zeigt her euer Frankensteine (Frankensteins home)


Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.212
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß283.832
Nein, ich glaub, dass die Brücke falsch sitzt. Da laufen die Saiten ja nicht zwischen den Pole Pieces..
Auch das mit den Polepieces würde beim schiefen Hals so sein.

Allerdings gebe ich dir wohl recht, da die Brücke, wenn man die Ausrichtung zum Pickup sieht, laut Foto versetzt aussieht...
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Beiträge
3.801
Lösungen
3
Ort
Schwaben (Württemberg)
Bassix
ß105.586
Ihr habt beide recht ... bin gerade noch am Tüfteln. Ich habe das schon gleich nach dem Saitenaufziehen bemerkt. Bis dahin stets akribisch nachgemessen und immer wieder kontrolliert, während des gesamten Zusammenbaus.. Mittlerweile glaube ich, dass die Halstasche auch nicht ganz gerade reingefräst wurde. Ich werde jetzt noch ein bißchen verbessern und ein Tipp war, den Hals nochmal etwas zu lockern und nach links zu ziehen. Ansonsten muss halt die Brücke nochmal raus und neu gesetzt werden.

Nichtsdestotrotz macht das dem Sound und der Bespielbarkeit überhaupt gar nichts aus. Das hat mich auch sehr gewundert. Aber der Bass klingt tatsächlich einfach nur genial fett und lässt sich saugut spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.297
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß296.331
Das ist meist auch wirklich nur. ein optisches Problem... Insgesamt ist es schief, da kann das versetzen der Bridge was bringen, aber ohne Schablone (und die braucht unbedingt!) kann man nichts genau sagen. Ich empfehle dir, wenn du einen Fender hast, dass du von den Body dir eine Schablone machst, wenn die gut gemach ist, hast du Was für die Ewigkeit.. Ich habe auch eine, da kann man sehen, wo die Bohrungen sein sollen, wo das E Fach etc...
 
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
642
Ort
DE
Bassix
ß53.080
Ganz frisch aus dem 3D-Home-Bassdrucker!
Ein schöner Precision mit Squier-Matt-Freeman-Hals, Erle-Korpus - nur gewachst -, Schaller-Pickup, Gotoh-Brücke, Schaller Light Mechaniken und Fender A-Saiten-Niederhalter.
Jetzt hat der Hals endlich einen paßenden Korpus an der Seite, kein Linden-Korpus...
Das Zusammenbauen fiel sehr leicht, alles hat auf Anhieb gepaßt, Hals in die Halstasche, Pickguard zum Pickup usw. Nach der Endmontage stimmten die Saitenlage - sehr flach - und auch die Oktavreinheit auf Anhieb! Bei dem Jazz-Bass auf dem einen Bild war es genau so! Die zwei Bässe bilden jetzt ein Frankenstein-Pärchen. Der Korpus war beim Kauf viel heller und ich dachte, es bleibt nach dem Ölwachsen auch so, aber er wurde so dunkel wie auf den Bildern. Der Jazz-Bass ist aus Paulownia, da hat das Wachsöl keinen Einfluß auf die Farbe.
Der Bass klingt sehr gut, was mir gestern auf einer Session vielfach bestätigt wurde. Er hat schöne Höhen, klingt ausgewogen und sehr direkt und mulmfrei, was leider bei vielen anderen Precisions jeder Preisklasse nicht so ist... Das war der Grund, weshalb ich vor einigen Jahren meinen Matt-Freeman verkauft habe, da hat nix geholfen, weder Saiten-Tausch, andere Brücke, Elektronik, noch andere Pickups, es klang mumpfig...
4.05 kg Gewicht und ausgewogen am Gurt.
Bin sehr zufrieden und im nächsten Jahr, nach all den abgesagten Veranstaltungen und Lockdowns, die noch kommen, werde ich ihn exzesiv einsetzen!
Ach, dieses Frankensteinen ist herrlich, da kann man alles so zusammenfügen, wie es einem gefällt!
Man beachte den schönen, cremefarbenen Pickup, von Schaller oder Dimarzio, das weiß ich nicht mehr genau. Sieht gut aus, hat mächtig Output, verstellbare Polepieces und klingt auch noch gut. Am liebsten würde ich in alle meine Bässe sowas reinpacken, an liebsten cremefarbene EMGs. Interessant wären auch die neuen MECs in Metall-Optik!
 

Anhänge

  • IMG_20211119_172549~2.jpg
    IMG_20211119_172549~2.jpg
    101,4 KB · Aufrufe: 84
Bassman1788
Bassman1788
Silent Island
Beiträge
244
Ort
DE
Bassix
ß10.562
Servas!
Gerade in den Ebayern gesehen; falls wer so einen braucht...
Ist nicht meiner ;-)

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.297
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß296.331
Servas!
Gerade in den Ebayern gesehen; falls wer so einen braucht...
Ist nicht meiner ;-)

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

Man bekommt oft die ganzen Bässe für unter 200....günstig ist das nicht unbedingt..
 
MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Beiträge
5.249
Ort
Celle Rock City
Bassix
ß339.133
Man beachte den schönen, cremefarbenen Pickup, von Schaller oder Dimarzio, das weiß ich nicht mehr genau. Sieht gut aus, hat mächtig Output, verstellbare Polepieces und klingt auch noch gut. Am liebsten würde ich in alle meine Bässe sowas reinpacken, an liebsten cremefarbene EMGs. Interessant wären auch die neuen MECs in Metall-Optik!
I see you are a man of Cremekappen-culture as well!
 
nobody666
nobody666
Volldepp
Beiträge
194
Ort
Gemünden
Bassix
ß8.097
Der Rickenbird ist soweit fertig. Die Pu´s von Eyguitar sind noch unterwegs zu mir.
-Stringspacing mit einer Gotho Brücke bereinigt
-Hals perfekt eingepasst
-Kopf nachgearbeitet
-Stringthru nachgerüstet
-Balance-Poti mit fester "Tonblende" (original Kondensator mit 1MOhm)
-bisschen Styling
-3,7 kg lt. Personenwaage
- keine Kopflastigkeit
TB01.jpg
TB02.jpg
TB03.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.971

bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
642
Ort
DE
Bassix
ß53.080
Und schon wieder eine Resteverwertung... Diesmal ein Albino-Frankenstein. Eigentlich mag ich keine weißen Schlagbretter, aber irgendwie hat es bei dem Bass gepasst. Der Korpus war eigentlich ein Fehlkauf, der hat kein Jazzbass-Maße, das untere Horn ist kürzer und nach hinten versetzt. Deswegen das angepasste Schlagbrett... Die Pickups sind Seymour-Duncans mit cremefarbenen Kappen. Der schiefe Einbau erklärt sich durch das Schlagbrett. Es sieht irgendwie besonders aus. Der Bass klingt sehr gut, die Saitenlage ist, nach ein wenig Shimmen, flach. Ich werde dem heute noch neue 40-100-Saiten spendieren, dann ist alles perfekt! Gewicht 4 kg.
 

Anhänge

  • IMG_20220429_121543~2.jpg
    IMG_20220429_121543~2.jpg
    106,8 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_20220429_121548~2.jpg
    IMG_20220429_121548~2.jpg
    129,2 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_20220429_121559~3.jpg
    IMG_20220429_121559~3.jpg
    101 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:
mluther
mluther
gescheiterter Gescheiterer...
Beiträge
505
Ort
Bayern
Bassix
ß50.091
Gestern fertig gebaut:
Vorgaben: Preci, aged, alles gebraucht aus der Bucht, dem Forum oder der Schublade.
Erlebody (Seafoam over Sunburst), Squier Jazzhals mit Fender Decal, Häussels, Schallers und ein selbst gefeilter Messingsattel.

IMG-4890.jpg
IMG-4891.jpg
IMG-4892.jpgIMG-4893.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.604
Bassix
ß93.621
Mal eine Frage. Habt ihr irgend ein Werkzeug, das ihr auf dem Ersten Bund auflegt, wenn ihr einen Sattel feilt? Ich meine irgend eine Unterlage damit man nicht zu tief feilt oder macht ihr das nach Gefühl?
Danke im Voraus!
 
mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Beiträge
1.409
Ort
DE
Bassix
ß130.804
Ich hab einen Satz Fühlerlehren. Der ist dafür aber ganz praktisch. Oder ein flaches Stahl Lineal.

Aber meistens klebe ich im ersten Bund nur ab und mach es nach Gefühl, zumindest beim nachfeilen.
 
 

Oben Unten