Wie ist die Belegung von XLR - Klinken-Kabel

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.507
Hallo, hier mal ne etwas dumme Frage: wollte mir gerade ein XLR-Klinken-Kabel löten und dann ist mir eingefallen daß ich ja gar nicht weiß wie die Belegung ist. Ich dachte mir ich belege einen Pin des XLR-Steckers nicht, klar. Aber ist das relevant welchen ich nicht belege ? Habe auch gerade gelesen das bei unsymetrischer Belegung der heiße und der klate Pin verbunden werden sollen. Wofür das den ? Ja ja, solch einfache Fragen kann man haben: danke schon mal für die Antworten.
 

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.507
Stimmt, das wäre natürlich gar nicht so blöd gewesen gleich mal zu sagen was ich da eigentlich basteln will. Und zwar brauche ich ein Kabel Klinke auf XLR-Male (!). Also nicht Female wie bei Mikrokabeln. Das Ding brauche ich, weil ich an meiner Presonusvorstufe eine Pegelabsenkung habe, die Presonusleute allerdings so blöd waren und das Teil so konstruiert haben, das man die Absenkung nur bei Verwendung von XLR-Kabeln verwenden kann. Mein Bass ist aber eben kein Mikrofon und deshalb geht kein XLR/XLR Kabel bzw. XLR/Klinke (female). Dafür also das Kabel.

Ich habe jetzt auf der Seite vom Rockprojekt gelesen, daß die Geschichte mit den Polen brücken aber nur für XLR-Female Stecker nötig ist. Da ist ein Wirering Diagramm auf der Seite, an dem einfach die Masse der Klinke mit Pin 1 des XLR und die Klinkenspitze mit Pin 2 verbunden wird. Sonst nichts. So dachte ich mir ja auch es müsste funktionieren. Ich verstehe nur nicht, warum man das bei female und male Steckern anders machen muß ?
Meint ihr das funktioniert so wie beschrieben ?
 

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß21.261
habe lange Jahre XLR male in meinen Bässen verbaut gehabt, bis ich die Faxen dick hatte. Abgeschaut hatte ich mir das in den 80ern von Alembic und dachte, das musst du jetzt auch so machen, weil mir beim Jazz Bass immer wieder Klinken abgebrochen waren, weil ich aufs Kabel gelatscht war.
Wie man die Kabel lötet? Signal + auf 2, die Erdung auf 1 und dann eine Brücke von 1 nach 3 löten.
Ich habe alles wieder rückgängig gemacht, weil sich die Pole bei den male - Steckern immer wieder gelockert hatten und ich die Bässe öffnen musste und umständlich den eingebauten XLR-Stecker wieder fest innerhalb des Steckers verschrauben musste. Jetzt mit Klinken habe ich wieder Ruhe, lege mir ne Kabelschlaufe, damit nichts passiert, wenn ich mal auf das Kabel trete und gut is.
 

JimmyZee

Active Member
Bassix
ß264
Momentmal, Soundtim, was hast du denn für eine Presonus-Vorstufe und was hast du genau vor? Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, daß die Presonus-Leute sehr genau wissen, was sie da konstruieren. Die Presonus-Produkte die ich kenne, sind ausnahmslos alle sehr durchdacht. Ich hab den leichten Verdacht, daß du hier was falsch verstanden hast und dabei bist, einen Denkfehler zu begehen. Also schreib mal genau, was du vor hast - dann kann dich auch geholfen werden.
[;-)]
 

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß21.261
richtig, ich krame manchmal in altem Zeugs rum. Und da dachte ich mir, datt Ding kannste mal reanimieren.[:D] Also immer schön auf das Datum schauen.
@JimmyZee: klar verändert sich da soundmäßig nichts. Mein einziges Anliegen war, den Anschluss ein wenig robuster zu gestalten. Das war er dann durch einen XLR-Stecker auch, aber wie beschrieben auf Dauer auch ein wenig nervig. Und ich konnte nicht eben mal irgend ein x-beliebiges Kabel verwenden, sondern musste immer ein XLR-Kabel dabei haben und wenn das mal fratze war, hatte ich ein Problem[:-(]
 
Oben