Umbau fretless beim Gitarrenbauer - Sinnvoll oder sinnlos?


Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Bassix
ß37.749
@Ramsay Bolton würde mich trotzdem interessieren, was das für ein Bass ist. Und wenns nur wäre, um eine Idee zu bekommen, warum der erste angefragte Gitarrenbauer das nicht tun wollte.
Ein ATK. Deswegen bin ich von der Lösung neuer Hals sehr unbegeistert.
Und trotzdem, lined Fretless ist und bleibt eine Krücke, weil an sich die Sidedots versetzt werden müssen, sonst schaut man immer auf die Linien was nicht praktikabel ist und auch dem Grunde nach auch nicht nötig ist.
Wie meinst du das mit den Sidenots?
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Ein ATK. Deswegen bin ich von der Lösung neuer Hals sehr unbegeistert.

Wie meinst du das mit den Sidenots?
Wenn es ein Japan ATK ist, vernichtest du seinen Wert, wenn es ein neuer ist, also 200 oder 300 dann gibt es immer wieder neue, oder Replacement Hälse.
Die Sidedots sind beim Bundierten zwischen den Bünden und beim Fretless auf dem Bund. Deshalb rät man von oben gesehen, wo der Bund ist, der nur ein Streifen ist anstatt auf den Punkt zu spielen bzw zu peilen.
 
allerbest
allerbest
Tut nichts zur Sache!
Bei einem bundierten Hals liegen die Dots zwischen zwei Bünden. Im Grunde an der stelle, wo du deine Fingerchen hinsetzt.
Sind keine Bünde da, müssten die Dots weiter nach rechts wandern. Also genau unter den "Bund" (wenn er noch da wäre)... ;-)
RLFR war schneller....
 
4notmore
4notmore
..now 6notless
Bassix
ß4.547
Und trotzdem, lined Fretless ist und bleibt eine Krücke, weil an sich die Sidedots versetzt werden müssen, sonst schaut man immer auf die Linien was nicht praktikabel ist und auch dem Grunde nach auch nicht nötig ist.
..lined Fretless oder nicht..eines der "Dauerthemen" hier im Forum..






..jedem das seine..:-)
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß71.290
Ein ATK. Deswegen bin ich von der Lösung neuer Hals sehr unbegeistert.

Wie meinst du das mit den Sidenots?
Ok, dann ergibt das halbwegs einen Sinn. Nur Dot Inlays, kein Binding, also nichts was dagegen spricht.
Daß das jeder Gitarrenbauer machen können sollte hatten wir ja zur Genüge.
Die Side-Dots sind imho überbewertet. Für einen ungefähren Landeanflug merkt man sich halbwegs, wo der Finger da weiter oben hinmuss, und für das Finetuning gilt, was @rawlikefishrob schrieb. Ohren! Im schlimmsten Fall setzt man neue und färbt die alten dunkel ein.
Ich persönlich finde die aufgefüllten Bundschlitze nicht so schön, aber wenns für Jaco funktioniert hat....
 
fretlenten
fretlenten
un...
Bassix
ß17.667
Moin,
wenn Schraubhals mach 'n neuen Hals drauf und leg den alten weg, wenn nicht schraub dann raus mit den Gräten. Ist aber nur meine Meinung.
Ich hab bei Sandberg aus einem durchgehendem Hals mal die Bünde rauskloppen lassen, hat super geklappt und ich war begeistert.
Alsdenne
 
Willi960
Willi960
Active Member
Bassix
ß9.068
Wenn die Bünde nicht eingeklebt sind, gehen die sehr leicht raus. Ich habe meine mit so einen kleinen Nagelzwicker rausgemacht: sebkrecht über die Bünde und mit den Schneiden an den beiden Enden des Zwickes unter den Bund (mit Gefühl etwas zudrücken) etwas mit dem Zwicker wackeln, um den Bund zu lösen .. und draußen ist er
In ca 30 min ist das erledigt.
Seinerzeit habe ich die Schlitze mit fertigen Holzspachtel (gibt es in den unterschiedlichsten Farben in kleinen Döschen im Baumarkt) zugespachtelt ... etwas überschliffen .. fertig.
Das hat ettliche Jahre gehalten. Der Vorteil gegenüber einem Furnierstreifen ist, dass man es wieder aus den Schlitz entfernen kann und ein Rückbau somit möglich ist. Der ist dann aber aufwendiger als das Entfernen der Bünde...
 
Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Bassix
ß43.671
Wenn es ein Japan ATK ist, vernichtest du seinen Wert, wenn es ein neuer ist, also 200 oder 300 dann gibt es immer wieder neue, oder Replacement Hälse.
Die Sidedots sind beim Bundierten zwischen den Bünden und beim Fretless auf dem Bund. Deshalb rät man von oben gesehen, wo der Bund ist, der nur ein Streifen ist anstatt auf den Punkt zu spielen bzw zu peilen.

Darüber kloppen sich die Leute ebenso wie über liniert oder nicht. Ich spiele am liebsten mit "bundierten" Dots. Richtig fertig macht mich nur der Fretless-Rick, der für jede Lage einen Dot hat... :D
 

Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Bassix
ß43.671
Das ist jetzt nicht wahr?!?:hi5:

1974-rickenbacker-4001fl-jetglo-wG5DnMG.jpg


... :D
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
...um mal auf doe Eingangsfrage einzugehen...bisher wurden ja nur handwerkliche details angesprochen und die kann ein guter gitarrenbauer selbstverständlich ausführen.
..aber...
Im schlechtesten Fall hast du dann einen gut gemachten Bass ohne Bünde doch nicht den fretless'den du dir wünschst.
Such dir' bevor du deinen Bass evtl. verhunzt' jemanden der das beurteilen kann' wie der bass ohne bünde klingen wird.....es gibt schon genügend fretlesschrott.

Ich hab schon genug Leute getriffen' die nach eigener aussage keinen fretless spielen konnten und ihre Aussage revidieren mußten' naxhdem sie mal einen funktionierenden fretless in den händen hatten
 
 

Oben Unten