Wie kleine PA zusammenstellen?

tofi1
tofi1
Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Ich überlege grade, wie ich mein Arbeits-/Musikzimmer beschalle. Das Zimmer hat knapp 16 qm, ca.5,5 m x 2,7 m. Vorhanden sind 2 Bassboxen (1x15, 1x212), 2 Bass-Amps (beide mit DI-Out), 1 Hifi-Verstärker, KEINE Hifi-Boxen, CD-Spieler, Computer mit DVD-/CD-Laufwerk.
Was möchte ich machen? Eigentlich will ich ein bisschen mit einem Mischpult ausprobieren, was da so geht. und natürlich mien Zimmer beschallen, auch mit Musik aus der Konserve.
Nach einigem Hin und Her und rumsuchen bin ich auf das Mackie ProFX v2 gestossen, als 8- oder 12-Kanal-Mischpult.
https://www.thomann.de/de/mackie_profx8v2.htm?ref=search_rslt_mackie+profx_361803_1
Es hat Inserts, USB, Kopfhörer-Ausgang und Aux-Ausgänge. Die Anzahl der Eingänge sollte schon 4 oder höher sein, damit ich nicht jedesmal umstöpseln muss. USB wg. Anschluß an Computer, AUX brauch ich eigentlich nicht, weil eh nur 2 Boxen angesteuert werden.

Bleibt die Frage:
Wie mach ich laut?

Ich schwanke zwischen:

1.) Mackie an Hifi-Verstärker anschliessen
Dazu müßte ich 2 Hif-Boxen kaufen.
Sowas in der Art: http://www.nubert.de/nubox-383/p1587/?category=211

2.) Mackie an Aktivboxen

Da wäre ich für Tips dankbar. Budget: ca. 220,- pro Box.

Worauf bei der Auswahl achten?

3.) Mackie an Endstufe mit Passiv-Boxen.

Auch hier: Tips zu Auswahl-Kriterein sind willkommen!

Budget: vielleicht so 600,-?

Für sachdienliche Hinweise bitte hier reinschreiben! ;-)

Danke im voraus!
 
Nymi
Nymi
Friesischer GK-Missionar
Hast Du Dir schon mal die Yamaha Stagepas 400i angesehen?

10110882_800.jpg


https://www.thomann.de/de/yamaha_stagepas_400i.htm?ref=search_prv_6
 
beate
beate
Bassteltante
Wir haben in 18 m**2 unsere ganz normale kleine PA mit 2 EV SX100+ aufgebaut. Mit Yamaha Powermixer - kompakt, flexibel, leicht zu transportieren und gut klingend (@Nymi, danke nochmal für den Tipp mit dem Yamaha...)

Wenn es wirklich nur für daheim sein sollte, würde ich 2 PA-Boxen an den HiFi-Verstärker anschließen und das Pult (mit reduziertem Pegel) in einen der Line-Eingänge. Der kann das prima, nur rumgeschleppt werden will er nicht so viel.

Von Aktivboxen halte ich nicht übermäßig viel: wegen der Endstufe sind sie deutlich schwerer als Passivboxen - und die Masse muss aufs Stativ gewuchtet werden. Die 16.5 kg meiner SX 100 sind da schon so ungefähr das Maximum. Und man muss doppelt verkabeln (Netz), spart also gegenüber Passivboxen mit Powermixer bzw Pult + Endstufe nicht wirklich was.

In meinem zukünftigen Musikzimmer soll dann eine antike Echolette M40 mit zwei Original-Gesangsboxen als Gesangsanlage dienen. Die Anlage besitze ich bereits...

PS: als Wohnzimmerboxen würde ich vielleicht mal diese ins Auge fassen: https://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_206.htm
(aber bitte vorher anhören, ob sie klanglich auch wirklich das bringen, was die Bewertung verspricht.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Catfish
Catfish
Grundtontechniker
IMG_0358.PNG
Bei Thomann gibt es eine PA für 189€. Habe die bei mir stehen und spiele meine Übesachen darüber. Dieselbe habe ich am Samstag bei der neuen Band gesehen. Wird aber nicht genutzt da was größeres vorhanden ist. Ich bin mit der sehr zufrieden. Macht was ich erwarte und hat mich nur nen Fuffi gekostet.
Reicht wohl auch für die meisten Party's. Tablet ,Compi oder Smartphone anschließen und gut is.
 
Zuletzt bearbeitet:
NoBa
NoBa
Attractive Member
Bassix
ß42.464
Ich weiss ja nicht, was du so für partys machst...aber 2x40 watt maximalleistung...ähh...???
Hab diese "PA" auch hier, damit kriege ich nichtmal meine Nachbarn verärgert...
 
Catfish
Catfish
Grundtontechniker
Wenn ich richtig informiert bin leisten die Boxen 70 W. Und Party ( ich war schon länger nicht mehr auf einer ) heißt für mich nicht gleich laut :-).
 
beate
beate
Bassteltante
Abhängig von den Lautsprechern wird man die kleine PA wohl für Tanzmucke in nicht allzu großen Sälen einsetzen können. Als Gesangsanlage fürs Musikzimmer kann das Ding tatsächlich ausreichen. Hängt halt ganz davon ab, was man auf Dauer mit der Anlage wollen können will.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß49.333
Stell dir die Frage was du eigentlich möchtest. Soll das nur eine Heimanlage werden, dann macht PA keinen Sinn. Bei mir geht die Anlage auch mal auf die Bühne oder zu einer Party oder einem Fest in der Gemeinde. Solltest du wirklich in Richtung PA gehen wollen, kann man das auch in sinnvollen Schritten, je nach finanziellem Spielraum ausbauen. Meine Vorgehensweise war Folgende:
1. Mischpult, 12/2er Boxen, Endstufe - läuft

Damit hast du erstmal alles was Du brauchst zuhause

2. Subwoofer ggf. aktiv oder mit 2. Endstufe. Als Start erstmal einen irgendwann einen 2. Sinn macht dann eine aktive Frequenzweiche, um den Subwoofer "sauber" zu trennen.

3. Effektgeräte wie Compressor, Limiter und Hallgerät für Gesang.

4. 2*31 Band EQ + Gerät um einen Raum einzumessen, wonach dann die störenden Frequenzen mittels EQ herausgefiltert werden.

So bin ich vorgegangen und habe mir so eine passable PA zusammengestellt mit der ich auch mal 200-300 Leute beschallen kann. Ich habe immer die Angebote und Abverkäufe der üblichen Verdächtigen wie Thomann, Session und Musicstore beobachtet und die dann im Netz recherschiert und ggf. gekauft. Ich habe mich hier auch nicht auf spez. Marken festgelegt, sondern munter je nach Angebot ausgewählt.
 
 

Oben Unten