Suche nach neuem (sehr) leichten Bass (5 Saiter)

SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.126
Servus,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen 5-Saiter für meine Metalcore-Band.

Leider hat es sich immer noch nicht durchgesetzt, dass zu jedem Bass auch eine Gewichtsangabe erwähnt wird. Nur selten sieht man so etwas geschrieben. Natürlich ist das nicht das oberste Argument bei einem Basskauf, aber interessant wäre es immer und wer die Angabe nicht benötigt, braucht sie ja nicht beachten.
"Leicht" ist ja auch relativ zu sehen, aber z.B. Bässe über 4,0Kg sind mir einfach nicht gelegen.

Ich spiele schon jahrelang 4-Saiter Spectorbässe (u.a.) und bin absolut mit dem Klang und dem Handling zufrieden. Aber irgendwie sind sie mir ein bisschen zu schwer (egal ob CZ oder Legend Korea, alle liegen so um die 4,4Kg), da ich auch einige Meterchen zu Fuß und in der Luft auf der Bühne zurücklege (jaja, man wird älter^^). Und außerdem möchte ich meinen sau teuren NS-4CR (CZ Bj. 2000) 4-Saiter wieder auf normale Stimmung machen, denn er ist irgendwie "zu schade" für diese Metal-Sachen^^

Daher bin ich auf der Suche nach einem leichten 5-Saiter für meine Metalcore-Band. Nach Möglichkeit schwarz oder in die Richtung und LEICHT.

Hier kommt euer Wissen ins Spiel: hat jemand einen Tipp bzgl. möglicher Modelle?
Ich habe mal folgende Bässe in die engere Wahl genommen:
1) Fame Baphomet 5 Gothic
2) Spector Rebop 5 (der soll wohl leicht sein)
oder auch was Gebrauchtes. Preisbereich zw. 700-1300,-€ (im Falle eines Falles auch ein bisschen mehr^^)

Leider habe ich keine konkreten Gewichtsangaben zu den Bässen. Nicht, dass ich jetzt hier falsch verstanden werde: die Bässe müssen mir natürlich hauptsächlich vom Sound und Handling liegen. Und 5-Saiter sind immer ein bisschen schwerer als 4-Saiter, aber trotzdem möchte ich jetzt bei einem erneuten Kauf eben auch gleich auf das niedrige Gewicht achten.

Vielleicht habt ihr ja geniale Vorschläge. Wie gesagt: der Bass soll ein 5-Saiter sein und am besten schwarz und eben LEICHT^^

Besten Dank euch schon mal!!

 
Bass Aldrin

Bass Aldrin

Walking on the moon
Bassix
ß1.045
Aus dem Bauch heraus hätte ich jetzt gesagt, dass die Warwick Thumbs wegen des kleineren Korpusses recht leicht sein könnten. Spiele auch selbst einen und der kommt mir leichter vor als meine Yamaha-Fünfsaiter, ist allerdings kopflastig. Allerdings sehe ich gerade auf der offiziellen HP, dass die aktuellen Thumbs auch 4,4 kg wiegen... Habe meinen (älteres Modell von 1996) leider gerade nicht zur Hand, sonst hätte ich den mal gewogen.
 
BassookaTüte

BassookaTüte

Wat nich basst, wird bassend gemacht
Bassix
ß3.284
Gewichtsangaben werden kaum gemacht, da das von Bass zu Bass unterscheidlich ist. Ist halt Holz und somit nicht immer gleich. Da hilft nur ausprobieren. Mein Thumb wog an die 5 Kilo also nichts mit leicht.
Und einen Fünfsaiter um die 4 Kilo halte ich für utopisch.
Generell würde ich Esche vermeiden, welches recht schwer ist, normalerweise. Andererseits ist Sumpfesche wiederum relativ leicht. Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ansonsten halt nen 4 Saiter kaufen und auf BEAD stimmen.
 
samjones

samjones

New Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: BassookaTüte
Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
 
Zuletzt bearbeitet:
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.126
@all:
schon mal vielen Dank für eure Tipps und dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu helfen!!!

Ok, die Steinberger fallen optisch leider raus (LOL)
Warwick kommt mir aus firmenpolitischen Gründen nicht in die Tüte!
Yamaha geht da schon viel eher in die Richtung mit dem Gewicht. Optisch, hmmm ok^^

Weiß jemand, wieviel der Fame oder der Spector Rebop 5 wiegt?
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Wenn Du mal einen ESP Ltd. In die Finger bekommen solltest: Antesten.
Habe zwar selbst keinen besessen jedoch schon live einege Bassiten mit solchen Geräten gehört. Der Sound taugt richtig was und die Dinger sind erstaunlich leicht. Kgs kann ichnicht nennen, habe zwei in der Hand gehabt und es nicht glauben können, wie leicht die sind.

Edit hat die Umlaute repariert..
 
Zuletzt bearbeitet:
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.126
Zitat:Original erstellt von: samjones



Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
Also mein Spector Legend (Korea) wiegt als 4Saiter auch 4,41 Kg. Super Sound aber unglaublich schwer (zumindest für meine Vorstellungen).
Mein Spector NS-4CR wiegt als 4Saiter ebenfalls um die 4,4Kg...
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.126
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5

Wenn Du mal einen ESP Ltd. In die Finger bekommen solltest: Antesten.
Habe zwar selbst keinen besessen jedoch schon live einege Bassiten mit solchen Geräten gehört. Der Sound taugt richtig was und die Dinger sind erstaunlich leicht. Kgs kann ichnicht nennen, habe zwei in der Hand gehabt und es nicht glauben können, wie leicht die sind.
Ah ok, thanx für den Tipp. Werde ich machen.
 
L

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.455
hey SL K@ne,

ich lege Dir mal die Instrumente von Maruszczyk nahe - findest Du unter public-peace.de
ich selbst spiele einen Bootsanker von 5Saiter-Jazz von denen, es werden aber auch diverse Leichtbau-Varianten und solche mit Tone Chambers angeboten. Adrian ist ein sehr umgänglicher Mensch, reagiert zügig auf mails und geht auch ohne 300%-Preisaufschlag auf Sonderwünsche (Stichwort: Farbe) ein.
mit Deinem Budget solltest Du da was schönes finden!
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.126
Zitat:Original erstellt von: lowlynx

hey SL K@ne,

ich lege Dir mal die Instrumente von Maruszczyk nahe - findest Du unter public-peace.de
ich selbst spiele einen Bootsanker von 5Saiter-Jazz von denen, es werden aber auch diverse Leichtbau-Varianten und solche mit Tone Chambers angeboten. Adrian ist ein sehr umgänglicher Mensch, reagiert zügig auf mails und geht auch ohne 300%-Preisaufschlag auf Sonderwünsche (Stichwort: Farbe) ein.
mit Deinem Budget solltest Du da was schönes finden!
Prima Tipp, danke dir! Habe mir gerade mal den Frog Beta angeschaut. Wenns den in schwarz gäbe...? Mal schauen.

 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.033
Zitat:Original erstellt von: samjones

Zitat:Original erstellt von: BassookaTüte
Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
Stimmt, ein Ahornbody ist nicht leicht.
Sumpfesche (Swampash auf Neudeutsch) würde sich hier anbieten. Das Zeug ist fest und leicht.

Alles andere wie Mahagony, Bubinga, Wenge, Ovangkol, Ziricote, Nussbaum, Eiche usw. strebt mehr zum Erdmittelpunkt.

Edit:
ein 5 Saiter mit geschrauben Ahornhals und Sumpfeschenkorpus meinetwegen auch mit einer dünnen Ahorndecke könnte knapp 4 kg haben.
Wenn der Body dann auch noch relativ dünn ausgeführt wird und die Kopfplatte auch noch kompakt gestaltet ist und leiche Armaturen verwendet werden dürfte das überhaupt kein Problem sein.
Habe einen 8 Saiter gebaut (4x2) der hat nur 3.8kg trotz Wengestreifen im Hals.
 
Zuletzt bearbeitet:
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
Schau dir doch mal Bogart an. Der Stefan hat jetzt nen Bass (Bogart Sport) auf den Markt geworfen, der als 5er bei knapp über 3 kg liegt.

 
onkel kasten

onkel kasten

A Very Stable Genius
Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Zitat:Original erstellt von: samjones

Zitat:Original erstellt von: BassookaTüte
Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
Stimmt, ein Ahornbody ist nicht leicht.
Sumpfesche (Swampash auf Neudeutsch) würde sich hier anbieten. Das Zeug ist fest und leicht.

Alles andere wie Mahagony, Bubinga, Wenge, Ovangkol, Ziricote, Nussbaum, Eiche usw. strebt mehr zum Erdmittelpunkt.

Edit:
ein 5 Saiter mit geschrauben Ahornhals und Sumpfeschenkorpus meinetwegen auch mit einer dünnen Ahorndecke könnte knapp 4 kg haben.
Wenn der Body dann auch noch relativ dünn ausgeführt wird und die Kopfplatte auch noch kompakt gestaltet ist und leiche Armaturen verwendet werden dürfte das überhaupt kein Problem sein.
Habe einen 8 Saiter gebaut (4x2) der hat nur 3.8kg trotz Wengestreifen im Hals.
mein stage I ist, bis auf das griffbrett komplett aus ahorn und hat keine 3,8kg
 
samjones

samjones

New Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: onkel kasten

Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Zitat:Original erstellt von: samjones

Zitat:Original erstellt von: BassookaTüte
Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
Stimmt, ein Ahornbody ist nicht leicht.
Sumpfesche (Swampash auf Neudeutsch) würde sich hier anbieten. Das Zeug ist fest und leicht.

Alles andere wie Mahagony, Bubinga, Wenge, Ovangkol, Ziricote, Nussbaum, Eiche usw. strebt mehr zum Erdmittelpunkt.

Edit:
ein 5 Saiter mit geschrauben Ahornhals und Sumpfeschenkorpus meinetwegen auch mit einer dünnen Ahorndecke könnte knapp 4 kg haben.
Wenn der Body dann auch noch relativ dünn ausgeführt wird und die Kopfplatte auch noch kompakt gestaltet ist und leiche Armaturen verwendet werden dürfte das überhaupt kein Problem sein.
Habe einen 8 Saiter gebaut (4x2) der hat nur 3.8kg trotz Wengestreifen im Hals.
mein stage I ist, bis auf das griffbrett komplett aus ahorn und hat keine 3,8kg
Mein Rockbass Streamer wiegt übrigens auch nur 3,8 Kg und ist aus Carolena - was immer das für ein Holz sein mag. Die vorherrschende Meinung im Warwick Forum ist, daß es sich um einen Druckfehler handelt, und es Carolina Pine heissen soll, eine nordamerkanische Kiefernart.
 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.033
Zitat:Original erstellt von: samjones

Zitat:Original erstellt von: onkel kasten

Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Zitat:Original erstellt von: samjones

Zitat:Original erstellt von: BassookaTüte
Vielleicht solltest Du dich auf Ahorn als Bodyholz festlegen, damit könntest Du Glück haben.
Ahorn ist doch gar nicht so leicht, meinst du vielleicht Erle? Mein Warwick Fortress One mit Ahorn Body wiegt 4,4 Kg, und das ist ein 4-Saiter mit einem relativ kleinen Body.
Stimmt, ein Ahornbody ist nicht leicht.
Sumpfesche (Swampash auf Neudeutsch) würde sich hier anbieten. Das Zeug ist fest und leicht.

Alles andere wie Mahagony, Bubinga, Wenge, Ovangkol, Ziricote, Nussbaum, Eiche usw. strebt mehr zum Erdmittelpunkt.

Edit:
ein 5 Saiter mit geschrauben Ahornhals und Sumpfeschenkorpus meinetwegen auch mit einer dünnen Ahorndecke könnte knapp 4 kg haben.
Wenn der Body dann auch noch relativ dünn ausgeführt wird und die Kopfplatte auch noch kompakt gestaltet ist und leiche Armaturen verwendet werden dürfte das überhaupt kein Problem sein.
Habe einen 8 Saiter gebaut (4x2) der hat nur 3.8kg trotz Wengestreifen im Hals.
mein stage I ist, bis auf das griffbrett komplett aus ahorn und hat keine 3,8kg
Mein Rockbass Streamer wiegt übrigens auch nur 3,8 Kg und ist aus Carolena - was immer das für ein Holz sein mag. Die vorherrschende Meinung im Warwick Forum ist, daß es sich um einen Druckfehler handelt, und es Carolina Pine heissen soll, eine nordamerkanische Kiefernart.
3,8 kg ist ein Guter Wert.
Mene WW Corvette 5 Bubinga wiegt 5.2 kg. -> Für lange Gigs unbrauchbar.
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
Schon mal Ibanez SR oder SRX in Erwägung gezogen? Die SR sind ja meines Erachtens etwas zahm vom Sound und damit vllt nicht so für Metalcore geeignet, aber die SRX sollen wohl ein ganz gutes Brett abliefern. Member Noblebass84 spielt so ein Ding, vllt kann der genauere Auskunft geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stiffler´s Mom

Stiffler´s Mom

New Member
Bassix
ß240
Wenn Du der Typ auf Deinem Profilbild bist,dann sollen Bässe über 4 kg kein Problem für Dich sein.
Soweit ich weiß, gibt es nicht wirklich leichte 5-Saiter, die auch den nötigen Sound haben. Da kommt
meistens nur noch ein "Plopp",wo eigentlich Sound sein sollte.
Vllt. hilft ein breiterer Gurt. Der macht zwar nicht leichter, aber man merkt das Gewicht weniger.
 
 

Oben Unten