Vom E-Bass zum Kontrabass


Hood
Hood
Member
Bassix
ß5.957
Moin,

mir hat es dieser Song angetan von Oscar Peterson:


Da ich keine Ahnung von Jazz habe und noch weniger von Kontrabass, stellt sich mir die Frage wo anzufangen. Ich spiele einige Jahre in Rock/Metal Bands.
Auf den normalen Bass, meinem MuMa oder Dingwall klingt das ganz ordentlich nur halt nicht nach den klassischen Sound eines Kontrabasses.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich mich doch mit dem Kontrabass beschäftigen sollte. Es kribbelt mir schon länger in den Fingern, nicht nur wegen des Songs.

Wo fange ich da an ?

Grüße
Hood
 
Hen
Hen
Well-Known Member
Bassix
ß76.955
Moin Hood,

da hast du ja genau den Namen meiner baldigen Buchveröffentlichung getroffen.. ;-)

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit diesem Thema, angefangen in der Jugend, wo ich immer beides gespielt habe. Später habe ich dann erst Kontrabass Klassik, dann E-Bass Jazz/Popular studiert und meine Diplomfacharbeit mit genau deiner Fragestellung geschrieben.

Auszüge aus dieser Arbeit habe ich dann wiederum in einem Workshop vor einigen Jahren für das Bass Quarterly zusammengestellt und nun wird das Buch gerade fertig gemacht (was doch deutlich mehr Arbeit ist als ich gedacht hätte...).

Wenn du mir eine PN mit deiner E-Mail zukommen lässt, schicke ich dir mal ein paar Materialien!

Grüße Hen
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß29.668
Das trifft es ziemlich gut.
Für meinen Teil habe ich mir damals nen alten deutschen Sperrholzbass gekauft und einfach mal losgelegt.
Das ist dann so für ein zwei Jahre vor sich hingedümpelt, bis ich dann ein Jazz Trio hatte.
Will sagen mit Ziel vor der Brust geht es einfach schneller.
Danach kam die BigBand und Notenlesen ...

Ach ja ... zwischendurch immer wieder mal Unterricht genommen um neue Impulse zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß74.055
Ciao @Hood

ich kam vom Kontrabass und habe danach mit dem Ebass angefangen. Beides tolle Instrumente, jedoch unterschiedliche Instrumente. Leih Dir einen Kontrabass und such Dir einen Lehrer.

@Hen wäre zum Beispiel eine gute Adresse, ich und einige andere hier kennen ihn persönlich. Ich kenne ihn zwar nicht als Lehrer, aber was ich von ihm weiss und wie ich ihn kennen gelernt habe, würdest Du mit ihm nichts falsch machen.

Aber Achtung: Kontrabass macht süchtig ;-)

Viel Spass, Gruss
claudio
 
Michael Meyerhofer
Michael Meyerhofer
New Member
Bassix
ß27
Ich habe auch 2012 vom E-Bass auf Kontrabass umgestellt. Ich muss sagen, dass ich aktuell aber wieder beim E-Bass zurück bin (liegt wahrscheinlich daran, dass ich aktuell wieder mehr in die härtere Schiene gehen möchte). Aktuell hab ich auch einen Kontrabass zu verkaufen. Falls es dich interessiert, gerne PM.
Grüße
 
 

Oben Unten