Welches Smartphone bietet guten "Video Sound für Konzert Mitschnitte"?

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß71.707
Welche Smartphone Modelle mit gutem Video Sound zur Aufnahme von Rock Konzerten könnt ihr empfehlen?

Für befreundete Bands mache ich ganz gerne mal von 1-2 Songs eines Auftritt ein Video, weil es entsprechend laut ist, ist dies bei fast allen smartphones problematisch.
Bei vielen smartphones ist die Audiospur solcher Videos katastrophal und völlig unbrauchbar, weil nur extrem verzerrter Krach zu hören ist.

Es gibt jedoch smartphones die das hinbekommen, nur welche ausser den teuren Oberklasse Smartphones können das in zumindest akzeptabler, verzerrungsfreier Form?

Welche smartphones könnt ihr dafür empfehlen?
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß29.597
Mich hat das P20 Pro hier stark überrascht.


Diese Aufnahme ist damit entstanden. Sowohl Video als auch Ton sind für eine Handy Kamera sehr amtlich und es war wirklich nicht leise im Schuppen :D Alles etwas links-lastig, weil das Teil Stereo Mics hat und die Kamerafrau dahingehend etwas ungünstig stand... Die Bildstabilisation ist übrigens ausgezeichnet, das Video ist aus der Hand raus geschossen.


Also, wenn es unbedingt ein Handy und nicht etwa eine (Action)Kamera mit externem Mikrofon sein soll, wären die aktuellen P20 Pro bzw P30 pro sehr gute Kandidaten.
 

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß71.707
Mich hat das P20 Pro hier stark überrascht.
Alles etwas links-lastig, weil das Teil Stereo Mics hat und die Kamerafrau dahingehend etwas ungünstig stand...
ja das Huawei P20 ist da sehr gut.
Das mit dem linkslastig ist recht einfach zu erklären, meist wird das Mikrofon einer Seite beim aufnehmen von der Hand zu sehr verdeckt.
Man muss wissen wo genau die beiden Mikrofone liegen und beim filmen andauernd darauf achten, keines zu sehr mit der Hand zu zudecken.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß29.597
Ja, da ist definitiv was dran. Wobei das nicht so schwer ist, wenn man das Gerät einfach nicht seitlich in der Hand hält sondern mittig:D nur sollte man das dem Menschen mit der Kamera dann auch sagen:D



Und wer auch immer "Markus Steitz" ist: :kaffee:
Konstruktive Kritik gerne an mich, Rumgemoser ohne jegliche Relevanz am besten einfach sein lassen. :rolleyes:
 

merlindergraue

Active Member
Bassix
ß4.009
Wir machen manchmal Aufnahmen im Proberaum zum daheim üben. iPhone mit Musikmemo oder auch Sprachmemo und danach gleich auf weiterleiten an alle. Super, bessere Quali als das Zoom (oder so ähnlich) des Gitters, v.a. weil der dann immer noch danach am PC alles auf mp-3 konvertieren muss und erst dann versenden kann. Schnarch...
 

Rhino-

Purist
Wir machen manchmal Aufnahmen im Proberaum zum daheim üben. iPhone mit Musikmemo oder auch Sprachmemo und danach gleich auf weiterleiten an alle. Super, bessere Quali als das Zoom (oder so ähnlich) des Gitters, v.a. weil der dann immer noch danach am PC alles auf mp-3 konvertieren muss und erst dann versenden kann. Schnarch...
wenn er Ahnung hätte, dann stellt er sein Zoom so ein das es gleich als MP3 aufnimmt. Bedienungsanleitung lesen hilft manchmal. ;-)
 

merlindergraue

Active Member
Bassix
ß4.009
:-) DAS sag ich ihm gleich mal bei der nächsten Probe, dann bleibt die ganze Arbeit nicht an mir hängen... aber trotzdem muss er erst (meist am nächsten Tag) an den PC, während ich es gleich (ausm Proberaum) rumschicke und - wie gesagt - die Qualität des Zoom ist nicht besser...
 

Grga

So long..
Bassix
ß41.937
Wenn ich dran denke wie wir damals unser 1. Demo aufgenommen hatten.. da wir kein Mikro dafür besassen (nur der Sänger hatte eins) nahmen wir einen Kopfhörer als Mikro her.. und waren erstaunt, dass die
Kassette gar nicht schlecht klang. Zum einem grossen Teil macht der Raum den Sound.. war Anfang der 80er :-)
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß31.682
Wenn ich dran denke wie wir damals unser 1. Demo aufgenommen hatten.. da wir kein Mikro dafür besassen (nur der Sänger hatte eins) nahmen wir einen Kopfhörer als Mikro her.. und waren erstaunt, dass die
Kassette gar nicht schlecht klang. Zum einem grossen Teil macht der Raum den Sound.. war Anfang der 80er :-)
Das nannte man damals Kunstkopfmikrophonie, und war irre cool und teuer. Ihr wusstet dass bloss nicht.;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Grga

So long..
Bassix
ß41.937
Das nannte man damals Kunstkopfmikrophonie, und war irre cool und teuer. Ihr wusstet dass bloss nicht.
Die "Flow Motion" von Can war so eine Produktion, höre ich ab und an noch.. doch, Kunstkopf Aufnahmen kannten wir (zumindest diese Platte), aber diese Produktionen waren schon etwas aufwendiger gestaltet als unsere.. wir hatten einen Walkman Kopfhörer an 'nem Pioneer Kassettendeck genutzt und an der Wand hängen. Der Raum war prima gedämpft, knochentrockener Sound.. spielte damals noch Drums und erinnere mich an den goilen Punch der 18'er Bassdrum auf der Aufnahme :D

Grüsse Grga
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß31.682
Die "Flow Motion" von Can war so eine Produktion, höre ich ab und an noch.. doch, Kunstkopf Aufnahmen kannten wir (zumindest diese Platte), aber diese Produktionen waren schon etwas aufwändiger gestaltet als unsere.. wir hatten einen Walkman Kopfhörer an 'nem Pioneer Kassettendeck genutzt und an der Wand hängen. Der Raum war prima gedämpft, knochentrockener Sound.. spielte damals noch Drums und erinnere mich an den goilen Punch der 18'er Bassdrum auf der Aufnahme :D

Grüsse Grga
Habe jetzt schnell den vergessenen ;-) oben ergänzt. Mein Beitrag war nicht wirklich 100% ernst gemeint. :I
Und mit Kopfhörer aufgenommen haben wir früher auch mal in der Not.
Viele Grüsse, Olaf
 

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß71.707
Bevor es hier zu sehr off topic wird, wäre es schön, wenn ausser dem genannten Huawei auch ein paar andere smartphones genannt werden, die akzeptabel aufnehmen können, ohne das die Aufnahmen verzerrt sind.

Ein Xiaomi Redmi 5 und auch das neue Redmi Note 7, eigentlich sehr gute Smartphones können es leider nicht.
 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß16.541
Akzeptable Aufnahme steht und fällt mit dem Mikrofon. Und da sind Handies meistens leider außen vor.
Zu Minidisc Zeiten habe ich einfach den Kopfhörer in den Mic In gesteckt und Konzerte in sehr guter Qualität mitgeschnitten. Ich kann mir also gut vorstellen, dass ein umgemodeltes Kabel/Adapter (diese Miniklinkenstecker sind ja meistens 3fach mit Mikro + 2 x Audio belegt) auch bessere Aufnahmequalität ermöglicht.
 
Oben Unten