Welches Drive-Pedal?


MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.810
Ort
ES
Bassix
ß85.012
Servus zusammen,

ich war ja neulich bei @Paulito und hatte das Vergnügen, den Lockenlang Steamhammer mal hören zu dürfen. Der hat mir sehr gut gefallen, insbesondere die Drive-Sektion.:lechz:

Ich mag den Sound bei eher dezentem Einsatz, wenn es so schön "growlt" (ich bin mir generell nicht sicher ob ich bei meinen Soundbeschreibungen nicht den üblichen Gepflogenheiten zuwiderlaufe, indem ich "Knurr" nenne, was sonst eher "Drive" genannt wird (Nicht Overdrive!), z.B der Bass bei "Zombie" von den Cranberries - Knurr oder Drive?).

Da ich ampmäßig ganz zufrieden bin dachte ich sowas als Pedal zu besorgen (idealerweise quasi die Drivesektion des Steamhammer;-)). Nur ist das eben imho kein Overdrive, sondern, ja was? ein "Drive"? Ein dezent eingestellter Overdrive? :rolleyes: hmmm...

Ich hatte mal den Sparkle Drive, das war nix für mich. Klingt in meinen Ohren eher wie 'irgendwas kaputt'...ein Furzsignal gemischt mit einem cleanen
:rolleyes:
In den meisten Reviews wird leider immer recht draufgehauen, d.h. eher extreme Einstellungen und/oder wildes Gedengel statt mal gemütliches 8tel-Gezupfe, insofern tu' ich mich schwer zu hören, welche Kiste sowas können könnte.

Habt ihr 'n paar Tips für mich?:bier:
 
S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.261
Lösungen
2
Bassix
ß29.862
Nobels ODR-1, z.Z. allerdings weltweit ausverkauft laut Nobels-Homepage.
 
walktheline
walktheline
Checkerboard Checker
Beiträge
536
Ort
München
Bassix
ß2.421
Ohhh das GASt es bei dem Herrn, sehr gut sehr gut :-)))))

Bass Drives sind eine schwierige Sache, finde ich (weshalb man extra viele braucht um alle Schwächen kennzulernen ^^). Ich hab eine große Auswahl an Gitten- (Tubescreamer-Selbstbau, Ge-Fuzz-Selbstbau,, Russian Muff, ein paar Billigexoten) und eine kleine an Bass-Zerrern (digitech bass drive irgendwas, so a rotes kasterl halt, und einen typischen Boss, als Abschreckbeispiel :D) -- magst vielleicht mal testen kommen?
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.415
Hallo,

den Drive vom SH gibt es so nicht als Pedal.
Hier wird das diskrete Class A Modul des Preamp mit hohem Gain angefahren.
Der Voice Regler macht auch Dinge, die ich so noch nirgends gehört habe.
Gaaaaanz grob in diese Richtung geht der Character Regler von den Tech 21 VT Pedalen.
Klingt aber viel aufgesetzter/künstlicher und nicht so organisch wie beim SH.

Ich finde ja den Bass Soulfood von EHX recht gut.
Kann man sehr gut dosieren und mit dem Originalsound mischen.
Den werde ich vermutlich verkaufen weil nicht mehr notwendig.
Ich habe ja den SH...

Die ganzen Darkglass Pedale und deren Clones sind mir viel zu extrem.
Auch der Vintage. Es zerrt viel zu früh.

Aber Das ist alles extrem Geschmacksache...

Buuuuummmmmm,
Paul
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.810
Ort
ES
Bassix
ß85.012
-- magst vielleicht mal testen kommen?
Das ist ja mal ein nettes Angebot! Da komm' ich drauf zurück!:bier:

Ich finde ja den Bass Soulfood von EHX recht gut.
Kann man sehr gut dosieren und mit dem Originalsound mischen.
Den werde ich vermutlich verkaufen weil nicht mehr notwendig.
Ööööh...vielleicht an mich?!:I Kann ich den evtl. mal testen?:-)


-Die ganzen Darkglass Pedale und deren Clones sind mir viel zu extrem.
Ja, für extrem hab ich schon mein Mussenruff, äh Russenmuff. Da wächst kein Gras mehr!:D
Aber jetzt such ja eben nur etwas Soundveredelung. (Bevor ich mir dann doch den SH hole...:rofl: aber der nächste GAS-Anfall ist ja für's 5-Ender reserviert:hail:).
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Beiträge
2.985
Lösungen
2
Ort
DE / Im hohen Norden
Bassix
ß103.356
Ich kann Dir für Deine Zwecke sowohl den Guma Antique als auch den EHX Bass Soul Food ans Herzen legen.
Der Guma rockt etwas mehr und der EHX klingt meines Erachten nach etwas weicher (souliger) und frisst ein kleines bisschen Bässe, was man aber super per Blendregler kompensieren kann.
 
4low
4low
Über-Bayudankse
Beiträge
10.541
Lösungen
3
Bassix
ß217.239
...ein Rodenberg GAS 728B... und alternativ keinen Soul Food, sondern einen Soul POG! Der bringt nochmal um Einuges mehr Spass!
 
G
Gast76317
Guest
Wenn es ohne Röhre etwas "sanfter" zur Sache gehen soll mag ich die gerne...




M.M.n. immer wichtig ist ein BLEND Regler, um das reine Bass mit dem FX Signal
mischen zu können.... funktioniert auch mit einem kleinen Mixer plus "normale"
Zerre ganz gut bzw. der Amp hat die Möglichkeit den FX Anteil regeln zu können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.155
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß115.328
den darkglass vintage kann man schon ein wenig benimm beibringen, wenn der bass nicht so ein outputmonster ist. im bandkontext regel ich dann meistens sogar noch etwas höher, bzw das originalsignal etwas zurück. der darkglass b3k ist kaum zu zähmen. mag ihn trotzdem. den bass soul food fand ich beim testen auch ganz gut (allerdings ohne bandkontext getestet).

bei "zombie" kann ich echt nur kurz reinhören...schlimmer song in meinen ohren...aber da höre ich nur einfach ein sattes signal. vielleicht würde ein kompressor hier eher helfen um der vorstufe ein gleichmäßiges dickes signal zu geben?
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.110
Ort
Oberfranken
Bassix
ß101.095
Der ODB 3 is von leicht angeknurrt aber so weit weg, wie ne Kuh vom Mond.
Geht garnich für die Zielsetzung... der kann nur garstig, oder als 2 Band EQ.
Nope, wenn man weiß wie man den einstellt, kann der auch anders als Kreissäge... Aber ja anfangs dachte ich das auch :-)
Empfohlen hätte ich ihm jetzt aber auch den Antique.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.252
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.400
darkglass b3k ist kaum zu zähmen
Die ganzen Darkglass Pedale und deren Clones sind mir viel zu extrem.
Auch der Vintage. Es zerrt viel zu früh.
Der Trick beim B3K/Guma ist mit Drive unten mit Blend und Level einzupegeln, dann klingt der im lowgain Bereich total klasse - hat dann mit der Säge überhaupt nix zu tun, die kann ich auch nicht leiden.
Man braucht nur etwas spitze Finger, dann geht das.
Das hat dann allerdings nichts mit einem wirklichen Drive zu tun, klingt eher wie ein heiß angefahrener Mesa.
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.106
Ort
DE
Bassix
ß192.569
...und immer wieder komm' ich mit dem Tech21 VT Bass Pedal um die Ecke. Mit dem Character kannst du soviele Sounds einstellen, die Version 2 gibt's mit abschaltbarer cab sim und eine Version mit DI-Box gibt's auch noch, die habe ich selber aber noch nicht gespielt. Die "eierlegende Wollmilchsau" in Reinkultur, ohne das Teil kann ich gar nicht mehr.
Das geht von brummelig vintage bis chain saw nu metal.
Bei Nichtgefallen wirst du das immer wieder los.
 
slappi
slappi
Well-Known Member
Beiträge
451
Ort
DE
Bassix
ß7.911
Ich hab den Boss BBD X funktioniert sehr gut zum ancrunchen. Den Guma/Antique benutze ich auch sehr gerne. Auch zum anknuspern. Hab auch dafür jahrelang den Boss SD1 benutzt im Mischpultverfahren mit dem orginalsignal gemischt. Ich hab mal beim Thomann den Boss BBD X gegen einen Fender Bassman in der Sättigung getestet und der kommt verdammt na ran
 
Zuletzt bearbeitet:
Armint
Armint
De Botsch Gombel aus'm Taunus
Beiträge
1.107
Ort
DE
Bassix
ß15.814
Aktuell habe ich (neben der Drive Sektion des Glokla Blue Rock):
Boss BB1-X - gut für ZZ-Top etc.
EHX Bass Soul Food - auch ok, aber etwas mehr Aggro als der Boss
Mesa Boogie Fluxx-Five - Ganz viel Aggro, durch den Bass-Regler i.V. mit dem EQ kann man den Bassverlust kompensieren, damit bekommt man den Bass zum koppeln.
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.629
Evtl. zum testen auch Interessant ist der Marshall Guv'nor, der ist eher im Rahmen Amp-Zerre unterwegs, kann also von fast clean bis hin zu angezerrt. Das EQ ist mit 4 Bändern ausserdem recht gut einstellbar für Bass.

...ein Rodenberg GAS 728B.

Da wär ich vorsichtig, der basiert wie der Sparkle Drive auch auf dem Röhrenschreier.
 

Similar threads

 

Oben Unten