Typischer Ampeg Sound beim SVT-3 pro

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Maexo, 7. September 2018.

  1. Maexo

    Maexo New Member

    Bassix:
    ß494
    Hallo Leute,

    vielleicht habe ich das Thema nicht gefunden...

    Meine Frage:

    Wie bekomme ich mit dem SVT 3-pro den typischen Ampeg Sound hin, den man von sämtlichen Rockproduktionen kennt. Ihr wisst bestimmt, was ich meine ;-)

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  2. Funbasser

    Funbasser ambitionierter Tiefton Gestalter

    Bassix:
    ß21.318
    Dazu müsstest du noch beschreiben, welche Box du verwendest.
     
  3. Maexo

    Maexo New Member

    Bassix:
    ß494
    Ich benutze eine Ampeg 410 HLF
     
  4. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß30.371
    wenn mich mal anhängen darf, ohne gleich OT zu werden:

    Ich möchte schon lange wissen, was der "typische Ampeg-Sound" ist (weil immer mal wieder die Rede davon ist).

    Hörbeispiele erwünscht!

    (ich hab auf diese Frage schon Antworten bekommen von clean und mittenarm bis mittig-angezerrt)
     
    Dr.Gore gefällt das.
  5. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß50.932
    Mmmh, ich wusste eigentlich auch nicht genau, was der "typische Ampeg-Sound" sein sollte? ... dann habe ich mir einen alten SVT 3-Non Pro gekauft und siehe da - jetzt wusste ich es ... konkret: das Teil ist meines Erachtens - bitte nicht hauen ;-) - ein One-Trick-Pony ... egal, wie man den EQ einstellt - es klingt immer mittig-rockig-dröhnig ... also halt nach Ampeg
     
    uncool sam gefällt das.
  6. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß90.985
    ...und welchen Bass. :-)

    Ich finde ja den Tech21 VT Bass v.2 sehr gut.
    Der kann Ampeg ziemlich authentisch und ist überhaupt ein tolles Pedal.
     
  7. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß236.144
    Wenn Du eine Ampeg-Box dran hattest, glaub ich das sofort.
     
    TomW gefällt das.
  8. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß50.932
    Es waren zwei FMC 112er Neos bzw daheim eine 112 CL
     
  9. Maexo

    Maexo New Member

    Bassix:
    ß494
    Sowohl einen Preci als auch einen Jazzbass :D
     
  10. UweBoll

    UweBoll Active Member

    Bassix:
    ß4.548
    Also für mich ist der typische Ampeg Sound der Sound der SVT Röhrenboliden an dicken Boxen.

    Was den, für mich, ausmacht ist die enorme Körperlichkeit, dieses Stehen im Raum, zur Not Auch ohne Abnahme und PA.
    Er klingt enorm bullig und drückend, hat seine Stärken vor allem im Zusammenspiel mit Gitarre und Drums. Kein Sound, der alleine besonders beeindruckend klingen würde, dafür aber gut im Mix sitzt.

    Am ehesten merkt man das, wenn man so ne Kneipe ohne Abnahme beschallen muss. Man bekommt den Sound präsent, ohne allein auf Lautstärke setzen zu müssen.

    Für mich ist das der Grund, den Kram immer noch mit zu schleppen.

    Zum SVT III kann ich leider wenig sagen, habe ihn erst einmal gespielt.
     
    uncool sam und Andyjo gefällt das.
  11. clumsybass

    clumsybass Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.301
  12. Maexo

    Maexo New Member

    Bassix:
    ß494
    Den hab ich schon durch. Irgendwie kommt aber dabei nicht das raus, was ich mir vorstelle. Genau beschreiben kann ich es selbst nicht. Hab gedacht, ihr wüsstet es ;-)
    Vielleicht sind hier ja einige, die auch einen SVT 3 pro haben.
     
  13. soundcity5150

    soundcity5150 Rickenbasser

    Bassix:
    ß20.582
  14. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß30.371
    nachdem ich dieses Video gehört habe, könnte ich es nicht besser ausdrücken.



    Von der Frequenzverteilung her würde ich das mal charakterisieren mit "viel tiefe Mitten, wenig hohe Mitten", was die ganzen SVTs betrifft.
    Die Portaflexe kommen da etwas neutraler rüber.

    Edit:
    Der SVT-3pro in dem Video scheint mir mehr von den höheren Mitten zu haben als die "klassischen" SVTs
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
  15. deeptone

    deeptone Well-Known Member

    Bassix:
    ß67.361
    Der Ampeg SVT 3pro kann richtig cool kommen.

    SVT 3pro … der ist Top (besser als der SVT 3 non pro aufgrund des Gainreglers!)
    SVT 810e … Top
    SVT 115e … kommt ebenfalls gut, für deftigen Rocksound aber nur in Verbindung mit der
    SVT 410e … Top

    Die 410 HLF hatte ich ebenfalls, bin allerdings der Meinung das sie für heftigen Rocksound nicht so sehr ideal ist. Sie reicht zu tief hinunter und mulmt dadurch etwas zu sehr im Raum. Vielleicht könnte man auch einfach die Reflexöffnungen verschliessen, hab das aber nie probiert.

    Perfekt wäre eigentlich eine geschlossene SVT 810e. Sie komprimiert ebenfalls, der Sound wird nochmal dichter und drückend … der Bass setzt sich immer durch und trägt auch sehr weit. Allerdings geht es dann wirklich sehr laut zu. Kann sein zu laut, dann die SVT 410e verwenden, gegebenfalls mit einer SVT 115e um unten herum noch zusätzlich anzudicken.

    Den Sound am SVT 3pro kriegst du am besten hin wenn du den Gain Regler so weit aufdrehst das die rote LED nahezu nicht mehr ausgeht. Dann komprimiert die Vorstufe schön, der Sound wird dichter und wirkt gepresst.
    Mit dem Tube Voltage Regler kannst du das ganze übrigens noch in Richtung Modern oder Vintage trimmen, sprich smooth oder direkt.

    Vielleicht noch ein Wort zur Soundeinstellung am Amp.

    Ich halte es so das ich den Klang grundsätzlich mit den normalen Reglern einstelle. So wenig wie möglich aber natürlich so wie du ihn haben möchtest.
    Sollte es dann aber in einem schmalem Frequenzbereich anfangen zu dröhnen kannst du die störenden Frequenzen mit dem schaltbaren EQ vorsichtig herausfiltern.
    Das klappt bei mir eigentlich immer ganz gut. Scheinbar haben viele User damit Probleme.
    Den Sound per Klangregler musst du selbst finden. Zu unterschiedlich klingen Bässe und Räume.

    Mit anderen Boxen klappt das übrigens definitiv nicht. Hatte TecAmp 410er, Eden, GK, etc. … wirklich alles mögliche auch mit gutem Namen.
    Die Pedale bspw. Tech21 etc. kannst du m.M. nach ebenfalls vergessen. Wenn du einmal eine gut abgehende SVT Anlage hattest bist du damit nicht zufrieden, das Zeugs kannst du dir wirklich sparen, es färbt lediglich in die Ampeg Richtung.

    Im übrigen ist der SVT 3pro auch kein one Trick Pony. Wenn man mit ihm umgehen kann ist er recht vielseitig und taugt auch für andere Sounds. Mit den Ampeg Boxen dagegen wird das schon eher etwas schwierig.

    Das alles ist natürlich nur meine bescheidene Erfahrung und Meinung. Andere sehen das alles vielleicht ganz anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
  16. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß236.144
    Ich sehe das so:
    Der Kühlschrank schränkt den Sound massiv ein, man hört im wesentlichen den Sound der Box und marginal den des Instrumentes. Die Ampeg-Amps können deutlich mehr, als es diese Gruselkiste zulässt!
    Andere Boxen färben den Sound der Amps deutlich weniger, als es die 'klassische' 810er tut.
    ..aber wem's gefällt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
  17. deeptone

    deeptone Well-Known Member

    Bassix:
    ß67.361
    Hab ich doch geschrieben :confused:
     
  18. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß236.144
    Habs geändert, meinte gelesen zu haben, dass da so etwas stand wie: 'andere Boxen färben den Ampegsound anders'...aber der Post wurde ja noch geändert...
     
  19. Maexo

    Maexo New Member

    Bassix:
    ß494
    Danke schonmal für die bisherigen Antworten. Ich hoffe auf noch mehr:bier:
     
  20. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß50.932
    Vielleicht hilft Dir das weiter (hast Du aber vermutlich schon selbst entdeckt):
     
    Funbasser gefällt das.