definitiv der schlechteste Instrumentalist in der Band bin. Zudem muss ich ja auch noch zum Bassspiel singen, was meine Spielfähigkeit ein wenig mindert.

gruss

PinQin

 

Gott sei Punk

New Member
Bassix
ß240
ich mach musik an der gitarre od. seltener am bass und schreib unabhängig davon texte...dann versuch ich welche texte mit welchen melodien/grooves zusammenpassen. wenn sie passen sing ich sie meiner band mit gitarre vor. dann wird kritik geübt, die gesangslinie mit der sängerinn überarbeitet, die gitarre vom gitarrist verändert, der schlagzeuger haut seinen beat dazu, meine bassline und fertig.
an meiner ausgedachten struktur des songs wird meist nicht viel verändert. es gibt aber natürlich auch songs die durch herumduddeln "entstehen" oder zumindest eine idee bringen
 

BigNeisi

Active Member
Bassix
ß288
Ich schreibe den Text zu einer "Phantommelodie", die klaue ich mir von irgendein Song, bei dem ich der Meinung bin, so in etwa soll der Song werden. Das dient nur dazu, Struktur in den Text zu bekommen.

Dann lass ich den Text so lange liegen mal 3 Monate, mal 2 Jahre), bis ich die Phantommelodie wieder vergessen habe und veruche den Text mit meiner Akkustikgitarre zu vertonen. Dabei ist es wichtig, die Stimmung des Textes zu erfassen, um Text und Musik im Einklang zu bringen.

Habe ich Text und Musik sowie Gesangsmelodie fertig, ist der "Rohbau" fertig. Nun beginnt die Arbeit mit der Band: Der ganze Song wird wieder auseinander genommen, jeder trägt seinen Teil dazu bei, es wird immer mehr ins Detail gegangen. Oft ist es dann ein total anderer Song wie ursprünglich geplant, aber das ist zu 95 % zum Vorteil des Songs, darauf muss man sich einlassen.
 

Noodle

New Member
Bassix
ß0
Bei uns ist das Songschreiben meist kollektiv. Klappt ganz gut. Oder aber jemand bringt schon einen fertigen Song mit zur Probe.
 
Hallo!
Bei uns schreiben meinen Bruder und ich vielleicht 90 % der Songs. Manchmal die "Wörter" kommen am ersten...manchmal habe ich eine kleine Riff, die kommt und ich versuche, sie nicht zu vergessen!!!!!
Aber ich spiele fast alle Songs an die Gitarre, weil zu komponieren (und auch zum singen) finde ich mehr "armonisch" die Gitarre als die Bass.
Manchmal eine Song in einige Minuten bereit ist, manchmal du brauchst viele Jahren...ich würde sagen, dass komponieren ist die "faszination der manchmal", weil jede Song eine spezielle Rezept ist !!!!!

...und ich liebe die Music-Cooking!!!!!

Guten Appetit und ..... have fun !

Daniele.
 
Oben