Tone-Poti funktioniert nicht richtig


K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
Guten Abend,

ich habe ein Problem mit meinem Tone-Poti an meinem Epiphone Embassy Standard IV. Ich habe den Bass günstig erworben aber danach erst festgestellt, dass die Verkabelung total vermurkst war. Also alles im E-Fach abgelötet und mit neuen Kabeln neu verlötet. Dabei hab ich mich an normale Jazz-Bass-Schaltpläne gehalten. Die Potis hab ich vorher alle überprüft, von denen ist keiner kaputt. Beim ausprobieren hab ich dann festgestellt, dass der Tonepoti nicht funktioniert, die Volumepotis funktionieren wie sie sollen. Einen Kurzschluss konnte ich in Bereich des Tone-Potis nicht finden, also denke ich, dass der Kondensator (47nf) einen Defekt hat.
Durch Zufall hab ich gemerkt, dass wenn ich am AMP die Mitten und Bässe ganz runter dreh und die Höhen ganz hoch, verändert der Tone-Poti das Rauschen, aber das ist nur ganz schwach wahrnehmbar.

Jetzt also meine Frage: Heißt das, dass der Kondensator einen unendlich großen Wiederstand hat oder absolut keinen? Ich hab das Gefühl, dass der Bass dunpf klingt. Und was für einen Kondensator sollte ich denn verwenden?
 
K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
Genau die habe ich verwendet.
Dass ich alles richtig verlötet habe, bin ich mir sicher. Es ging mir darum ob ich das Problem richtig lokalisiert habe, dass es am Kondensator liegen muss oder ob ich vielleicht etwas übersehen habe, was zu diesen oben genannten "Symptomen" führt. Wie gesagt, einen Kurzschluss konnte ich auch nicht feststellen.
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.731
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.927
Die Beschreibung klingt so, als ob das kein 47 nF Kondenstator wäre, sondern einer mit 47 oder 470 pF, also viel zu klein.
Kondensatoren gehen zwar selten kaputt, wenn man sie nicht misshandelt, aber ausgeschlossen ist nichts. Also erst einmal einen neuen rein...
 
 

Oben Unten