Versand Bass, Hals abschrauben??

der Franzos

too well known member
Hi,

ich will einen Bass in einem Bass-Pappkarton verschicken und frage mich, ob ich den Hals abschrauebn sollte, oder nicht.
Natürlich wird alles gut und dick umwickelt und Hohlräume ausgepolstert, nur beim Hals bin ich mir nicht so 100% klar.
 

4low

Über-Bayudankse
Ja, das geht schon... und ist auch sicherer, wenn Du keinen Koffer für den Versand hast...
Ich würde zur Sicherheit den Empfänger / Käufer fragen, ob ihm das recht ist.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Ich hab schon Bässe mit angeschraubtem Hals bekommen und versand. Es gab keine Probleme. Nur die Kosten steigen etwas wegen der Länge des Pakets kommt man schnell in die Kategorie "sperrig".

Ansonsten einfach alles gut umwickeln. Bei Instrumenten mit schräg angesetzter Kopfplatte auch daran denken und Hohlräume
auspolstern.
 

Talentfrei

Irgendwas ist immer...
Der einzige Vorteil vom Abschrauben ist ja der, das bei ingesamt langen Instrumenten die hohe Sperrgutgebühr nicht fällig wird. Ich habe gerade einen verschickt, da waren die kräftig geplosterten Außenmaße der max. Länge 119 cm.
 

4low

Über-Bayudankse
Der einzige Vorteil vom Abschrauben ist ja der, das bei ingesamt langen Instrumenten die hohe Sperrgutgebühr nicht fällig wird. ...
Nein, der Hauptvorteil luegt darin, dass das Paket kompakter wird, und die Verbindung Hals/Body nicht übermässig belastet werden kann... ich habe schon Pakete bekommen, da war ein Schuhabdruck drauf, und an der Ferse war der Karton eingerissen...
Ich würde Bässe wenn möglich immer im Koffer verschicken...
Sperrgut bezahlt man bei DHL ab einer Länge von 120 cm ... bei DPD wird aber zum Beispiel nur mit Gurtmass gerechnet - da ist auch über 120 kein Sperrgut...
Wenn ich aber einen Bass nur im Gigbag, bzw. sogar ohne Gigbag verschicke, dann nur mit abgeschraubtem Hals - wenn der Käufer das nicht will, dann ist der Versand ausschliesslich sein Risiko!
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß95.910
Wenn du kein hardcase hast würd ich in jedem fall den hals abschrauben.

Hier ein bild von einer sendung. Offensichtlich sind schwere pakete auf meinem paket gelandet, es war flach wie eine flunder - trotzdem das paket innen mit diversem zeugs als widerstand aufgefüllt war. Gottlob war nichts gebrochen :

Schachtel hals 2.jpg

Und den hals richtig gegen mögliche belastungen schützen, zb :
Hals gut sichern transport.jpg

Testweise eine schwere bassbox mit schwung auf deinem paket abstellen und dich zusätzlich draufsetzten :-)

Man kann nie wissen unter wievielen paketen deine bassgitarre im transporter landet.
 

Flobert

Sunn-Child
Ich hab in letzter Zeit in paar Bässe versandt (nen verbastelten Warwick, meinen alten L2000 Tribbie und den Höfner meiner Perle).
Hals abgeschraubt in Folie gewickelt, in die Diagonale des Raums/Paket gelegt, Styroporecken am Headstock/Halsende angelegt/angepasst/fixiert/wessdscho..BassBody an die Seite und die Hohlräume ausgefüllt. Teilweise mit gefalteten Kartons, die dem ganzen Paket "Stabilität" geben.
 

4low

Über-Bayudankse
Ach ja: diese grell-orangenen Klebebänder mit der Aufschrift "Vorsicht - Zerbrechlich!!!" in mehreren Sprachen, gtosszügig um den Karton verzeilt, find ich gut... vielleicht hilft das beim ein oder anderen dabei, das Hirn einzuschalten, bevor er dich auf den Karton setzt... ausserdem macht es auf Beweisfotos bei eventuellen Reklamationen mehr Eindruck...
 

Talentfrei

Irgendwas ist immer...
Ach ja: diese grell-orangenen Klebebänder mit der Aufschrift "Vorsicht - Zerbrechlich!!!"
Die interessieren automatische Förderbänder leider recht wenig.

Ich versuche immer so zu packen, dass dem Inhalt auch keiner Sturz nichts anhaben kann.

Und den hals richtig gegen mögliche belastungen schützen, zb :


Testweise eine schwere bassbox mit schwung auf deinem paket abstellen und dich zusätzlich draufsetzten :-)
sehr richtig!
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.571
Wenn's nicht gerade ein Edelbass ist, zerlege ich aus den genannten Gründen jeden Bass vor dem Versand (natürlich nur nach Zustimmung des Käufers) ... oder spricht etwas dagegen, den Hals abzuschrauben? ....
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß95.910
oder spricht etwas dagegen, den Hals abzuschrauben? ....
Nein.

Falls irgendwelche shim-geschichten - sprich einlagen in der halstasche - sich befinden, dann diese mit zb dixo am richtigen ort fixieren !

Ich weiß nicht ob es nicht ein paar menschen mit zwei linken händen gibt die vor dem zusammenbau angst oder respekt haben. Die sollten sich halt an den nächstbesten heimwerker wenden.
 

Flobert

Sunn-Child
Mein Herr Schwarz kam auch per Post mit abgeschraubtem Hals - es gibt nur wenige Dinge/Situationen, die einen sooo zufrieden stellen wie der Moment, wenn du siehst, dass alles heile ankam (ähnlich wie schiffen)
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß56.720
Falls Du mit abgeschraubten Hals versenden willst, solltest Du wegen des dann entfallenden Saitenzuges auch den Halsverstellstab entspannen.
 

4low

Über-Bayudankse
...Ich weiß nicht ob es nicht ein paar menschen mit zwei linken händen gibt die vor dem zusammenbau angst oder respekt haben. ...
... gibt's! Is nicht weiter schlimm - es sei denn sie legen trotzdem Hand an... ein Kumpel von mir hat mal einen Bass nach München verkauft... Hals abgeschraubt und auch die Mechaniken (sonst hätte der Hals nicht diagonal in den Karton gepasst)... alles an Hardware sauber in Tütchen verpackt...
Ein paar Tage später bekam er ein böses Mail, das würde alles nicht richtig passen...
Ich also freundlicherweise hin, um mir das anzuschauen... da sass dieses Bürschchen wie ein Haufen Elend vor einem Berg an Bassteilen und kannte sich nicht mehr aus... das Geilste war aber, dass der sich von seinem Papa so nen 18 V Akku-Bohrschrauber für die Montage geliehen hatte... ich schau drauf und mich trifft der Schlag :Spax-Bit, das Teil auf höchstes Drehmoment, und - jetzt kommt's: auf die Bohrhammer Funktion gestellt... damit hat er erstmal drei Mechanikschrauben durchgenudelt, bis er gemerkt hat, dass wohl irgendwas nicht stimmt...
Ich hab erst mal fürchterlich geschimpft, und dann zwei Wochen durchgelacht...
Seitdem lege ich bei solchen Aktionen immer ne Montageanleitung bei...
 
Zuletzt bearbeitet:

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß95.910
18 V Akku-Bohrschrauber für die Montage geliehen hatte... ich schau drauf und mich trifft der Schlag :Spax-Bit, das Teil auf höchstes Drehmoment, und - jetzt kommt's: auf die Bohrhammer Funktion gestellt... damit hat er erstmal drei Mechanikschrauben durchgenudelt,
Ja, genau, sowas wäre natürlich worst case, wenn er das mit den halsbefestigungsschrauben machen würde.

Seitdem lege ich bei solchen Aktionen immer ne Montageanleitung bei...
Gute idee !!

Handwerkliche wildschweine sind natürlich ein risiko.
 
Oben Unten