zeigt her euer Frankensteine (Frankensteins home)


Schnaggadu
Schnaggadu
Active Member
Beiträge
64
Bassix
ß4.304
Habe hier einen Patienten, der wissen möchte, welches originelle Material / & Form für ein Pickguard ihr ihm angedeien würdet, ...haben uns verlaufen, kommen aber gut voran.... wäre mein Status.
Hatte diesen Asia 22bd.Hals noch, daher die Brückenpos. ... nicht schimpfen, klingt gut, Hals abgerichtet, aber die Optik, abgesehen v. Orange, was ich liebe, stimmt noch nicht.....
Das Stck. Plastik ist nur Platzhalter, um die Funktion .... konnt nicht warten, ... herrlich versägt, Braunschweigische Einflüsse nicht zu leugnen... Ausführung nicht Photowürdig...jaha...
Eure Eingaben : ................. ;-?
Ach ja, geplant ist ein Barto Humbucker vor der Brücke, 2 x stacked Potis, daher auch die Suche in den Kleinanzeigen.
 

Anhänge

  • o.PG..jpg
    o.PG..jpg
    82,7 KB · Aufrufe: 98
  • PG. I.jpg
    PG. I.jpg
    332,7 KB · Aufrufe: 102
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.225
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß123.359
bei orangenen bässen würde ich direkt mal @schepper nach inspiration und evt. photos fragen, der hat jede menge orange bässe. ausser langweilig weiß fällt mir nix ein.

ich find den ohne schlagbrett eigentlich ganz hübsch, würde nur was schönes fürs elektronikfach suchen.
 
Schnaggadu
Schnaggadu
Active Member
Beiträge
64
Bassix
ß4.304
Oh ja, Mustang, ne schöne Variante, gibts die Form irgendwo als Schablone, od. muss ich improv. ? Hatte schon mal eine f. JB aus Kupfer, leg ich zum Ändern mal drauf. Danke
 
daphonque
daphonque
Well-Known Member
Beiträge
297
Bassix
ß10.657
Ich möchte hier meinen Frankenstein von 1990 vorstellen.
Basis war mein erster Bass, ein 83er Ibanez Roadster (ja, ich weiss, den hätt ich heut gern unverbastelt 🤷🏻‍♂️).

Hab auf dem Body quasi meine neue Form aufgezeichnet, und eigentlich nur Material abgetragen.
Ursprünglich PJ bestückt wurde die Fräsung der P Tonabnehmer verschlossen, die J Fräsung für den passiven Bartolini erweitert.
Neue Schaller Brücke wie auch Mechaniken inkl. Hipshot.
Der Hals wurde komplett in Handarbeit von einem damaligen Zivikollegen gemacht, sein Erster - und der ist immer noch geil!
Kopfplatte ist naja, 90er eben, die würde ich defintiv heute anders gestalten.
Ebenholzgriffbrett mit gelben Inlays aus einem Weizenbierkasten gesägt - woher bekommt man sonst gelben Kunststoff? 🤷🏻‍♂️😅

Dem Joe Dart Hype war ich da wohl etwas voraus - den Umschalter für den PU nutze ich nie, hätte also nicht sein müssen.
 

Anhänge

  • 886CDF09-0141-49C4-8C7F-52677DAE1026.jpeg
    886CDF09-0141-49C4-8C7F-52677DAE1026.jpeg
    115,8 KB · Aufrufe: 85
  • 9FCA94FD-6F02-48CF-A947-882018C69FF0.jpeg
    9FCA94FD-6F02-48CF-A947-882018C69FF0.jpeg
    77 KB · Aufrufe: 84
  • FB5F5AFA-81FB-4557-9B7D-6BBB9F7810A9.jpeg
    FB5F5AFA-81FB-4557-9B7D-6BBB9F7810A9.jpeg
    87,6 KB · Aufrufe: 77
  • A5F2FD8A-4441-4BB5-ABE3-616794F68256.jpeg
    A5F2FD8A-4441-4BB5-ABE3-616794F68256.jpeg
    63,4 KB · Aufrufe: 76
  • 0A362483-5D59-4079-8C47-804BB865DF52.jpeg
    0A362483-5D59-4079-8C47-804BB865DF52.jpeg
    72,1 KB · Aufrufe: 75
  • 4F751F28-BB44-49F2-8FB7-38A561E99BE5.jpeg
    4F751F28-BB44-49F2-8FB7-38A561E99BE5.jpeg
    79,5 KB · Aufrufe: 71
  • 0AF8C3AF-1FC6-45C7-AA0C-2760AE1778CC.jpeg
    0AF8C3AF-1FC6-45C7-AA0C-2760AE1778CC.jpeg
    68,8 KB · Aufrufe: 78
bassdi
bassdi
Active Member
Beiträge
22
Bassix
ß8.369
...und hier wäre noch ein Bass der etwas minimalistischen Art.
Nur mit Ein-/Ausschalter zum Stimmen. Der Rest muss am Verstärker gemacht werden.

20220721_123628.jpg

20220721_123040.jpg

20220721_123119.jpg

Teile:
- Squier-Neck
- Fame Erle-Body mit Kreidefarbe gestrichen, geschmirgelt, gewachst
- älterer Squier? Pickup
- selbstgemachte Messingbrücke und E-Abdeckung
 
Hicetea
Hicetea
Well-Known Member
Beiträge
1.656
Lösungen
1
Ort
Chemnitz
Bassix
ß57.911
Sehr schön! Coole Idee mit dem Power-Off Switch zum Stimmen. Geht dann ja aber nur mit Cliptunern. Bin zunächst nicht drauf gekommen weil ich sowas noch nie verwendet habe. 😄
 
Kalmar
Kalmar
Basstronaut
Beiträge
607
Ort
Leipzig
Bassix
ß21.290
Cool! Sowas denke ich mir auch oft, weil ich die Potis vor dem Spielen aufdrehe und hinterher zudrehe, damit sie schön kontaktfreudig bleiben. Wozu dann das Gekurbel?
 
bassdi
bassdi
Active Member
Beiträge
22
Bassix
ß8.369
Gut, ich hoffe jetzt einfach mal, dass ich über längere Zeit so ganz ohne Potis klar komme.
Zur Not wäre z.B. eine fertige Richter-Elektronik auch schnell nachgerüstet.

Den Fokus legte ich auf ein harmonisches Gesamtbild.
Ich versuchte eine creme-grüne Farbe zu mischen, die zu den eher ungewöhnlichen Messingteilen passt.
Das ist sehr schwer zu knipsen. Zum Vergleich habe ich einfach mal einen weißen Bass daneben gelegt:
20220721_124231.jpg
 

MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Beiträge
5.270
Ort
Celle Rock City
Bassix
ß352.236
...und hier wäre noch ein Bass der etwas minimalistischen Art.
Nur mit Ein-/Ausschalter zum Stimmen. Der Rest muss am Verstärker gemacht werden.

Anhang anzeigen 603767
Anhang anzeigen 603768
Anhang anzeigen 603769
Teile:
- Squier-Neck
- Fame Erle-Body mit Kreidefarbe gestrichen, geschmirgelt, gewachst
- älterer Squier? Pickup
- selbstgemachte Messingbrücke und E-Abdeckung
cooles konzept, ich finde die Abdeckung aber etwas unförmig, hätte mich da eher an nem preci pickguard orientiert
 
U
utzb
-
Beiträge
33
Bassix
ß19.267
Angefangen hat alles mit nem relativ günstigen Noname-P-Hals von @mulhofa ... noch ohne wirklichen Plan. Irgendwann kam noch ein recht günstiger Noname-P-Body (fully loaded) aus den ebay-Kleinanzeigen dazu. Und gar nicht schwer. Sunburst, eigentlich kein schlecht aussehndes, aber Sunburst ist nicht meins. Dafür sieht es cool aus, sollte der neue Lack drüber mal an ein paar Stellen abgehen.
Mit den beiden Zutaten sollte es dann noch ein guter Pickup sein... nach dem Bassic-Studium versprachen die Tonerider den richtigen Touch -- mehr als die günstigen, die in dem Body drin waren.

Die Halstasche hat einigermaßen gepasst, war aber zu kurz (oder der Hals länger als normal) => Stechbeitel für den Body und Teppichmesser fürs Pickguard, und die Löcher im Hals aufgefüllt und an der richtigen Stelle neu gesetzt. Headstock-Decal war völlig unbekannt. Der Versuch das zu entfernen geht dann schon, aber unter der Schrift des alten Decals ist das Holz natürlich heller. Das war irgendwie ne Verlegenheitslösung und wenn ich mal Zeit und ne Idee hab, kommt da vielleicht mal was anderes hin. Rückseite satiniert mit Schleifvlies... funktioniert super, hab ich dann an meinem Jazz-Bass auch gleich gemacht.

Lackierung... nach den Erfahrungen aus dem vorigen Projekt sollte es einfach per Spraydose sein. Eigentlich dachte ich immer an sowas wie Charcoal frost, aber mit der Zeit fand ich Gefallen ein einem blau-grau. Auf der Straße sieht man ja so einiges, und so wurde es dann ein blau-grau: Universumblau (Farbcode 894) von den Autos mit dem Stern. Gibt's ja auch von Drittanbietern. Gar nicht so leicht zu fotografieren, hängt stark von Licht (und Weißabgleich der Kamera) ab.

Also, Body abgeschliffen (Exzenter mit P320 und die Innenseiten mit Schleifpapierstreifen). Sieht dann übrigens auch interessant aus, so milchig.
Beim Kunststoffprimer kann man ja noch nicht viel verkehrt machen (TM). Die Farbe selbst ging einigermaßen gut. Nicht so perfekt wie ne Lackiererei, und selbst ist man ja immer sehr kritisch und sieht jeden Klecks, der nicht super-fein aus der Dose kam, aber ordentlich. Der Klarlack oben drüber war schon eher eine Herausfoderung, denn wenn man nicht ganz über den Body drübersprüht, sondern noch auf dem Korpus "umdreht", hat man dort ne glänzendere Stelle... ist natürlich ärgerlich, und nach nur einigen Bahnen mehr war das etwas besser angeglichen. Leider nicht mehr super-fein in Autoqualität (dann wohl zu dick geworden mit leicher Orangenhaut am oberen Horn :-( ) aber immerhin gleichmäßiger. Eine Erfahrung reicher.

Ergebnis? Nach Einstellen mit Shim ganz ordentliche Saitenlage und schöner P-Sound (mit Fender 7250M). Man spart mit so ner Aktion am Ende natürlich nicht wirklich viel (wenn überhaupt), und die Familie stellt eine W-Frage... Aber Spaß gemacht hat es, und es ist ja der einzige P mit Roundwounds in EADG.
IMG_3474.JPEG

IMG_3475.JPEG

IMG_3476_.JPEG

IMG_3477.JPEG
 
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
670
Ort
DE
Bassix
ß55.595
Habe hier einen Patienten, der wissen möchte, welches originelle Material / & Form für ein Pickguard ihr ihm angedeien würdet, ...haben uns verlaufen, kommen aber gut voran.... wäre mein Status.
Hatte diesen Asia 22bd.Hals noch, daher die Brückenpos. ... nicht schimpfen, klingt gut, Hals abgerichtet, aber die Optik, abgesehen v. Orange, was ich liebe, stimmt noch nicht.....
Das Stck. Plastik ist nur Platzhalter, um die Funktion .... konnt nicht warten, ... herrlich versägt, Braunschweigische Einflüsse nicht zu leugnen... Ausführung nicht Photowürdig...jaha...
Eure Eingaben : ................. ;-?
Ach ja, geplant ist ein Barto Humbucker vor der Brücke, 2 x stacked Potis, daher auch die Suche in den Kleinanzeigen.
Es gibt Jazzbass Pickguards mit P-Pickup Fräsung. Ich hab mehrere davon. Ich würde den als Jazzbass-Precision-Zwitter herrichten...
 
 

Oben Unten