Wer hat's erfunden?

triona

triona

sinn féin - ça ira !
Bassix
ß49.492
The monks waren schon in den 60er Jahren Wegbereiter, selbst hier lässt sich das nicht eindeutig sagen, zumal Punk demnach dann aus Hessen käme...

Von denen habe ich als Schülerin mal eine Single gehört (O How You Do Now / Complication). Hat mich damals schon begeistert. Das Wort "Punk" war damals allerdings noch nicht bekannt. Die Musik war es aber wohl. Wird heute nicht umsonst "Protopunk" genannt.

In den 1980-er-Jahren habe ich dann mal in einem Gebrauchtplattenladen in Aachen die LP "black monk time" entdeckt. Das Preisschild ist noch drauf. Hat damals schon 45 DM gekostet, was seinerzeit ein Schweinegeld war für eine Plattte mit gerade mal gut 1/2 Std Laufzeit. Das war wohl für längere Zeit die teuerste Platte, die ich mir geleistet hatte. Heute wird diese Ausgabe in diesem Erhaltungszustand anscheinend um die 100 € gehandelt.

Zu dieser Zeit (1980-er) hatte ich diese Platte spontan sogleich als "Punk" eingestuft, welcher mittlerweile schon ein paar Jahre bekannt war. Und ich fand sie immer noch besser, als die meisten Punkplatten der vorangegangenen 10 Jahre oder so. Was ich auch heute noch finde. Ich habe sie mir gerade mal wieder herausgeholt und mal wieder angehört. :-)


liebe grüße
triona
 
Nick McNoise

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß22.698
Little Walter war der Erste, der Amp-Distortion gezielt eingesetzt hat - mit einer Mundharmonika
 
triona

triona

sinn féin - ça ira !
Bassix
ß49.492
W.A.Mozart war der erste Popstar mit Sex'n'Drugs'Rock'n'Roll-Lifestyle.

... der erste von den heute noch bekannten, von dem es glaubhaft überliefert worden ist. Wer weiß schon, wie viele Minnesänger schon vor ihm erfolgreich von Hof zu Hof gezogen sein und einen ausschweifenden Lebensstil gepflegt haben mögen?
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß34.229
Rocco Prestia (R.I.P.) hat die gedämpften 1/16tel auf dem Bass erfunden, da bin ich mir sicher :opa:
 
 

Oben Unten