Welches Volume Poti? Bezugsort?

Bassman Spiff

Himbeertoni
Bassix
ß7.182
An meinem Sadowsky Bass fängt das Volume Poti an zu kratzen - ich würde es gerne ersetzen, weiss aber nicht, welches Poti ich nehmen kann. Schaue ich bei Sadowsky auf der HP, sehe ich das hier: https://sadowsky.com/product/500k-volume-pot/

Also, 500k ist ja schon mal ok. Da ich das Teil aber nicht aus USA bestellen will, möchte ich es am liebsten in einem Elektrogeschäft oder z.B. bei Musikding bestellen. Nähere Angaben zu dem Poti finde ich nicht, daher ist mir nicht ganz klar, welches ich nehmen kann/soll (zB. Kennkurve - linear, log, oder rev-log C). Hat jemand eine Idee?
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.687
Ja, hätte auch auf Musikding verwiesen ... die Bourns-Potis hab ich auch verbaut, ansonsten, wenn du etwas mehr Widerstand beim Drehen willst, nimm die von CTS ... die von Bourns finde ich fast zu leichtgängig ...
 

Bassman Spiff

Himbeertoni
Bassix
ß7.182
Ausmessen ok, dann baue ich das Teil am Besten aus (und schlaue mich mal per google auf, wie ich ein Poti ausmesse...). Dabei schaue ich dann auch gleich mal, was es für ein Poti ist: wenn CTS nicht leichtgängig sein soll, dann bin ich mir sicher, dass bei mir kein Originalpoti mehr drin ist - dieses ist nämlich verdammt leichtgängig.
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.687
Ausmessen ok, dann baue ich das Teil am Besten aus (und schlaue mich mal per google auf, wie ich ein Poti ausmesse...). Dabei schaue ich dann auch gleich mal, was es für ein Poti ist: wenn CTS nicht leichtgängig sein soll, dann bin ich mir sicher, dass bei mir kein Originalpoti mehr drin ist - dieses ist nämlich verdammt leichtgängig.
Eigentlich sollte auch draufstehen, was es für ein Poti ist ...

https://www.thomann.de/de/onlineexpert_page_potentiometer_bezeichnung_eines_potentiometers.html
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Gibt Sado denn an, ob es ein lineares oder ein logarithmisches Poti ist?

Notfalls kann man das aber auch selber ausmessen. Man dreht das Poti in Mittelstellung. Misst man da so Pi x Daumen den halben Widerstand zwischen A und S (A= Lötpin Linksanschlag, S = Schleifer), dann ist das Poti linear. Misst Du nur ein 1/10 des Gesamtwertes, dann ist das Poti logarithmisch. Wenn der Bass eine passive SIgnalmischung hat, würde ich das auf jeden Fall checken, wenn die Poti-Bezeichnung nicht eindeutig ist.
 

Bassman Spiff

Himbeertoni
Bassix
ß7.182
ich schau mir heute Abend mal an, was die Bezeichnung auf dem Poti hergibt.

Blöd von der Seite gefragt: muss denn denn ein Vol Poti generell linear sein? Wer will denn sein Poti zu 3/4 aufdrehen um einen leisen Lautstärkeanstieg zu haben und quasi erst im letzten Bizzele kommt die restlichen 80 % der Lautstärke mit? Oder bin ich hier auf dem Holzweg (weil etwa Lautstärke - gemessen in dB auch logarithmisch oder war es exponentiell ansteigt; oder liegt ist bei Aktiv Bässen sowieso anders wie bei Passiv oder weil es Nachts dunkler ist; oder warum auch immer)?
 

Bassman Spiff

Himbeertoni
Bassix
ß7.182
Hm...das Poti gibt sich nicht sehr aussagekräftig bzgl. Hersteller - steht nur "08 09" hinten drauf. Die Achse ist komischerweise nicht gerillt. Es sind allerdings die Originalpotiknöpfe - weiss jmd., ob ich den Potiknopf auch auf eine gerillte Achse drauf bekomme? Der Durchmesser der Achse bleibt ja gleich - gerillt oder nicht gerillt?
 

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß5.743
Lautstärkepotis in einer "normalen" Schaltung sind praktisch immer logarithmisch, weil das Ohr die Lautstärkeunterschiede auch so wahrnimmt.
Also über den Daumen: 10Watt ist etwa doppelt so laut wie 1 Watt, 100 W sind etwa doppelt so laut wie 10 W usw.
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.687
Hm...das Poti gibt sich nicht sehr aussagekräftig bzgl. Hersteller - steht nur "08 09" hinten drauf. Die Achse ist komischerweise nicht gerillt. Es sind allerdings die Originalpotiknöpfe - weiss jmd., ob ich den Potiknopf auch auf eine gerillte Achse drauf bekomme? Der Durchmesser der Achse bleibt ja gleich - gerillt oder nicht gerillt?
Wie sind denn die Potiköpfe montiert ? Wenn die mit einer Madenschraube fixiert sind, ist es eigentlich egal, ob die Achse gerillt ist oder nicht ...
 

Bassman Spiff

Himbeertoni
Bassix
ß7.182
Lautstärkepotis in einer "normalen" Schaltung sind praktisch immer logarithmisch, weil das Ohr die Lautstärkeunterschiede auch so wahrnimmt.
Also über den Daumen: 10Watt ist etwa doppelt so laut wie 1 Watt, 100 W sind etwa doppelt so laut wie 10 W usw.
Jupp, das habe ich mit viel Erstaunen mir jetzt auch Angelesen: Unsere Ohren sind logarithmisch und zudem noch genau umgekehrt: die Lautstärke wird logarithmisch lauter und wir nehmen es als kontinuierlich, linear war. So....steigt die Lautstärke aber linear, empfindet unser Ohr einen logarithmischen Anstieg der Lautstärke. Na klasse, und Raider heisst Twix....

Wie sind denn die Potiköpfe montiert ? Wenn die mit einer Madenschraube fixiert sind, ist es eigentlich egal, ob die Achse gerillt ist oder nicht ...
Potiknöppe haben tatsächlich Madenschrauben - habe mich mal für glatte Achse entschieden - hier steht da auch nochma:
https://www.thomann.de/de/onlineexpert_page_potentiometer_bauformen.html
 
Oben Unten