~~~Stuart Spector - Homebase~~~

BitFlip

Member
Bassix
ß400
Zitat:Original erstellt von: mobis.fr

dann will ich auch mal:

Nummer 1:
Modell: Euro4, original natural wax/oil
Baujahr: 2001
Hals: neck through
Griffbrett: Palisander
Sattel: Messing
Brücke: Spector
Pickups und Elektronik: EMG / Aguilar
Hardware: Gold
Sonstiges: Custom Lackierung, Crowninlays, Roundwound Saiten
hey, der sieht ja schön aus. sind die schwarzen streifen auch lackiert? das kommt bei dem profilbild nicht deutlich rüber.
Zitat:
Nummer 2:
Modell: Euro NS4-CR, natural satin
Baujahr: 2000
Hals: neck through
Griffbrett: Palisander
Sattel: Messing
Brücke: Spector
Pickups und Elektronik: EMG / Aguilar
Hardware: Black
Sonstiges: Abalone Dotinlays, Flatwound Saiten (Chromes)

ihr könnt beide in meinem Profil sehen.
hast du diesen über die bucht geschossen? soweit ich weiß, ist diese variante nur in den usa erhältlich, oder?
 

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.432
Na , dann werd` ich auch mal meinen guten, alten Speci vorstellen.

Gekauft habe ich meinen schwarzen NS-2A im März 1988, direkt von der Frankfurter Messe. Lt. der Spector Homepage wurde der NS-2A anfangs in den USA und später in Korea bebaut. Da mein Modell eines der Ersten dieser Baureihe ist, nehme ich mal an er kommt aus Amiland.
Durchgehende Halskonstruktion, EMG Pickups, Schaller Mechaniken .... alles da was bei einem NS-2 dran sein muß.
[URL]http://www.guitarmaniacs.de/gallery_pics/tsiMBmA1HEH4tyEf3k4xPVQx0.jpg[/url]
[URL]http://www.guitarmaniacs.de/gallery_pics/xovvDDpnwq0VKbHxkvaihvwvo.jpg[/url]
 

Tiefton

Geist
Bassix
ß9.399
Ich hätte gedacht die Gemeinde der Spectorianer sei größer...hmmmm
Man weis eben erst wie gut ein Spector ist, wenn man sich schon mit anderen (Bässen natürlich) herumschlagen musste...
[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß22.265
Genau so ist das.
Ich habe jetzt seit 3 Jahren meinen NS 5 XL
Das ist einfach "mein" Sound
Alle anderen Bässe die ich danach selbst hatte mussten wieder gehen.

Es gibt einfach keinen bässeren Bass.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Schmidt hat noch nen tollen NS 5 XL da. Da müssen vor dem Test aber neue Saiten drauf. Die sind sowas von tot!!!

mal antesten.
 

allerbest

Tut nichts zur Sache!
So, liebe Leute,

ich möchte gerne in eurem Club mitmachen, wenn ich darf.

Ich habe mir vor einiger Zeit einen Spector Legend 5-Saiter gekauft. Ist zwar "nur" made in Korea aber ich kann nichts "billiges" oder "pfuschiges" entdecken. Die Saitenlage ist traumhaft und der Sound ist gut einstellbar. Von Jaco-Säuseln bis Ultratiefpower ist alles realisierbar.

Wenn ich nur wüsste, welche Saiten die ab Werk draufspannen. Habt ihr eine Ahnung?
 

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.432
Na der Legend 5 ist ja wohl auch nicht gerade das was man als Billig-Instrument bezeichnet und der Fertigungsstandort Korea ist mittlerweile eher ein Qualitätsmerkmal .
Was die Saiten betrifft bin ich allerdings auch überfragt. Ich spiele seit einiger Zeit EB Slinkys auf meinem Spector und bin sehr zufrieden mit dem Ton. Könnte gerade auch bei einem 5-Saiter eine Überlegung wert sein.
 

Mr. Beat

New Member
Bassix
ß631
Hallo,
besser zu spät als nie!!

Ich hab 3 Spector Bässe.
Einen NS-5 CR mit aktiven EMG`s und EMG BTS Klangregelung, sieht alles original aus.
Seit gestern noch einen NS-4CR SSD , auch mit aktiven EMG`s und BTS Klangregelung.
Ja..und einen NS 2A z.Z . mit aktiven EMG`s ohne Klangregelung , es sollten aber EMG HZ`s rein und die originale Klangregelung.

Da 3 Bässe zuviel sind wird der NS 2A wieder mit seinen EMG select Pickups + Klangregelung bestückt und leider verkauft.[**/]
Falls einer noch einen braucht (440€) oder EMG Pickups P/J aktiv(75€).
(ben-in-black@gmx.de)

Man kann also sagen , ich bin Spector geschädigt.[:D]
Fing mit `nem Euro 6LX aus einer Insolvenzmasse an , für den ich meinen Warwick ohne zu zögern verkauft habe.

Dat war`s,
BEN



 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.929
Zitat:Original erstellt von: Nasty_Hitman

Na , dann werd` ich auch mal meinen guten, alten Speci vorstellen.

Gekauft habe ich meinen schwarzen NS-2A im März 1988, direkt von der Frankfurter Messe. Lt. der Spector Homepage wurde der NS-2A anfangs in den USA und später in Korea bebaut. Da mein Modell eines der Ersten dieser Baureihe ist, nehme ich mal an er kommt aus Amiland.
Durchgehende Halskonstruktion, EMG Pickups, Schaller Mechaniken .... alles da was bei einem NS-2 dran sein muß.
[URL]http://www.guitarmaniacs.de/gallery_pics/tsiMBmA1HEH4tyEf3k4xPVQx0.jpg[/url]
[URL]http://www.guitarmaniacs.de/gallery_pics/xovvDDpnwq0VKbHxkvaihvwvo.jpg[/url]
Jaja, den hatte ich auch einmal... die Nomenklatur sagt aber folgendes aus:

NS-2: USA
NS-2A: Japan
NS-2B u.C: Korea

der NS-2A war zu seiner Zeit sicherlich kein schlechtes Instrument - ich glaube, der kostete damals (Ende der 80er) so 12.000 Schilling / 1700 DMark; allerdings war der Unterschied zum NS-2 dann doch gewaltig (ich besaß beide). Absolut kein Vergleich ...
 

BitFlip

Member
Bassix
ß400
Zitat:Original erstellt von: BitFlip

...
die rufen aber 199$ dafür auf, das kann ich momentan nicht finanzieren, da ja, wie geschrieben, ein neuer bass ansteht. [:D]
hi zusammen, ich habe versäumt mitzuteilen, dass ich seit April einen neuen Spector habe.

Modell: euro 4lx doug wimbish; amber stain gloss
Baujahr: 2009
Hals: neck-through, dreistreifig/ahorn mit grafitstreifen
Korpus: erleboden, walnuss-trennfurnier, flamed maple decke
Griffbrett: palisander/perlmutt crown-inlays
Sattel: spector messing
Brücke: spector Messing
Pickups und Elektronik: EMG P/J / Spector TonePump
Hardware: gülden

 

Flamin Blonde

New Member
Bassix
ß0
Hi Leute,

Ich spiele zwar zur Zeit noch nen Warwick FlaminBlonde Ltd 2007 aber ich wurde durch ein paarSachen beeinflusst die mich auf den dringenden Wunsch brachten mir doch mal einen Spector anzuschaffen.
Ich hab jetzt schon ein paar Bässe angespielt und ich muss sagen da haben mich schon 1100 Euro Bässe sehr überzeugt.
Ich weiß nicht obs mir nur so vorkommt aber wenn jemand Empfehlungen abgeben könnte für einen 5-Saiter Spector in der Preisklasse wär ich sehr froh.
Was mich am Meisten beeinflusst hat war der Sound von Robbie Merrill...Bassist bei Godsmack.
Der Klang is so rund und weich...trotzdem präzise und sauber.
Hier mal ein Link (auch wenn das noch bearbeitet wurde)

http://www.youtube.com/watch?v=niDbiH7MLCQ

Ich danke schon mal im Vorraus
freundliche Grüße
 

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß22.265
Ich fand die Spector Saiten nicht so gut.Ich spiel auf dem Buckeye NS-5XL die DAddario EXL 170-5 SL und auf dem Quiltet Maple NS-5XL die DAddario EPS 170-5 SL.
Habe schon viele verschiedene andere Hersteller getestet.
Für mich die beste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.432
Oh Mann ...ich glaube ich habe mich auf meine alten Tage nochmal verliebt !
Habe am Montag den Forte 4 und den Euro Doug Wimbish recht ausführlich probegespielt ..... beide Bässe sind der absolute Oberhammer !!!
Jetzt werde ich von ziemlich heftigen GAS-Attacken geplagt die noch schlimmer werden weil ich mich nicht einmal für einen der beiden Bässe entscheiden kann.

Der Wimbish ist sehr spritzig in den Höhen mit einem sensationellem Obertonverhalten, dabei kann er immer noch enorm unten heraus schieben und knurren.
Durch die etwas geringere Sattelbreite fühlt sich der Hals in den tiefen Lagen fast ein bisschen wie ein Jazz Bass an. Sehr locker zu bespielen, wenn man sich daran gewöhnt hat.

Der Forte ist wahrscheinlich der ausgewogenste Bass den ich je in den Händen hatte. Er liefert alles das ab was man gerade von ihm hören will und legt jeweils noch ein paar Prozent drauf.
Der Bass fühlt sich ,schon nach kurzer Spielzeit, an als ob er ein Teil des Körpers wäre .Selbst für Spector-Verhältnisse ein Meisterwerk der Ergonomie. Der matte Hals ist ein wahrer Handschmeichler.
Man möchte das Teil gar nicht mehr loslassen.

Für den DW Signature würde wohl der Preis, die typische Spector-Optik und die extrem schnelle und saubere Ansprache sprechen.
Der Forte ist natürlich als US-Spector ein gutes Stück teurer und die Optik geht schwer in Richtung Tiefstapler (was mich aber nicht sonderlich stören würde) aber die Haptik und natürlich auch der Ton haben mich schon ziemlich beeindruckt.

Tja ....... eigentlich wollte ich ja für`s erste keinen neuen Bass aber manchmal kommt es eben anders. jetzt werde ich erst nochmal in mich gehen, evtl. nächste Woche nochmal testen und dann sehen wir weiter .... ich halte euch auf dem Laufenden .

 

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß22.265
Letztlich beim Schmitt sagt so ein Fender Jazz Bass Käufer zum Sound des NS 5 XL den ich gerade testete "der hat ja fürchterlich viele Obertöne" !!!!????
Der Spector Klang ist schon einzigartig genial.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.432
Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden......für einen mumpfigen Motown-Sound würde ich auch nicht unbedingt zum Spector greifen (obwohl es auf nen Versuch ankäme ) .....
 

BitFlip

Member
Bassix
ß400
Zitat:Original erstellt von: Nasty_Hitman

Oh Mann ...ich glaube ich habe mich auf meine alten Tage nochmal verliebt !
Habe am Montag den Forte 4 und den Euro Doug Wimbish recht ausführlich probegespielt ..... beide Bässe sind der absolute Oberhammer !!!
Jetzt werde ich von ziemlich heftigen GAS-Attacken geplagt die noch schlimmer werden weil ich mich nicht einmal für einen der beiden Bässe entscheiden kann.

Der Wimbish ist sehr spritzig in den Höhen mit einem sensationellem Obertonverhalten, dabei kann er immer noch enorm unten heraus schieben und knurren.
Durch die etwas geringere Sattelbreite fühlt sich der Hals in den tiefen Lagen fast ein bisschen wie ein Jazz Bass an. Sehr locker zu bespielen, wenn man sich daran gewöhnt hat.
hey, ich kenne das!!
ich habe den dw signature seit 10 monaten und finde den einfach genial. deine beschreibungen kann ich daher nur bestätigen.
im vergleich zu meinem us-5er klingt der dw allerdings nicht so bissig. der 5er hat diesen typischen spector knurr, der so wunderbar nach vorne raus strahlt.
beim dw habe ich eher den eindruck, er sei etwas gezähmt oder ...geglättet trifft es besser. ein hauch weniger aggressive soundanteile, aber einen deutlichen tiefmittenanteil in der stimme.

das soll aber beileibe nicht so klingen, als sei der dw ein glatt klingender hifi bass. der knallt voll in die fresse, wenn du ihn peitschst. allerdings klingt das nicht ganz so forsch wie mein us bass.

auch in einem heavy kontext (z.b. in meiner band myspace.com/roughrocka) sind alle äußerst zufrieden mit meinen sounds. dort setzen sich beide bässe souverän gegen den rectifier gitarrensound und die ülfendrülfzig becken des drummers durch. ohne großes eq schrauben, nur ein bisschen bass boost, that's it.

ich bin total glücklich mit den beiden, da sie halt den typischen spector sound bringen, wenn auch mit unterschiedlichen betonungen.

ich schätze, der dw würde auch in gediegeneren kokntexten eine exzellente figur abgeben.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.589
Na, dann hol ich den Fred mal wieder nach vorne ... spiele seit gut einem Jahr einen Spector MK5 (der Mike Kröger Signature). Ist zwar kein Europa oder US Modell, dafür hat er ein super Preis/Leistungs-Verhältnis. Der Sound ist einfach wuchtig! Spiele immer mit beiden Tonabnehmern, da der Bridge Pickup etwas schwach auf der Brust ist ... Kann auch daran liegen, dass da (noch? [¦)]) die orginal EMG HZ verbaut sind.

Momentan sind da Rotosound DropZone+ (plus Swingbass .060er) drauf und das bollert und schiebt unten rum, dass es eine Freude ist [:D]

Allerdings scheint mir die Verdrahtung der passiven Elektronik etwas seltsam. Wenn man einen PU voll drin hat, ändert sich der Sound bei Zuregeln des zweiten PU erst auf den letzten Grad des Reglerwegs (ist das normal so?). Bin sowieso am überlegen, da aktive EMG nebst parametrischen Mitten reinzubauen, sobald ich was flüssiger bin ...
 

Tiefton

Geist
Bassix
ß9.399
Stuart Spector bietet seit neuestem (Ich weis ehrlich gesagt nicht wie lange es das schon gibt..;-)) 5 Saiter Bässe mit einer "Wide Neck" Option an. Ich glaube dabei handelt es sich ausschließlich um USA Schraubhals Modelle. Weis jemand mehr darüber...gibt es irgendwo so ein Teil in Germanien?
 
 

Oben Unten