Versand von Instrumenten bei Privatverkauf: Informationen und Tipps. Käuferkreis erweitern.


ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
12.336
Lösungen
1
Bassix
ß199.692
Hat jemand eine intelligente Idee, wie man diesen Riesenkarton so zuschneiden kann, dass man zwei brauchbare Versandkisten hinbekommt? Polstermaterial muss ja auch noch mit rein.


Karton1.jpg
 
Mümmelmann
Mümmelmann
Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Beiträge
832
Ort
DE
Bassix
ß9.989
Ich habe eine Anfrage aus USA einen Bass zu versenden, da das Paket eine Grösse von 130x50x25cm hat und als Sperrgut läuft betragen die Kosten mit Versicherung zwischen 370€ und 480 €,
zudem fällt gewaltig Schreibkram an wegen Zoll. :confused:
Weiß jemand, wie man so ein Paket / Instrument bei Flugreisen mitnehmen kann ?
Sperrgut ? Was kostet das ?
Eigener Sitzplatz für den Bass ?
-> gegen kleinen Aufpreis persönliche Übergabe in New York oder Miami... ;-)
 

mlmyers
mlmyers
Active Member
Beiträge
170
Ort
Taunusstein
Bassix
ß8.048
Moinsen ✌️

Neuer Fall, DHL.

Hab einen kurzen Ibanez-Bass verkauft, Mensur 28,6". Das Teil ist also quasi Gitarren-Maß (okay, Bariton), der Karton ist unter 120cm Höhe. Auch die 60/30 als Kantenlänge werden nicht überschritten.

Aaaber - der Karton selbst ist genaugenommen nicht Quaderform. Und somit eig. Sperrgut, bei DHL somit teuer statt nur Paket 10kg. Ich habe sowas bislang immer als Paket aufgegeben, egal ob online frankiert oder in der Filiale.

Jedenfalls wurde online als Paket 10kg frankiert und die offizielle Post-Filiale sagt mir "das ist aber Sperrgut". Ich bin jetzt mal nicht weiter drauf eingegangen. Den Käufer hab ich soweit informiert, der ist im Bilde und für alles andere gibt's ja Master-Card.

Nun aber die Frage an den Rat der Bässten - siehe Foto - Paket 10kg oder Sperrgut ?

Merci und Gruß 🤘
 

Anhänge

  • DSC_0811.JPG
    DSC_0811.JPG
    168,4 KB · Aufrufe: 58
rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
6.986
Ort
Im Wald bei Göttingen
Bassix
ß322.261
Laut DHL definitiv Sperrgut weil nicht genau rechteckig. Selbst wenn die in der Filiale sagen "Njaaaaa machen wir mal ausnahmsweise so" kann es dir sehr wahrscheinlich passieren, dass das Ding als unterfrankiert zurück kommt.

Ansonsten einfach von irgendwoher einen großen rechteckigen Umkarton holen (Fernseher, Fahrrad, Thomannkarton), dann isses kein Ding und ohnehin sicherer.

Beim Instrumentenversand würde ich auch nicht DHL nehmen, sondern GLS, weil günstiger, unkomplizierter und zuverlässig. Damit haben die meisten Kollegen hier, meine Wenigkeit eingeschlossen, mehrfach gute Erfahrungen gemacht, was bei DHL nicht immer der Fall ist.
 
mlmyers
mlmyers
Active Member
Beiträge
170
Ort
Taunusstein
Bassix
ß8.048
Danke Euch.
An den Gedanken Umkarton kam ich auch, hab leider grad keinen geraden da unter 120cm.

Aber die Info steht auf der DHL-Seite wo geschrieben? Bei Auswahl "Sperrgut" finde ich die, bei Auswahl "Paket" nix zu lesen. Alleine darauf kann man sich ja beziehen. Denn im Ernst - erklärbar ist es nicht, denn das Paket ist stapelbar (wenn gelegt) und wenn der mathematische Maßstab Quader - 6 jeweils gegenüber liegende und kongruente Flächen so konsequent besteht, ist das ja mit jedem etwas "schiefen" Paket genauso.

Erstmal nehme ich mit, dass das bekannt zu sein scheint - mir nach vielen Verkäufen war es das nicht (ergo - Lob and Forum), und GLS finde ich keine Filiale ringsum. Ach ist das alles ein Mist. Und natürlich waren die 9,49€ erstmal im Eimer, sollte das Teil als unterfrankiert zurück kommen. Echt miese Nummer 🤨
 
tommih
tommih
Sabbath-Vintage & Sparkle-Paisley
Beiträge
892
Ort
Kleinwallstadt
Bassix
ß51.763
"Als Sperrgut gelten Sendungen, für die eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften zutreffen:


  • Überschreitung der Paket-Höchstmaße in mindestens einer Dimension (DHL Paket 120 x 60 x 60 cm; Rolle* bis 5 kg, Länge 120 cm bzw. Durchmesser 15 cm)
  • Weder quader- noch rollenförmig
  • Abstehende Teile
  • Verpackung aus anderem Material als Pappe oder Papier
  • Unverpackte Gepäckstücke wie Koffer und Reisetaschen"
(https://www.dhl.de/de/privatkunden/information/service-sperrgut.html)

und wenn der mathematische Maßstab Quader - 6 jeweils gegenüber liegende und kongruente Flächen so konsequent besteht, ist das ja mit jedem etwas "schiefen" Paket genauso.

Ja, das kann Dir auch passieren bei DHL wenn es nicht wirklich gleichmäßig ist. Ich hatte auch schon mal Diskussionen weil ich zu viel Paketband um das Paket herumgeklebt hatte... 🙄
 
mlmyers
mlmyers
Active Member
Beiträge
170
Ort
Taunusstein
Bassix
ß8.048
"Als Sperrgut gelten Sendungen, für die eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften zutreffen:


  • Überschreitung der Paket-Höchstmaße in mindestens einer Dimension (DHL Paket 120 x 60 x 60 cm; Rolle* bis 5 kg, Länge 120 cm bzw. Durchmesser 15 cm)
  • Weder quader- noch rollenförmig
  • Abstehende Teile
  • Verpackung aus anderem Material als Pappe oder Papier
  • Unverpackte Gepäckstücke wie Koffer und Reisetaschen"
(https://www.dhl.de/de/privatkunden/information/service-sperrgut.html)
Sah ich, las ich.

Ich harre der Dinge, die da kommen. Und im Ernst - solche Firmen schei**** doch drauf, was wir von halten. Gibt nen verlinkten FB-Eintrag, und dann isses so. Mir tut der Käufer leid, der dann eben warten muss.

Manchesmal kann man diese Welt, die sich diese jämmerliche Kreatur namens Homo irgendwas errichtet hat, nur hassen.
 
Mümmelmann
Mümmelmann
Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Beiträge
832
Ort
DE
Bassix
ß9.989
... Ich hatte auch schon mal Diskussionen weil ich zu viel Paketband um das Paket herumgeklebt hatte... 🙄
:O!
Was ist da das Problem dran ? Dass der Paketbote sich statisch auflädt...? ;-)

Bei uns im Ort hat der Gemüsehändler die DHL-Filiale, da ist das halbwegs entspannt.
 

Oben Unten