Stand für Takamine TB-10 (Upright)

otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Ahoi,

ich suche schon seit längerem eine Abstelllösung für meinen TB-10 Akustikbass (Akustik, frettless, mit Stachel.. also upright spielbar). Zu Hause hängt er an der Wand aber für Proben und Giggs, brauche ich was transportables und vor allem sicheres.

Nun war ich gerade 10min. lang voller Hoffnung etwas gefunden zu haben, doch bei näherem hinsehen bleiben Zweifel.

Guggst du..
http://www.thomann.de/de/stagg_svedb_electric_upright_stand.htm
und
http://www.thomann.de/de/km_14160_electric_upright_stand.htm

Da der TB-10 mit voll ausgefahrenem Stachel auf knapp 2m Gesamthöhe kommt, scheint mir der K&M Ständer zu wacklig. Es fehlt eine Auflagefläche für den Korpus da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Halsaufnahme den Bass genügend stabilisiert.

Beim Stagg-Stand ruht der Bass auf der unteren Stachelaufnahme und es ist leider nirgends beschrieben bis zu welcher Einstellhöhe die Aufnahme gebracht werden kann. Ich bräuchte mind. 74 cm. Außerdem ist nicht klar ob die Aufnahme gepolstert ist oder nicht. Schliesslich würde ja der Holzbody darauf ruhen. Von der Rückseite des Basses mal ganz zu schweigen.

Dann hab ich schliesslich noch den hier gefunden. Macht noch am ehesten den Eindruck wenigstens halbwegs zu passen.
http://www.thomann.de/de/km_141_mkii.htm

Wobei nicht klar ist: Sind die Schwingen individuell einstellbar? Auf dem Foto sieht es so aus als würden diese in einer festen Position einrasten. Die Gesamthöhe von 1,12 m ist wahrscheinlich inkl. Bogenhalter gemeint und somit weiß man nicht wirklich auf welcher Höhe diese Bügel den Bass letztendlich halten würden.

Also: Wer hat schon eine Lösung und kann berichten? Zur Not bestelle ich halt alle drei und suche den besten heraus aber sowas mache ich nur ungerne.

Gruß otoni
 
U-Bass

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß2.105
einfachste Lösung: Bestelle dir alle 3. Bei Thomann hast du 30 Tage Rückgaberecht. Genug Zeit also um ausführlich zu testen
 
Zuletzt bearbeitet:
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Na ja. Diese Hin und Herschickerei mag ich nicht so besonders. Heute ist der hier angekommen und ich werde das Ding auf dem nächsten Gigg mal testen.

http://www.thomann.de/de/km_14160_electric_upright_stand.htm

Der Preis ist echt abartig aber dafür ist er leicht zu transportieren. Stabil in sich ist er auch. Kommt allerdings jemand versehentlich dagegen kann es schon sein das der Ständer zur Seite kippt. Ist halt ein Dreibein. Zur Sicherheit werde ich mal einen von den großen Thomann Kabelbindern mit einstecken und das Stativ damit am Amp sichern. Das entspannt die Nerven in den Spielpausen.

 
miguel

miguel

Younghenry Orchestra
Bassix
ß18.316
HALLO OTONI,
ich besitze auch einen tb10... allerdings spiele ich ihn im sitzen, da er mir im upright- modus einfach zu wackelig ist. daher tut es bei mir ein gitarrenständer (für jumbo- westerngitarren) bestens. eine elegante lösung suche ich aber für das spielen im stehen... wo würdest du die gurtpins platzieren...? oder würdest du überhaupt gurtpins verwenden...?
gibt es überhaupt eine dezente lösung um sich den tb10 umzuhängen...?
GRÜSSE
funkyfinger
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
ich klampfe manchmal im sitzen auf der Couch. Da ruht er dann auf dem Oberschenkel. Aber über eine Umhängelösung habe ich noch nicht nachgedacht. Er spielt sich im stehen eigentlich ganz gut auch wenn es etwas wackelig scheint. Allerdings muss das linke Bein immer etwas höher stehen, damit der Bass besseren Halt am Körper hat. Nur am Hals festhalten geht gar nicht auch wenn das mal in einem Video von "Den Ärzten" so praktiziert wurde. Einzig problematisch sind manchmal Slides in Richtung Kopfplatte. Da hebt er mitunter ab und will wegrutschen. Mittlerweile halte ich ihn dann mit dem Daumen der rechten Hand am Boden :-)

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass jemand seinem TB-10 einen Gurtpin spendiert hat. Ich glaube es war in den Bewertungen zum TB-10 bei Thomann, evt. aber auch hier im Forum. Einfach die Suche bemühen.

Die einzige Stelle wo mir ein Gurtpin sinnvoll scheint, wäre die Rückseite vom Halsansatz. Dort verdeckt der Gurt den Preamp nicht. Aber da der Hals recht fett ist könnte es gut sein das er dadurch zu kopflastig wird.
Oder vielleicht die Wandergittenlösung: Also oben an der Kopfplatte anbinden. Würde ich mal als erstes probieren, da Du erstmal keine Bohrlöcher riskierst. Allerdings ist der TB-10 nicht gerade leicht...

Achso,.. für das andere Gurtende würde ich natürlich die Stachelaufnahme benutzen.

Gruss otoni
 
Zuletzt bearbeitet:
Tscharlie

Tscharlie

Entspannungsbasser
Bassix
ß3.276
Hallo Otoni,
die Stachelaufnahme am Stagg-Ständer hat in der höchstmöglichen Einstellung an der Oberkante 58cm.
Ausserdem ist das Teil nicht besonders standfest.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Zitat:Original erstellt von: Tscharlie

Hallo Otoni,
die Stachelaufnahme am Stagg-Ständer hat in der höchstmöglichen Einstellung an der Oberkante 58cm.
Ausserdem ist das Teil nicht besonders standfest.
Sehr gut, danke! Dann habe ich es richtig gemacht.

 
miguel

miguel

Younghenry Orchestra
Bassix
ß18.316
Zitat:Original erstellt von: Lacson31

ich würde euch so was hier empfehlen.
http://www.paganino.de/shop/k1368/a2092/k-m-141-1-cellostaender.html

ist stabil und der hals bleibt frei.
AVE LACSON,
die ständer- frage ist bei mir eigentlich gelöst... [;-)]
schlage mich aber immer noch mit dem gurt-pin problem rum.
obwohl der vorschlag von otoni sehr plausibel klingt (wandergitarre- style), hab ich noch keinen verwendbaren gurt in dieser grösse gefunden... vielleicht werde ich was eigenes schneidern müssen...
mal schauen was meine mama dazu meint... [8D]
GRUESS
funkyfinger
ps: der bass den du mir geschenkt hast hat am freitags-jam in der farbfabrik für furore gesorgt... isch mega geil gsi... [:-P]
 
bassbeat

bassbeat

Well-Known Member
Bassix
ß13.970
@ otoni70
ich hatte mal den TB-10 von Funkyfinger. Mit dem Ständer hat das bestens funktiniert. Muss aber sagen, dass das nicht genau der verlinkte Ständer war. Den habe ich nur als Beispiel genommen.
Aber wenn es für ein Cello geht, dann muss es doch auch für den Tacamine gehen.
Die Höhe des Ständers ist verstellbar.
Am besten gehst du mal in ein Geschäft und probierst es aus, oder du bestellst zur Probe.

@ funky-f :-)

Freut mich riesig, wenn du an dem Bass Spass hast. Da macht das Schenken doppelt Freude.
Ich sitze hier mit Bronchitis und Antibiotika auf der Arbeit und versuche bis Mittag am Leben zu bleiben. :-(

Keep on rockin', mein bassiger Freund!
 
Zuletzt bearbeitet:
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Zitat:Original erstellt von: Lacson31


Aber wenn es für ein Cello geht, dann muss es doch auch für den Tacamine gehen.
Ich hatte den Stand gestern Abend mit zur Probe und es wäre fast passiert, was ich bereits befürchtet hatte. Im Aufbaugewusel, der TB-10 stand schon in dem neuen Stand, bin ich beim Kabel legen mit dem Rücken gegen den Bass gestossen und er ist umgekippt. Inkl. Stand. Ich konnte ihn zwar noch auffangen aber wer weiß ob das immer klappt [B)]

So ist der Stand toll. Ich kann ihn sogar beim spielen benutzen. Der TB-10 steht fest darin, nur die Lösung mit dem Dreibein ist Murks. Und wenn ich mir die anderen Modelle, z.B. das für Cello anschaue, dann sehe ich immer wieder die gleiche Anordnung. Ein oder zwei Beinchen mehr würden diese Dinger perfekt machen... [:-(]

Ich hab ihn vorerst mit einem Klettkabelbinder für lange Multcores am Amp gesichert aber mein kleiner Mini Ampegturm ist eigentlich zu leicht dafür. Wenn es ganz doof kommt, kippt der gleich hinterher... [xx(]
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Zitat:Original erstellt von: funkyfinger


...schlage mich aber immer noch mit dem gurt-pin problem rum.
obwohl der vorschlag von otoni sehr plausibel klingt (wandergitarre- style), hab ich noch keinen verwendbaren gurt in dieser grösse gefunden...
Ich habe die Wandergittenlösung jetzt mal selbst ausprobiert. Mit einem normalen Gurt der zusätzlich Schnürsenkel an beiden Enden hat, die an Kopfplatte und Stachelaufnahme befestigt sind. Fazit: Nö, das geht besser. Störend war die Befestigung an der Kopfplatte. Die war im 1. Bund beim greifen immer im Weg. Ich spiele den TB-10 mittlerweile im sitzen und ohne Gurt. Da klingt er am besten.

 
Zuletzt bearbeitet:
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß29.523
Ich werde mir jetzt einen bauen. Irgendwas edles aus Holz, in dem mein B10 mit ausgezogenem Stachel fest und sicher steht!
 
 

Oben Unten