Wie gleichmäßig ist euer Wechselschlag?

BASSLIM
BASSLIM
MADDZE
Bassix
ß2.482
ick sach mal so...wer mit seinem Wechselschlag zur Weltklasse gehören will, kommt anatomisch bedingt meist nicht um eine OP herum....Da werden dann alle Finger auf die gleiche Länge gebracht oder alternativ im Fächersystem neu angeordnet...je nach anliegendem Winkel der Spielhand...in Zürich gibt es dafür gute Chirurgen zb...

mir war das in jungen Jahren zu gewagt und so habe ich mir angewöhnt, mit Zeige -Mittel und Ringfinger zu spielen..
den saubersten Wechselschlag laut Audiospuren im Studio hatte ich wohl immer mit Zeige und Ringfinger im Wechsel...
mit dem Mittleren konnten ich währenddessen in der Nase bohren oder mich kratzen...war auch praktisch...:D.
toi toi...
 
Toemy
Toemy
Well-Known Member
Bassix
ß5.163
Meiner Meinung nach ist Wechselschlag eine fragile Technikanforderung an der man dauernd was machen muss. Wie Bläser am Ansatz oder Streicher am Strich jeden Tag arbeiten müssen.
Mich nerven solche Übungen, weil man continuierlich dran bleiben muss und es auch manchen Zuhöreren auffällt, wenn es nicht rund läuft und nicht nur einem selbst. :-(

Ich versuche die Qualität des Wechselschlages durch geeignete Stücke zu verbessern, die ich komplett durchspiele und dabei darauf achte, dass meine Achtelnoten sich so gut wie möglich in den Song einpassen.

Meine eigene Unsauberkeit war mir bei einem Tanzmusik-Gig aufgefallen, als wir von Westernhagen "Weil ich dich liebe" gespielt haben. Je länger der Song ging umso nasser wurden meine Finger 8D
Der Song ist geil, weil er einem zeigt ob man die notwendige Lockerheit besitzt, wenn man hier mit einem lockeren Achtel-Staccato spielt.

 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

bassic_matthias
Antworten
51
Aufrufe
7K
Gast68070
G
motherofbasses
Antworten
19
Aufrufe
3K
Texlahoma
Texlahoma
EDE-WOLF
Antworten
48
Aufrufe
24K
schubi_neu_38615
schubi_neu_38615
 

Oben Unten