Wie klingen Sandberg-Bässe ?

8string

Active Member
Bassix
ß2.337
salü zusammen !

habe ein einmaliges angebot, sandberg ken taylor, 4string lefthand
habe viel gutes gehört
wer spielt so ein teil (oder sandberg) und was könnt ihr mir dazu sagen ?
in welche richtung tendiert der sound
wie mächtig kann dieser bass eingesätzt werden ?

beste grüsse und merci !
8string
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Hei Marco!

Ich kenne jemanden, der hat den 5er und ist ganz happy damit. Neben seinen Warwicks ist der Sandberg trotzdem sein Hauptinstrument.
[URL]http://www.bassbacke.de/de/privat/bass.htm[/url]

Ich habe selber vor ein paar Tagen einen Nachmittag im Musikshop zugebracht und dabei allerlei Bässe getestet. Da war auch ein 4-Saiter Ken Taylor dabei. Ich empfand ihn als sehr ausgewogen, sowohl vom Spielen/Verarbeitung als auch vom Sound. Er hat nicht so einen typischen Sund wie z.B. die Warwicks sondern besticht eher durch eine angenehme Soundvielfalt. Die Klangregelung lässt keine Wünsche offen und. Die Humbucker machen dabei mächtig Druck, ohne jetzt aufdringlich zu sein. Ein guter, tragender Ton zeichnet dieses Instrument aus.

Die Verarbeitung ist einwandfrei. Es wird hochwertige Hardware verbaut. Die Regler sind gut zu bedienen.

Er ist angenehm zu bespielen Ich hatte ihn allerdings mangels Gurt nur im Sitzen gespielt und kann keine Aussage über eventuelle Kopflastigkeit machen.

Es ist insgesamt ein "rundes" Instrument. Angenehm zu spielen und kraftvoll im KLang.

Schlag zu!

Gruß Uwe

 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
hab auch mal so ein gerät von einem Kumpel getestet, und war ziemlich beeindruckt. Sehr gute Verarbeitung, spitzenbespielbarkeit und ein sehr schöner nuancenreicher Klang, ziemlich ausgewogen. Ich würde dir so ein gerät empfehlen, wenn das Angebot stimmt!!!!
 

schock

Member
Bassix
ß285
Hallo!
Ich habe mir den Sandberg Phantom geordert, allerdings mit Ahorngriffbrett, ohne Volumepotie (Schalter rules) und ohne Daumenstütze. ICh bekomme das SChlagbrett Ende April. Wenn Du mich dann daran erinnerst,kann ich Dir ja dann meine Erfahrungen damit berichten.
Holger (Sandberg Capo) meinte das würde meinen Klangvorstellungen (viel Attack, Pianosound) entgegenkommen. Ich habe schon 2 Sandbergs im Laden getestet und die waren von der Bespielbarkeit allererste Sahne!
cu Frank
 

schock

Member
Bassix
ß285
Hallo mein Sandbrg ist angekommen. Schon auf dem ersten Gig getestet. Klang nach meinung des Mischers sehr sehr gut. Ich selber war zu besoffen und zu sehr damit beschäftig rihtig zu spielen, als dass ich so gross auf den Klang geachtet hätte. Wirklich laut geprobt und gespielt habe ich ihn leider noch nicht, da die Band gleich mal meine gesamte Bassanlage entführt hat. Ich werde aber einen ausführlichen Testbericht ins Forum stellen!
Eines kann cih sofort sagen: Bespielbarkeit ist einfach traumhaft!
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß638
also dass thema ist schon ein paar tage alt, aber will ich trotzdem als sandberg liebhaber auch was sagen(warum habe ich diese frage nicht schon eher gesehen??)

also, ich war mal begeister music man spieler, habe dann auf der musikmesse durch zufall holger kennengelernt (ein superlieber kerl) und habe mir dann bei e-bay einen sandberg kenn taylor für 700 ? abgeschossen!! ich hätte normalerweise nie einfach einen bass geholt, welchen ich vorher noch nie in den finger hatte!! aber bei sandberg fand ich bis jetzt jeden bass geil und brauchte keine angst zu haben!!

also ich finde ihne persönlich besser als den mm-stingray, seine soundvielfalt ist super und optisch finde ich ihn auch einfach super!! werde mir irgendwann mal vonholger einen bauen lassen, wenn das kleingeld stimmt!!

kann euch nur sagen: antesten!![:-PP]
 

deejot

New Member
Bassix
ß0
Hallo zusammen,

als frischgebackener Besitzer eines gebraucht erstandenen Ken Taylor 5 hätte ich mal zwei Fragen zum Umgang mit dem (für mich) Aktiv-Neuland und dem Pickup-Splitschalter, nutze hierfür mal diesen Thread scham- und gnadenlos aus: Muss ich zum Batterien sparen immer den Stecker am Bass ziehen oder steigt der Verbrauch nicht an, wenn ich eingestöpselt habe, Volume aber runtergedreht ist? Wie genau wirkt der Splitschalter in Verbindung mit dem Überblendregler?

Danke erstmal ;-)
 

deejot

New Member
Bassix
ß0
Danke letthegrovelive

Der Ken Taylor hat zwei Humbucker. Auf die Idee mit dem draufklopfen hätte ich auch selber kommen können... [:o)] Dennoch erschliesst sich mir die Logik dahinter noch nicht ganz. Naja, mal weiter probieren und schauen, wie sich das nun genau verhält. Jedenfalls hört man bei aufgedrehtem Treble am Bass, dass hier irgendwas Single-coiliges am Werk ist, es brummt leicht... [:-)]

 

deejot

New Member
Bassix
ß0
Jepp.

Hab' mich halt gefragt, was wie genau wohin blendet und welcher Schalterstellung welche Verschaltung entspricht... (parallel/seriell?, gesplittet usw) [:-)]
 

deejot

New Member
Bassix
ß0
OK, werd' ich dann wohl mal machen.

Auf jeden Fall ist das Ding (um mal auch etwas zum eigentlichen Thema beizutragen) für mich klanglich erstmal eine Erleuchtung [:-)]

Ich spiel(t)e die ganze Zeit einen Rockbass Streamer, und der wirkt nun im Vergleich zum nun gnadenlos durchschneidenden Sandberg wie ein stumpfes Messer. Der Ken Taylor kommt trotz meines ansonsten eher günstigen Equipments (Laney-Combo mit angeschlossener 15"-Box) einfach besser durch, man merkt, dass man mit der Klangregelung irgendwie nach allen Seiten Reserven hat und auch schon der Grundsound des Basses einfach besser ist. (Mit blumigen Klangbeschreibungen hab' ich es leider nicht so, deswegen bleibts bei diesem eher einfachen Vergleich...)
 

andreas

Member
Bassix
ß491
moschee
habe je einen 4 bzw auch 5 saiter basic ken taylor von sandberg
bin sehr damit zufreiden, war schon bei sandberg in braunschweig, war ein super netter kontakt
haben den 5 saiter den ich gebraucht gekauft habe neu eingestellt
sehr zu empfehlen
zu der frage kabel! ich glaube man sollte es wenn man nicht spielt immer rausziehen, ich mache es jedenfalls
falls du mal schauen willst
http://mitglied.lycos.de/die5biker/andreasbass.htm
bassigen gruss an alle
andreas
 
Oben