Welchen Replacement PU für Squier CV 60's Preci?


schomosapiens
schomosapiens
Wär gern Bassa in Mombassa
Beiträge
850
Ort
DE
Bassix
ß17.310
Moin, ich spiele mit dem Gedanken den Split-coil PU meine classic vibe Precis zu tauschen:lechz:Was meint ihr, welcher Austausch-PU ist wärmer und hat mehr low-end/output?

Grüsse

schomo:o)
 
Lösung
TomW
Ich würde an Bässen aus der sehr guten Classic-Vibe-Serie nichts tauschen ... ich hatte mal den Matt-Freeman-Preci und da meinen Lieblings-Splitcoil (Fender Original) eingebaut - kein Unterschied ...

Falls Du doch was machen willst, den von @f_luxus genannten American-Standard-PU (als Splitcoil) müsste ich hier noch herumliegen haben ... er stammte aus einem Classic-50s Prezi ...
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Beiträge
10.505
Lösungen
2
Ort
Dortmund
Bassix
ß224.807
Mehr Low End und Output macht der oft (und zu Unrecht) gescholtene SPB3. Die Wärme macht dann in Kombination bei Bedarf die Höhenblende. Funktioniert bei meinem Mendel optimal und hat auch prima bei meinem Hwy1 funktioniert, der sehr nah an den guten 60's CV's ist.

Gute und billige Lösung.
 
otoni70
otoni70
Magnesium zum Frühstück
Beiträge
699
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß6.238
Ich finde die Standart Alnicos die in den American Standards verbaut wurden super.
https://m.thomann.de/de/fender_original_jazz_bass_pu_set.htm?o=1&search=1493105474
Steht auch preislich noch im Verhältnis.
Das sind aber JB-PUs. Er hat doch einen Preci..!

wärmer und hat mehr low-end/output?
Ich bekomme diese Woche den Nordstrand NP4v-A3 (Alnico3 Magnete und vintagemässig gewickelt: also irgendwie doppelt gemoppelt) Wenn ich die eingebaut habe kann ich mehr sagen, wobei mehr Output ja auch mit etwas geringeren Abstand zu den Saiten korrigiert werden kann.
 
TomW
TomW
Duck
Beiträge
6.872
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß203.491
Ich würde an Bässen aus der sehr guten Classic-Vibe-Serie nichts tauschen ... ich hatte mal den Matt-Freeman-Preci und da meinen Lieblings-Splitcoil (Fender Original) eingebaut - kein Unterschied ...

Falls Du doch was machen willst, den von @f_luxus genannten American-Standard-PU (als Splitcoil) müsste ich hier noch herumliegen haben ... er stammte aus einem Classic-50s Prezi ...
 
Zuletzt bearbeitet:

schneebass
schneebass
Well-Known Member
Beiträge
4.784
Ort
DE
Bassix
ß179.920
Ich würde an Bässen aus der sehr guten Classic-Vibe-Serie nichts tauschen ... ich hatte mal den Matt-Freeman-Preci und da meinen Lieblings-Splitcoil (Fender Original) eingebaut - kein Unterschied ...

Falls Du doch was machen willst, den von @f_luxus genannten American-Standard-PU (als Splitcoil) müsste ich hier noch herumliegen haben ... er stammte aus einem Classic-50s Prezi ...
wäre was für mich.... hab einen aus der road worn serie drin, würde aber gerne ausprobierenn. is das ein anderer als der road worn?

ich würde den schaller(bei ebay für ca 35 €) bzw.di marzio empfehlen: hoher output und etwas mehr von allem.
 
TomW
TomW
Duck
Beiträge
6.872
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß203.491
wäre was für mich.... hab einen aus der road worn serie drin, würde aber gerne ausprobierenn. is das ein anderer als der road worn?...
War das eine offizielle Anfrage an mich? Laut Fender-Website sind im Classic 50s und im Classic 50s-Roadworn ein "Vintage Split Single-Coil Precision Bass"-PU verbaut, also derselbe, also der frühere aus der American-Standard-Serie ...

Dieselbe Baustelle... 8D
Ich weiß ... ;-)
 
der Franzos
der Franzos
too well known member
Beiträge
7.625
Ort
Paris
Bassix
ß152.670
ich habe für meinen Matt Freeman einen SPB2 seit einiger Zeit rumliegen. Ich muss den endlich mal einbauen. Ich glaube im Matt Freeman ist der gleiche PU verbaut wie im Classic Vibe.
Ich werde dann berichten.
 
schneebass
schneebass
Well-Known Member
Beiträge
4.784
Ort
DE
Bassix
ß179.920
War das eine offizielle Anfrage an mich? Laut Fender-Website sind im Classic 50s und im Classic 50s-Roadworn ein "Vintage Split Single-Coil Precision Bass"-PU verbaut, also derselbe, also der frühere aus der American-Standard-Serie ...


Ich weiß ... ;-)

ok, dann isses ja gehoppst wie gesprungen, also latte.... danke für die info. ich blick langsam nicht mehr ganz durch, welcher bei welchem fender drin ist/war....
 
G
Gast76317
Guest
Mehr Low End und Output macht der oft (und zu Unrecht) gescholtene SPB3. Die Wärme macht dann in Kombination bei Bedarf die Höhenblende.

Nix für ungut und Geschmackssache...
Der 3er macht Bass, Höhen und Output bis der Arzt kommt, aber mit Wärme hat das nix zu tun.
Das was er kann, Alles platt machen, kann er super und zu schelten gibt´s eigentlich nix, wenn
genau das gewünscht wird. :bier:

Zwei von der Stange...

Etwas in Vergessenheit geraten, aber eine gut Alternative zu Fender wär für mich der PEE-BASS
von Rockinger,

http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG101&product=0713S&sid3=hgaq2mkatlhloikj3ueh
1o3bb3


oder Duncans SPB-4, da der 4er nicht ganz so brutal ist wie der 3er, aber mehr Bums hat als der
Werk-PU im Fender CV, wenn es ein büschn mehr sein darf.

https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_spb_4.htm
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 

Oben Unten