Tips fürs Bandleben

fmm

Well-Known Member
Sänger dürfen sich gerne ein eigenes, vernünftiges (nicht diese China Dinger bzw. SM58 ) Mikro kaufen und sollten sich auch finanziell bei der Gesangsanlage zumindest mit beteiligen.
Ich finde es geht nicht an, das die Instrumentalisten Equipment im vierstelligen Bereich hinstellen und die Voxe meinen Sie bräuchten sich um nix kümmern.
 
Zuletzt bearbeitet:

fmm

Well-Known Member
Jeder ist für sein Equipment verantwortlich, und kümmert sich darum das das Material auch in Ordnung ist.
Beispiele: Keyboarder hat keine Di-Box, geschweige Klinkenkabel zur Box?
Dem Gitarristen reisst standing eine Saite an nder Brücke?
Das Mikrokabel (Kabel allgemein) hat einen Wackelkontakt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst Sergio

sustain with bass!?
Bassix
ß28.875
Oh ja, kenne ich gut aus der Vergangenheit. Bestimmte Mitglieder waren urplötzlich nach dem Gig verschwunden und der Rest konnte dann zusehen wie man fertig wurde. Sänger/innnen waren da prädestiniert für. :(!
Jo, da hatte ich mal n Gitarristen der sich immer gut mit den anderen Bands verstsnden hat bei Gigs und schon am feiern war, während wir anderen noch abgebaut haben. Sowas ist einfach nur Assozial ! War auch höufig Diskussionsgrundlage bei proben. War mit 7 Leuten in der Band auch echt anstrengend. Da lobe ich mir meine jetzige 4er Combo.
 

WithWood

DG - Domm gloffa.
Bassix
ß6.373
Sänger dürfen sich gerne ein eigenes, vernünftiges (nicht diese China Dinger bzw. SM58 ) Mikro kaufen und sollten sich auch finanziell bei der Gesangsanlage zumindest mit beteiligen.
Ich finde es geht nicht an, das die Instrumentalisten Equipment im vierstelligen Bereich hinstellen und die Voxe meinen Sie bräuchten sich um nix kümmern.

Was hast du gegen das SM58?

Das ist Immer noch top und wenn es zur Stimme passt?:O!
 

Suicidal Tendencies

Zertifizierter Rotzbanggat
Was hast du gegen das SM58?

Das ist Immer noch top und wenn es zur Stimme passt?:O!
Das SM58 is ok.
Aber Mics von AKG oder auch Bayerdynamik um mal 2 zu nennen sind in der öffentlichen Wahrnehmung weniger
geläufig aber ich hatte z.B das D7 von AKG. Da kommt das SM nicht ran.
Das SM klingt immer irgendwie gekünstelt (nicht stark) aber doch wahrnehmbar.
Schlecht klingen geht damit kaum aber oft klingt man nicht wie man eben klingt
 

aptu

Well-Known Member
Bassix
ß28.071
Es geht ja um das Bandleben, also geht’s um Bands und eher nicht darum, klassische Musik zu, äh, musizieren.

Daher:

Lerne, frei zu spielen, anstatt auf Leadsheets, Noten, Tabs angewiesen zu sein.

Ein Gig ist immer auch eine Show, das Publikum hört nicht nur, tanzt nicht nur, sondern schaut auch; ne Lichtshow, Bühnendeko und ne Band, die losrockt oder -jazzt - und der Bassist steht da und stiert auf ein Notenpult? Geht gar nicht.

Nix spricht gegen irgendwelche Aufzeichnungen für Notfälle, aber diese positioniert man unauffällig - so, wie man auch die Setlist positioniert.
 

fmm

Well-Known Member
Was hast du gegen das SM58?

Das ist Immer noch top und wenn es zur Stimme passt?:O!
Meiner Meinung nach gut zum Nüsse knacken oder Bierflaschen öffnen geeignet.:evil:
Das SM 58 stammt aus den 50er/60er Jahren und ist schon lange nicht mehr Top. Vor einem Amp geht es ja noch, aber für Gesang gibt es imho besseres zum gleichen Preis mit besseren Materialien, Mechanik und Handling. Teste mal z.B. Sennheiser 835 oder 845.
Sicher passt es manchmal zu einer Stimme, aber meistens eben nicht. Das ist jedenfalls meine Erfahrung aus mehreren Jahren Bühnentechnik.
Wenn mich jemand nach einem Vocs Mikro fragt, sage ich immer: Geh in einen Laden und teste. Vergleiche das SM58 mit AKG, Sennheiser, Beyerdynamic, Audix u.a. In der Preisklasse bis 200,--€ lässt sich garantiert ein passendes Mic finden.
Selbst den 20,--€ Fame Sennheiser Klon fand ich vom Klang her nicht schlecht, solange es auf einem Stativ war. In der Hand gab es Handling Geräusche. Aber irgendwo muss der Preis ja auch herkommen.
 

Rhino-

Purist
Meiner Meinung nach gut zum Nüsse knacken oder Bierflaschen öffnen geeignet.:evil:
.
kann ich so unterschreiben.
Das SM 58 stammt aus den 50er/60er Jahren und ist schon lange nicht mehr Top. Vor einem Amp geht es ja noch, aber für Gesang gibt es imho besseres zum gleichen Preis mit besseren Materialien, Mechanik und Handling. Teste mal z.B. Sennheiser 835 oder 845.
auch hier meine 100%ige Zustimmung
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß29.754
Alle Stücke werden durch ein beherztet 1,2,3,4 des Trommelschlumpf angezählt und dann fangen alle gemeinsam an.

Ich hasse dieses reingemauschel und reingedaddel in irgendwelche Stücke. xx(
Ist eine Spezialität unseres Gitarreros, meine ist dann die klare Ansage: 1,2,3,4 s.o.
 
Oben