Was haltet ihr von dem Bass / habt ihr ihn sogar ?

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
also schick isser ja. Spielen konnte ich ihn noch nicht, er ist ja auch ziemlich neu, oder?
Aber wenn ich mal meine Erfahrungen mit ESP zugrundelege müsste er auch klasse klingen!!
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
ESP is' geil!

Hab' selber 'nen Series 400 Jazz Bass und der Ton ist der Hammer!
Der Baß ist zwar ein wenig Kopflastig, aber das lässt sich mit einem breiten, rauhen Ledergurt im Zaum halten.

Leider hat sich mittlerweile der Hals etwas verzogen (der Baß ist von 1984!), aber das kann man auch noch wieder hinbekommen.

Bis auf die Kleinigkeit mit dem Hals bin ich bässtens zufrieden!
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@elch

In diesem Fall mache ich das nicht selber, sonder lasse das bei nächster Gelegenheit von Ralf Börjes (www.bass-guitars.de) machen. Der hat den Bass schon mal angesehen und meinte, das Problem käme vom Griffbrett. Das war bei der Verarbeitung offensichtlich noch zu feucht, ist im Laufe der Jahre geschrumpft und hat dadurch den Hals verzogen.
Der Hals wird einen neuen Spannstab mit einem längeren Gewinde und ein neues Griffbrett bekommen - dann müsste er wieder o.k. sein.

Aber auch die normale Einstellerei mach' ich bei diesem Bass nicht selber, weil der Halsstab dummerweise von der Korpusseite her eingestellt werden muß. Und dazu muß der Hals abmontiert werden...
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@elch

Teuer ist relativ. Wenn ich meinen alten Freund für 200-300 ? wieder soweit kriege, daß er die nächsten 20 Jahre durchhält und mir jedesmal beim Spielen Freude bereitet, dann kostet die Reparatur etwa 15 Eurohnen pro Jahr... [;-)]

Andererseits: wenn die Substanz stimmt und der Baß einen Hammerton hat und sich ansonsten sehr gut bespielen lässt - welche Alternative habe ich für 200-300 ?? [?]
Und hält der 20 Jahre lang durch?

Und ich sehe das in gewisser Weise sportlich: wenn mein Hund krank ist, muß er auch zum Tierarzt...
 

siebeli

Member
Bassix
ß320
Hallo Rub!


Ich hatte mal kurz den hier:

http://www.music-town.de/musik-instrumente/LTD-by-ESP-B-255-5-Saiter-E-Bass-inkl-Gigbag.html

War vom Design und von der Verarbeitung richtig gut,
aber die Bundierung war echt schlecht. Die Bundstäbchen ragten leider ein paar mm
über den Griffbrettrand hinuas. Daran habe ich mich übel geschnitten.
komischerweise war die B Saite vom Sound gut, aber die E Saite viel klanglich dagegen stark ab.

Habe den Bass damals bei Soundland bestellt. Die haben ihn aber anstandslos wieder zurückgenommen. Auf jeden Fall vorher antesten.
Die ESP LTD Reihed in Indondsien hergestellt. Kann sein, das das Holz nicht richtig abgeleagert war.

siebeli
 
G

Gast1706

Guest
Also der ESP sieht schon recht geil aus...
Die Ausstattung klingt auch recht vielversprechend.
 

elch

Active Member
Bassix
ß265
@NYMI: fuer 200-200 zahlt sich das auf jeden fall aus. die erste beschreibung klang fuer mich eher so richtung 1000. nundenn, so sei dir die kommenden 20 jahre viel spass mit der axt gewunschen. [;-)]
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@elch

Nee, *lach* 1.000 Eurohnen wären deutlich zuviel!
Ein neuer Jazz Bass kostet bei Börjes etwa 1.900 ?.
Selbst für 'nen kompletten Hals dürften - je nach Holz - nicht mehr als 600 ? fällig werden.

Danke, ich denke Spaß werde ich mit meinem "Schätzchen" noch ein Weilchen haben! [:-)]
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Ja,ja, diese ätzenden ESP Jazzbässe aus Japan.... fand ich immer bässer als Sadowsky und Konsorten. Werden halt leider nicht mehr so gebaut, ein Gebrauchter ist aber immer einen Kauf wert. Da werden dann einfach noch, der Flexibilität halber, aktive Klangregelungen eingebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@caruso

[:0] nee, nich' aktiv!

Allerhöchstens schaltbar!

Wenn Du unbedingt was Aktives willst, dann nimm lieber 'nen Outboard-Preamp und lass' das gute Stück unbebastelt...
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Gibt ja Schaltungen, die man umgehen kann. Damit bleibt er passiv. Ist aber so eine gebräuchliche Modifikation vieler NY Basser.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Der oben angesprochene Bass ist das Aniversary- Modell von ESP und gehört sowohl vom Peis als auch von der Ausstattung her eher zum Low-End-Bereich der ESP Tochter LTD. Im Prinzipp sind die Zutaten für einen guten Bass vorhanden allerdings muss man beachten, dass man mit den hier eingebauten EMG Tonabnehmern auch die Musikrichtung sofort festlegt. Ich persönlich stehe auf diesen bösen, agressiven und ultrahrten Sound (habe sogar meinen Ibanez BTB mit den Pickups nachgerüstet) aber Jazz oder noch ruhigere Sachen kann man mit dem Bass getrost mal vergessen. Das Ding will rocken. Im Prinzpp entspricht der Bass in etwa was das technische angeht den Basismodellen der B und F-Serien von LTD, das Spezielle daran ist einfach die Lackierung, welche es halt nur 2005 zum Jubiläum gibt. Meine Ehrliche Meinung zu dem Bass: Ist kein schlechtes Gerät aber im Grunde ist der Unterschied zu einem Bass "ab Stange" aus der B oder F-Serie dermassen gering, dass der Preisunterschied zu den Basismodellen nicht gerechtfertigt ist.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@elch

Das ist 'ne Schätzung von mir...
Mehr würde ich zumindest nicht für einen Hals bezahlen wollen, wenn ein kompletter Bass mit allem Drum und Dran 1.900 ? kostet.

Natürlich hängt der Preis ganz stark davon ab, was man für Hölzer haben möchte, ob man einfache Dot-Inlays oder aufwändige Motive wünscht (oder LED's - hat sich Martin Engelien in seinen Sandberg einbauen lassen; fand ich extrem geil!), ob der Hals ein Binding haben soll, welcher Sattel, Nullbund, etc. p.p.

Aber ein "einfacher" Jazz Bass-Hals aus Ahorn mit Palisander-Griffbrett, Dot-Inlays sollte selbst bei einem guten Bassbauer mit 600 Euros zu kriegen sein.

Aber vielleicht weiß ja einer der Anderen hier mehr über diese Dinge?
Schaun mer mal...
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten