Tool Idee - Frage an die Selberlöter!!

schneebass

schneebass

...?!...
moin,
ich hab eine Idee für ein "Spielzeug":

Bis zu 2 Bässe laufen durch ein "Verteiler" der 3 verschiedene Effektketten(oder anderes) ansteuern kann und an mögliche 2 Amps weiterleitet. Das Ganze als Fusstreter.

Verstanden? (wie soll man das beschreiben???)

hier ein Bild:

http://screex.com?b=qhdVEpLqc0f

Die einzelnen Ketten können in der Lautstärke angeglichen werden.
Die gelben Punkte sind LEDs, die den Einschaltzustand anzeigen(müssen nicht zwingend sein). Die untere Reihe Kreise sind Fussschalter, logo!
Fragen:

Geht das rein passiv(dann ohne LED)?
Wieviel Verlust habe ich möglicherweise? Wäre eine aktive Auslegung besser (also mit Mastervol als Boost?)
Macht das Ganze Sinn?

Bin ich nur auf dem Holzweg?????

Fragen über Fragen...
 
honkymeyer

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.879
Moin, Moin!
Den rechten Teil mit 2 Klampfen in 2 Verstärker (jeweils wahlweise) kann man relativ einfach mit Fußschaltern aufbauen. Genauso ein Kistchen (ohne LEDs) habe ich einmal unserem Gitarristen gebaut. Das gibt's aber auch bei Lehle zu kaufen.
Für die LEDs brauchst Du eine Batterie und jeweils ein zusätzlichen Wechselkontakt an den Fußschaltern.
Die Effektwege sind ja prinzipiell linear im Weg zum aktuell angewählten Amp, nur eben drei parallel. Das ist dann im Prinzip die Effektsektion eines kleinen Mischpults. Damit das sauber und rückwirkungsfrei funzt, müssten die Send/Returns mit kleinen Verstärkern (1:1) ausgestattet werden. Eine Arbeit für engagierte Elektronikbastler.

Aber guck mal bei Lehle, vielleicht gibt's das auch schon?

Es wird wärmer bei uns im Ländle!!!
 
schneebass

schneebass

...?!...
Zitat:Original erstellt von: honkymeyer

Moin, Moin!
Den rechten Teil mit 2 Klampfen in 2 Verstärker (jeweils wahlweise) kann man relativ einfach mit Fußschaltern aufbauen. Genauso ein Kistchen (ohne LEDs) habe ich einmal unserem Gitarristen gebaut. Das gibt's aber auch bei Lehle zu kaufen.
Für die LEDs brauchst Du eine Batterie und jeweils ein zusätzlichen Wechselkontakt an den Fußschaltern.
Die Effektwege sind ja prinzipiell linear im Weg zum aktuell angewählten Amp, nur eben drei parallel. Das ist dann im Prinzip die Effektsektion eines kleinen Mischpults. Damit das sauber und rückwirkungsfrei funzt, müssten die Send/Returns mit kleinen Verstärkern (1:1) ausgestattet werden. Eine Arbeit für engagierte Elektronikbastler.

Aber guck mal bei Lehle, vielleicht gibt's das auch schon?

Es wird wärmer bei uns im Ländle!!!
moin, aber genau diese idee hab ich bei lehle NICHT gefunden. die 3-1 teile( oder umgekehrt) geben; WENN ich das richtig verstanden habe, haben nicht diese möglichkeiten, die ich anstrebe.

warum muss ich für die 3 kanäle einen verstärker haben? nur um es zu verstehen(für doofe). was passiert ohne, bzw. was "verliere" ich?
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.259
Deine Idee ist schon recht schick.
Ist auch gar nicht so schwer um zu setzen. Für jeden Effektweg einen Buffer und die ganze Sache läuft :-)
Den Volume pro Effektweg brauchst du nicht wie ich finde. Das kannst du doch an den jeweiligen Effekten einstellen die im FX weg hängen.

Sollen die Effektwege alle Seriel oder Parallel sein? Seriel wäre es noch einfacher, denn dann ist die Kiste ein rein mechanisches Schalten ;-)
 
El Draht

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.641
Moin! Ich stimme Bass@SetAlight zu, einzelne Volumes sind unnötig. Würde mich da an den verschiedenen Musikdingschaltungen orientieren, wenns passiv sein soll.

An den Doppellooper kann man einfach ne dritte Stufe hinten dranhängen:
http://diy.musikding.de/index.php/b...=tl_files/musikding/bypassdopp/bypassdopp.pdf

Und für die Ein- und Ausgänge einfach je eine A/B Schaltung nehmen:
http://diy.musikding.de/index.php/ab-umschalter.html?file=tl_files/musikding/abum/abwire.pdf

Um das ganze noch zu Puffern muss es natürlich aktiv werden, da kann man sich hier dran orientieren:
http://diy.musikding.de/index.php/d...l_files/musikding/splitter/splitterschalt.pdf

Hoffe ich habe deine Idee soweit richtig verstanden. Vielleicht wäre noch ein Volume oder Balance Poti gut um die beiden Bässe lautstärkemäßig anzupassen?
 
honkymeyer

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.879
Zitat:Original erstellt von: schneebass

warum muss ich für die 3 kanäle einen verstärker haben? nur um es zu verstehen(für doofe). was passiert ohne, bzw. was "verliere" ich?
Deine 3 Potis für die Effektwege sind ja parallelgeschaltete Lautstärkeregler in dem momentanen Signalweg vom Bass in den Amp. Abhängig davon, wie die Potis ausgelegt und verdrahtet sind, hat jedes Poti dann auch Auswirkungen auf den Gesamtwiderstand (Parallelschaltung), der letztlich den Output von Bass mit Effekten am Eingang des Amps bestimmt.

Praktisch bedeutet das eine sehr schwierige Einstellerei, weil die Wirkung jeder Potieinstellung von der momentanen Einstellung der beiden anderen beeinflusst wird.

Wenn Du auf die Potis verzichtest, könnte man auf die Bufferverstärker vielleicht verzichten; es hängt dann aber von den angestöpselten Effektgeräten ab. Ohne Buffer wäre es jedenfalls keine saubere Lösung.

Grüsse von der Ostsee
 
 

Oben Unten