Umlackieren eines Bass Halses

raven529

New Member
Bassix
ß240
Hejo,

ich werde mir demnächst meinen neuen Bass kaufen, einen Fender Jazz Bass. Ich nach langem hin und her zum dem Schluss gekommen das das die besten Bässe für mich sind und alles andere nichts taugt :-P

Das einzige was mich an den Fender Bässen stört ist der Lack auf der Halsrückseite. Die Hälse sind ja hinten auch mit einem Hochglanz Lack lackiert, dieser ist IMHO etwas ungünstig zum spielen. Wenn man ein bisschen schwitzt "klebt" man daran fest. Besser sind die Hälse der Warwick Bässe (wenn sie natur sind) und die des K5 zum Beispiel. Die sind irgendwie nur mit Öl oder mit Wachs behandelt.

Nun zum eigentlichen Problem, wie kann ich mir den Hals des Jazzbasses so umbauen das er die Oberfläche des K5 hat. Also Lack runter, und dann einfach mit Öl behandeln? Muss ich dabei irgendwas beachten? Hat sowas schonmal jemand gemacht und hat evtl ne Anleitung dafür?

Danke schonmal
-raven
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß14.840
Hallo,
falls Du den JB noch nicht gekauft hast - ich habe schon mal einen besessen und in letzter Zeit viele Fender JB angetestet. Aber dann - eindeutig besser (nicht nur im Preis-Leistungsverhältnis)finde ich die JB-Kopien der Firma Sandberg aus Braunschweig. Ich glaube auf ihrer Homepage sind sie noch nicht abgebildet, aber viele Profibassisten spielen die Dinger schon. Kannst Du Dir Griffbrettholz, Farbe, Schlagbrett, Hals mit oder ohne Lack usw, aussuchen. Wo Du die in Deiner Nähe (habe unter "Snakebite" gesehen, Du bist ein bisschen weit weg von BS)antesten kannst, fragst Du die Jungs am Besten selber. 0531 895223. Oder stelle denen einfach Deine Frage - dann bekommst Du wenigstens eine verlässliche Auskunft.
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
ich würde dir raten, direkt einen neuen hals nach deinem gusto bei einem gitrarren oder bassbauer zu bestellen... geht einfacher als den hals abzuschmirgeln und neu zu beölen... so hats mein bruder gemacht!!!
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß26.304
Hi raven,
ich habe dies vor über 10 Jahren bei meinem Ibanez gemacht. Einfach den Lack mit Schmirgelpapier abschleifen und den Hals in mehreren Schritten mit feiner-werdenden Körnung feinschleifen. Zwischen den Schritten am besten den Hals kurz anfeuchten, beim Trocknen stellen sich die Holzfasern auf und werden dann beim nächsten Schleifschritt beseitigt. Anschließend Essig und Öl, äähh Öl und Wachs rauf und fertig ist es. Ab und zu muß man den Ahornhals halt wachsen, das sieht man ihm aber an.
 

Ibajazz

New Member
Bassix
ß262
Ich glaube zu wissen das es bei Musikproduktiv Fenderbausätze(also auch Hälse fretted oder fretless) zu kaufen gibt! Nun weiß ich aber ni genau ob die schon lackiert sind! Ich denke das kann auch selber machen. Vielleicht lohnt es sich ja mal reinzuschauen!

Obwohl ich denke das die Variante den Hals anzurauen besser ist!
 

Kleini

New Member
Bassix
ß240
Falls noch Interesse!

Hab bei meinem 5er Umbau auf Fretless auch den Hals abgeschliffen.Einfach grob anfangen und dann immer feineres Schleifpapier nehmen (wie oben schon mal beschrieben)

Anschliessen habe ich den Hals (Ahorn) mit Clou Antik-Wachs auf Bienenwachsbasis 2mal gewachst.Einfach mit einem Baumwolltuch (Oder ner Socke[:-)]) auftragen,eintrocknen lassen und dann polieren.

Geht wunderbar!Dreck zieht nicht ins Holz und auch mit nassen Flossen kann man noch bequem spielen!Farblich dunkelt das allerdings nicht sehr nach.Es bleibt der helle Ahornton der ein wenig dunkler und leicht gelblich wird.
 

CHD

Member
Bassix
ß224
Ich hab mir mal bei Musik-Produktiv einen jazzbass Bausatz von Collins gekauft bei dem war der Hals nicht lackiert.
Ich war erstaunt über die super Qualität des Halses, denn des ist das einzige was von diesem Bass noch übrig ist.
 

Hozzy

New Member
Bassix
ß334
es reicht in der Regel aus, wenn man die Fender-Hälse mit Stahlwolle (0000) ein paar Mal von hinten anschleift. Dann ist das "sticky feeling" verschwunden und der Hals spielt sich prima ;-)

Schau dazu auch mal im Fenderforum/Bass-Unterforum, da gibt es massenhaft zu dem Thema glaub ich (http://fenderforum.com/forum.html?message_area_number=21)

Grüße
Hozzy

PS: Die Collins-Hälse gibt es nicht mehr als Fretless und sie passen auch nicht in den Fender-Body [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Ibajazz

New Member
Bassix
ß262
Die passen nicht in den Fenderbody, obwohl es Kopien sind! Merkwürdig
Ich müsste mir mal wieder einen aktuellen Katalog besorgen![:D]
 

Hozzy

New Member
Bassix
ß334
Nein sie passen nicht, sehen genauso aus, auch der Headstock und alles. Ich hatte mir nen Fretless-Hals besorgt, weil ich den auf meinen Jazz schrauben wollte (zumal die ja auch die schönen unlinierten hatten [;-)], aber man bekommt den nicht in die Halstasche...zu groß und dran rumsäbeln wollte ich nicht, also befindet er sich nun auf meinem Eigenbau-Bass, der hoffentlich irgendwann mal fertig ist [;-)]

Headstock bekommt ne 3 zu 1 Anordnung und die Form wird verändert und dann mal sehen...
 

Mitglieder jetzt online

Oben