Traumstacks - Amp & Box - Entscheidungshilfe


endgame
endgame
1, 2, 3, 4, und!
Beiträge
412
Ort
OSI Layer 8
Bassix
ß20.118
Hallole

Ich hab da ein Problem:
Meine Freundin hat mir zugestimmt mein Traumstack zu ordern "bis 3k € is mir alles egal" - jetzt grübel ich schon seit ca 1,5 Monaten was es werden soll.

Bandsound:

Wir spielen recht straighten Rock, zwei Gitarren (Mesa & V30), Drums, Vocals & Bass. Ab und zu gibts Ausflüge ins BluesRockige und 70er Rock aber alles auf std Tuning.

Aktuelles Equipment:

EBS HD350 & 4x10er Epifani Performer
Schack Unique (HiFi Jazz), Preci Mapleneck & Quarterpounder, Preci mit Flats, Sandberg Basic
Mein Sound ist an sich ziemlich generisch. Leichte Badewanne oder dezent gepushte Mitten bei ca 800Hz je nach Bass. Was mich stört ist, dass die Epifani zwar sehr direkt und fett kommt, ich aber dieses leichte Drücken in der Magengegend bei schnellen Achteln oder so vermisse. Wir haben auch einige Stücke in denen aus einer recht tiefen Lage ein kurzer Peak in sehr hoch gespielt wird und der kommt bei dem aktuellen Setup einfach nicht cool rüber. Ich habe einiges ausprobiert und die Box als "zu warm" empfunden.

Es ist mir vollkommen klar, dass es sich hier um Jammerei auf verdammt hohem Niveau handelt, aber mich macht das wahnsinnig :-/

Ich bin absoluter Glockenklang Fan und hatte schon mal eine Take5 mit Soul 1 und die dummerweise in einem Anflug von Dummheit und "für meine Musik passt das nicht" nahezu verschenkt. Ähnlich geht es mir mit Orange - ich liebe die Dinger, aber bin mir nicht sicher, ob die mich zu arg einschränken, da die ja ein bis zwei Sounds können, die aber richtig gut...


Aktuell habe ich kein Pedalboard und spiele über ein G30 direkt in den Amp, in letzter Zeit aber auch öfters mal wieder Kabel. Der EBS fährt gelegentlich mit dem verbauten Lüfter in recht hohe Drehzahlen, das mag am warmen Proberaum liegen, nervt mich aber in Spielpausen.

Mögliche Varianten:
  • Orange AD200b & 610HLF
    • PRO
      • Röhre
      • guter Cleansound
      • ordentlicher Zerrsound
    • Contra
      • unflexibel
      • schweres Top
      • nicht rackfähig
      • Folgekosten Röhren
      • kein DI
  • Orange OB1-500 & 610HLF
    • PRO
      • Zerrsound "OK" leicht angerotzt geht super
      • günstig
      • DI
      • leichter als AD200b
    • Contra
      • auch ehr one trick pony
      • weniger clean
      • weniger rackfähig (sieht halt scheiße aus dann)
  • Glockenklang Blue Rock & 6-Box
  • PRO
    • angerotzter Sound TOP
    • Cleansound top
    • leicht
    • sehr gute DI
    • enorme Leistung an 2,7ohm
  • Contra
    • viele Knöpfe ;-)
    • teuer
EBS HD350 & GloKla 6-Box
  • PRO
    • Bekannter Amp
    • günstigste Variante
    • Leistung reicht aus
    • Kann 2,7ohm
  • Contra
    • kein angezerrter Sound
    • Lüfterproblem
    • zu brav, leicht bedeckter Sound
Die 6x10er Variante habe ich gewählt, weil ich beide Boxen kenne und mir der gewisse Extraschub einfach gefällt. (8x10er hatte ich auch schon, das ist zu unhandlich)

Das war jetzt erst mal mein Braindump für die Sache und ich hoffe, hier kann das irgendwer nachvollziehen und hat ggf. ne Meinung dazu, die hilfreich wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassman Spiff
Bassman Spiff
Himbeertoni
Beiträge
303
Lösungen
2
Bassix
ß7.999
Hallole

Ich hab da ein Problem:
Meine Freundin hat mir zugestimmt mein Traumstack zu ordern "bis 3k € is mir alles egal"...


Und was musst Du dafür als Gegenleistung erbringen?

Noch ein Tipp: heirate die Frau schnell, mit so einer Aussage wird sie hier im Forum vermutlich etliche Heiratsanträge bekommen.
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.446
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.088
Du scheinst mit Deinem Amp zufrieden zu sein...ich wuerde bei der Box beginnen (da hast Du ja mit einer 610 schon genaue
Vorstellungen), den Amp behalten, und noch ein Zerrpedal davor haengen.

Was Du mit Schub beschreibst, heisst m.E. mehr Membranflaeche. Ich spiele mit 2x 212ern in der Rockband, und
merke, dass der Schub sich erst einstelle, wenn ich die 2. 212er dazu nehme....
 
endgame
endgame
1, 2, 3, 4, und!
Beiträge
412
Ort
OSI Layer 8
Bassix
ß20.118
Hi Hans!

Ja der Steamhammer is son Ding, den hab ich noch nicht angespielt, empfinde den Drive aber als n bissel plärrig. Ok, Soundempfinden bei Youtube Videos... Ich schau mal wo der bei mir in der Gegend rumsteht und spielbar ist. Der kann ja auch 2,7 Ohm, oder?

Du hast den ja afaik.
Wie "echt" sind denn die Soundbeispiele in dem Bondeo Test hier: klick mich sanft ?
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
Ich kann eine Empfehlung für den BlueRock aussprechen.
Den spiele ich momentan.
Sehr geiles Teil. Der lässt bei mir keine Wünsche offen.
Die vielen Knöppe an dem Teil habe ich bisher nicht gebraucht. (Obwohl damit einiges möglich ist)
Einmal habe ich am Bassregler geschraubt, weil die Bühne gewummert hat.
Sonst läuft der immer flat.
Den Zerr-Kanal mit dem Voice Regler finde ich ganz gut. Zumindest hat der meine Pedale abgelöst.
Ich brauche bei meiner Band aber auch nicht so ganz spezielle Sounds.
Wir machen so Rock und Punk Cover. Da reicht der allemal.
Clean ist bei Glockenklang ja gar keine Frage.
Für mich ist das ein rundum sorglos Paket.
Klar, der Preis ist schon heftig.
Ich habe aber irgendwann mal beschlossen, das zu kaufen, was mir wirklich gefällt.
Sonst kauf ich zweimal. Und das endet preislich meist noch höher.
Zudem kauft man ja nur alle Jubeljahre mal einen neuen Verstärker.
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.110
Ort
Oberfranken
Bassix
ß101.015
Wenn dein Amp ein Lüfterproblem hat, einfach durch einen Noctua ersetzen, habe ich bei meinem EBS Reidmar auch gemacht :-)
Valve Drive davor und schon hast du deine Verzerrung ;-)
Ansonsten klingt der Steamhammer echt fett clean, den hab ich schon ausprobiert ;-) Der könnte passen
Ich empfehle 12er Töpfe am besten von FMC, die Pro Variante :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Beiträge
6.561
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß164.642
Ich würde beim HD350 bleiben, die tiefen Mitten boosten und damit der Band das Fürchten lehren. Sollte das nicht funktionieren packst du das Trum entweder auf eine 610 oder eine 412.

Alternativ zum HD350: Könntest du meinen EBS Classic 500 haben....auf kurz oder lang bin ich immer wieder beim Fender Bassman 1200 Pro gelandet. ;-)

Du meinst der OB1 ist ein One-Trick-Pony? Du hast den also noch nicht gespielt, oder?
Der kann schon mehr als nur ROCK. Aber ist es nicht genau das, was du willst?
Ich persönlich finde die "Zerre" in den Glockenklang Amps einfach nicht gut. Punkt. Die Im Orange ist hier nicht besser.

Ampeg V4B und 610HLF. FERTIG ist der KÄS!
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.275
Wenn Du kompromisslos rocken willst würde ich Orange nehmen, wenn du flexibler sein willst Glock.
Zerren kann Glock einfach nicht - zumindest nicht nach meinem Geschmack, gefällt mir bei keinem der Glock-Amps.
 
AndiBar
AndiBar
Mein Name ist Hase.
Beiträge
251
Ort
DE
Bassix
ß4.645
Der genannten Optionen ist mit Pro und Contra wenig hinzuzufügen.
Falls du Interesse an einem Bluerock hast melde dich bei mir (deshalb möchte ich dich aber explizit auch nicht beeinflussen).
 
endgame
endgame
1, 2, 3, 4, und!
Beiträge
412
Ort
OSI Layer 8
Bassix
ß20.118
Du meinst der OB1 ist ein One-Trick-Pony? Du hast den also noch nicht gespielt, oder?
Der kann schon mehr als nur ROCK. Aber ist es nicht genau das, was du willst?
Ich persönlich finde die "Zerre" in den Glockenklang Amps einfach nicht gut. Punkt. Die Im Orange ist hier nicht besser.

Also den OB1 hab ich schon gespielt und ja der kann mehr als Rock, klar - nur hat der mir in clean nicht so gefallen.


Da fand ich den Blue Rock etwas flexibler, weil ich mit dem Drive in etwa auch die Fülle wie mit dem EBS Drive Regler hinbekomme, aber eben auch mehr.

Die Glockenklang Amps als brutale Zerren zu nutzen haut nicht hin - das is mir klar :-)
Was ich damals schon mochte war der Sound des Soul, wenn du den einfach in den "Overdrive" hast fahren lassen.
Da musste zwar n bissel in den Höhen nachgeregelt werden, aber der kam dann gut und fett - wie gesagt - kein echter fetter Zerrsound, sondern eben nur das kleine Schippchen Dreck, dass immer fehlt :D

Ich vergleich hier auch grad n bissel Äpfel und Birnen und versuch rauszufinden was das bessere Obst ist...
Aber das zeigt eben auch den Brainfuck, der bei mir im Kopf tobt.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.603
Die Zerrabteilung setze ich nur subtil zum Anfetten + etwas Voicing ein. Die Bonedo Soundbeispiele sind auf jeden Fall ok.
Bei Zerre gibt es einfach sehr viele Möglichkeiten. Am besten gefällt mir ( Ich kenne aber nicht viele Zerreramps ) die Zerre von den Fender Bassman Amps. Da gibt es aber auch Pedale die das können.
 
 

Oben Unten