~~~Stuart Spector - Homebase~~~

old lowtone

New Member
Bassix
ß240
Ja, kann ich....

Holz müsste Ahorn sein, passive EMG HZ PU´s, 2-Band Aktivelektronik, 2x Vol., Messingsattel.

Der Korpus hat das NS Shaping, das Ding spielt sich wie ein Spector, klingt so und ist das Geld allemal wert, wenn man den Spector-Sound mag.

Ich hab einen und werd ihn nicht wieder hergeben.
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß83.470
Zitat:Original erstellt von: griznak

Hi Leute,

ich habe mal eine Frage bezüglich eines Spector SSD NS 94. Ja, der aus den Kleinanzeigen hier und auch bei Quoka. [;-)]
http://www.quoka.de/musik-equipment/gitarren-zubehoer/c7110a92138228/spector-ns94.html

Kann mir jemand vielleicht ein bissel mehr Daten zu dem Bass nennen? Z.B. weiß ich nocht nicht welche Hölzer verbaut wurden. Und dann natürlich ob er das Geld Wert ist. Was meint ihr?

Danke für die Antworten! [:-)]
mit etwas glück ist der hier noch da und deutlich günstiger! dieser hier liegt bei dem was bei ebay aufgerufen wird:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/spector-bass-ns-94-ned-steinberger-design/63621149
 

griznak

Active Member
Bassix
ß574
Danke für den Link Schneebass.

Mittlerweile hat der Verkäufer des von mit geposteten Basses gesagt, dass der Bass die 3-Bandklangregelung der US-Spectors drin hat und auch Gotohmechaniken am Bass sind. Im Preis inbegriffen sind Gigbag und Versand. Rechtfertigt das den Preis aus eurer Sicht eher?
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß83.470
Zitat:Original erstellt von: griznak

Danke für den Link Schneebass.

Mittlerweile hat der Verkäufer des von mit geposteten Basses gesagt, dass der Bass die 3-Bandklangregelung der US-Spectors drin hat und auch Gotohmechaniken am Bass sind. Im Preis inbegriffen sind Gigbag und Versand. Rechtfertigt das den Preis aus eurer Sicht eher?
das ist schwierig:
die bässe sind defintiv das geld "eigentlich" wert(verarbeitung/handling/klang), ABER es gibt keinen markt für die etwas "ausgefalleneren" spector und noch weniger für die in korea gebauten. darum nicht so leicht zu beantworten.
sicherlich ist das oben genannte eine aufwertung. der unterschied liegt aber bei 130 € und wäre MIR zu viel. wenn man bei 300-350 € landen würde, denke ich, passt das besser. aufwertungen sind zwar schön, aber in meinen augen auch nicht wirklich preisteibend. ich nehme da eher den allgemeinzustand und die nachfrage als anhaltspunkt.
der letzte NS94 ist bei ebay für 211 € weggegannen, was das aussagt muss jeder für sich entscheiden.

letzdenendes muss du das selbst entscheiden, ob er DIR das wert ist. dann ist der preis nebensächlich. ich habe auch schon bässe über preis gekauft, weil ich ihn haben wollte. war mir dann auch egal. [:-)]
 

griznak

Active Member
Bassix
ß574
Danke für die Einschätzung. [:-)]
Das Problem welches ich gerade habe liegt darin, dass ich den Bass noch nie anspielen konnte. Welchen Bass ich anspielen konnte und welcher meinem Klangideal sehr nahe kommt ist der Ibanez SRT 900:
http://www.music-town.de/product_info.php?refID=googlebase&products_id=43676

Das Problem ist allerdings, dass es diesen Bass nicht gebraucht zu kaufen gibt, da er eine Sondersrie war. Also muss ich so oder so den Neupreis dafür zahlen. Der Spector interessiert mich schon sehr, nur wenn er mir nicht gefällt möchte ich ihn halt mit so wenig Verlust wie möglich wieder verkaufen.
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß83.470
Zitat:Original erstellt von: griznak

Danke für die Einschätzung. [:-)]
Das Problem welches ich gerade habe liegt darin, dass ich den Bass noch nie anspielen konnte. Welchen Bass ich anspielen konnte und welcher meinem Klangideal sehr nahe kommt ist der Ibanez SRT 900:
http://www.music-town.de/product_info.php?refID=googlebase&products_id=43676

Das Problem ist allerdings, dass es diesen Bass nicht gebraucht zu kaufen gibt, da er eine Sondersrie war. Also muss ich so oder so den Neupreis dafür zahlen. Der Spector interessiert mich schon sehr, nur wenn er mir nicht gefällt möchte ich ihn halt mit so wenig Verlust wie möglich wieder verkaufen.
na das sind aber 2 sehr unterschiedliche bässe.

auch muss klar sein: wenn du den ibanez neu kaufst und mal über hast, dann geht der mit erheblich mehr wertverlust über den tisch, als der spector. beim spector hält sich das eher in grenzen und je nach länge des gebrauchs, kann man das dann auch als "leihgebühr" ansehen, was man dann verliert.

wer weis, vielleicht in ein paar jahren ist der sogar mehr wert....[:D]
 

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß15.511
Ich bin stolzer Besitzer eines Euro 5LX und eines Legend MK5 (allerdings habe ich die passive Elektronik gegen eine Michalik BP-4 ausgetauscht)
2 Wirkliche Hammerteile. Das einzige was mich stört ist, dass bei dem Preis kein richtiges Batteriefach bei den Euros mit dran ist.

Mit den beiden Bässen hab ich mein Soundideal gefunden und das einzig eventuell irgendwann ertrebenswerte wird wohl nur noch ein USA Spector sein (muss allerdings erst getestet werden ob die die Euros wirklich nochmal toppen können)
 

griznak

Active Member
Bassix
ß574
Tja, nun bin ich auf dem Weg ein Spectorspieler zu werden. Ich habe den NS 94 SSD gekauft und bin nun am warten wann der Postbote klingelt. [;-)]
 

griznak

Active Member
Bassix
ß574
Hallo Kollegen,

ich war heute mit nem Drummer im Proberaum und kann nun Erfahrungen in der Kombo wiedergeben. Wo fange ich da am besten an!?
Also was mir nun nach näherer Betrachtung aufgefallen ist am Bass: Die Bundmarkierungen des 3. und 5. Bundes sind nicht ganz mittig eingesetzt und auch die Abdeckung für den Halsspannstabzugang ist alles andere als mittig. Des weiteren sind die EMG Logos der Tonabnehmer unterschiedlich. Ich habe deswegen mal beim Verkäufer nachgefragt ob er da auch die gleichen Tonabnehmer drin hat. Die Elektronik ist noch etwas tricky:
Der Bass hat 4 Potis. Davon sind zwei Volume für jeweils einen Tonabnehmer, der dritte ein Doppelstockpoti für Höhen und Bässe und der vierte auch ein Doppelstockpoti für Mitten und Panorama. Soweit jedenfalls die Erläuterung des Verkäufers. Meint ihr man kann da einfach so ne Mittenparametrik einbauen?
Nach etwas rumfummeln heute habe ich die Saitenlage noch nicht hundert prozentig nach meinen Wünschen einstellen können, aber das ist eh immer eine Frage der Zeit bis sich alles gesetzt hat. Immerhin habe ich andere Saiten aufgezogen und auch den Hals verstellt. Und dann kommt noch der Faktor des rumprobierens für mich hinzu. [;-)]
Auch bei der Balance zwischen den beiden Tonabnehmer bin ich noch nicht hunder pro glücklich, da der Halskollege wesentlich lauter ist wenn er alleine betrieben wird. Bei beiden zusammen geht ganz schön Druck flöten und es kommt mir auch leiser vor. Ausserdem ist mir der Stegtonabnehmer noch zu fisselig, aber das ist auch eine Frage des rumprobierens. [:D]

Zum Sound vom heutigen Jam:
Der ist einfach Bombe! Gerade der Halstonabnehmer hat soviel Schub, dass es eine wahre Freude ist. Von Kellertiefenbässen über fette Mitten bis zu runden Höhren hat der alles an Frequenzen, was man in einer Band braucht. Der Stegtonabnehmer ist halt sehr nah am Steg und dadurch eh viel crisper und mittiger im Klang. Den spiele ich eh nie solo. Beide zusammen ergeben einen wunderbaren Slapsound. Wenn ich die Einstellungen alle beendet habe und zufrieden bin, mache ich mal Soundfiles.
Bis dahin bleibt nur noch eines zu sagen:
Ein Geiler Bass für das Geld! Ich bin schon gerade total zufrieden damit. [:-)]
 

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß22.265
Der Halspickup ist ein neuer EMG .Zu erkennen im kleinen waagerechten Strich im E u. G

Dots nicht alle mittig? Tja. Da hättest du mal den Fodera von Station Musik für 11900€ sehen sollen den ich mir hatte schicken lassen!!!!!!

Die Abdeckung vom Trussrod sieht aber wirklich echt komisch aus.
 

griznak

Active Member
Bassix
ß574
Auweia, da sollte man meinen bei dem Preis passiert so etwas nicht. Aber Montage gibt es ja überall auf der Welt. [;-)]
Der Verkäufer meinte zu den PUs jetzt auch, dass sie unterschiedlich alt sind und auch zwei verschiedene Typen. Mal sehen ob er genau weiß was für welche.
 

Tiefton

Geist
Bassix
ß9.399
Mir ist aufgefallen das es beim Musik Schmidt (session) keine Spectoren mehr gibt.
Ich bin nähmlich immer noch interessiert an einem 5-String mit vergrößertem Saitenabstand (WIDE-5 STRING SPACING OPTION)
Hat Spector einen neuen Vertreb in Deutschland? oder Europa?
 

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß22.265
Hallo,
einfach den Deutschen Vertrieb anrufen GKnauer und den Daniel Raetz verlangen. Tel. 0711 57887512 d.raetz@gknauer.de
Sag nen schönen Gruß vom Siggi

und ganz vergessen.Bei Thomann gibt es jetzt auch die Bässe aus dem USA Custom Shop New York
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten