The Gibson Home


beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.886
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß529.966
Ich wollte nicht die PUs zu einander sondern intern paralell/seriell/singlecoil schalten (vielleicht)

Deswegen klingt er beim 3way switch in der 2. position anders als mit einem PU komplett zu als auf 1 oder 3?

Der rest klingt für mich recht kompliziert, hab bisher nur mit "malen-nach-zahlen" schaltplänen gelötet. Einen technischen schaltplan kann ich nicht lesen.
C-switch? Entkopplungswiderstand?
Ich hab keinen plan welche art schalter ich dafür nehmen sollte weder wo ich die entkopplungs wiederstände setzen soll.
Eigentlich dachte ich eher an eine schaltung wie im thunderbird oder SG-Bass nur mit zusätzlichen schaltern.
Ein wiederstand vor den mudbucker schalten? Bringt das was?
Das klingt viel komplizierter als es ist. Eigentlich musst Du nur den vorhandenen Widerstand tauschen (falls die Schaltung noch im Detail die von vor 10Jahren ist [mann, Leute, wie die Zeit verrinnt...]). Ok, jetzt isses eh zu spät.

In die Löcher könntest Du z.B. Sträusse aus Gänseblümchen stecken.

(ich hab die stillgelegten Postis einfach dringelassen.)
 
C
Crysard
Active Member
Beiträge
163
Bassix
ß8.183
Ich hab jetzt meinen epi eb-3 nen coil-split am bridge PU, die splits klingen weniger unterschiedlich als gedacht.
Aber zur eigentlichen frage: der Humbucker war als singlecoil verdrahtet ( heisst nur mit einer spule aktiv), ist das normal oder hat da schon vorher jemand rumgebastelt?
 

Anhänge

  • 20210612_114321_HDR.jpg
    20210612_114321_HDR.jpg
    243,7 KB · Aufrufe: 40
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.886
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß529.966
Aber zur eigentlichen frage: der Humbucker war als singlecoil verdrahtet ( heisst nur mit einer spule aktiv),
das überrascht mich jetzt schon. Der meines EB-11 sah innen aus wie der des alten EB, der von Epiphone ebenfalls. Also Humbucker mit Polschrauben im Wachs. Aber kes mag schon sein, dass Made in China auch Produktionsfehler beinhaltet.
 

DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.014
Hier steht einer:
C9341186-A843-4D96-A910-C00671C37D2D.jpeg


Hatte ich aber nicht in der Hand. Absoluter Staubmagnet. Da bist Du mehr am putzen als am spielen 😂
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.014
Ich frage hier einfach mal hier bevor ich den woanders inseriere, hat jemand Bock auf einen Gibson TB?
2013, gespielt, aber nicht völlig verschlissen, halt schön natürliches Ageing, wofür andere im Custom Shop viel Geld bezahlen.
Ebony Fretboard!
David Barfuss 60th PUs, wirklich sehr gute Dinger! Von Vintage bis Dengel über die Tonblende alles dabei.
Neue Babicz gerade installiert
Hals ohne Bruch
Sehr niedrige Saitenlage
Koffer, Gurt, originale Brücke natürlich dabei
7888FD88-50D7-40CC-A67F-A9F758F227C1.jpeg

0AE7DE30-BBC1-4FDA-BEFB-65210CF1AF5F.jpeg

7F723400-7869-4F3B-A62E-72C0EEB0F0AD.jpeg

CC443708-384B-4528-A3D0-2953CFC01B00.jpeg

52990956-3184-4C6A-9BAB-ACCADCD7B545.jpeg

2DBC8169-63C2-4D69-99EC-031D30A7FF3C.jpeg

Bei Interesse gerne PM.
Und bevor fragen kommen, nein, ich habe nicht den Simmons TB gekauft 😂.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
615
Ort
DE
Bassix
ß35.014
Scheiße ist der schön! Memo an mich: Band suchen, in der ich n Dengel-TB gebrauchen kann… :D
Der klingt auch so!
Aber ich habe ja jetzt durch Zufall eine anderes Pferd im Stall. Da darf dieses schöne Stück jemanden anderes beglücken.
Auch absolut nicht kopflastig und unter 4kg.
Wirklich ein guter TB mit sehr sinnvollen Upgrades. Die Babicz musste da für mich zwingend drauf. Nur so habe ich die Saitenlage so tief bekommen.
Ist jetzt auf D Standard und Du kannst mit dem Plek Vollgas geben.
 
 

Oben Unten