zeigt her euer Frankensteine (Frankensteins home)

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß17.315
Hab auch 2, die gar nicht so offensichtlich Frankensteiner sind.

Der erste war mal ein Squier Affinity Preci. Der Pickup hat ganz ordentlich geklungen, war aber mikrofonisch. Also einen Fender Pickup geschossen und rein damit. Ein Kumpel hat mir dieses "gold anodized" Pickguard vermacht, jetzt sah der Preci schon etwas vintage aus. Weil mir der Sound gefallen hat, ich aber kein Fan vom Preci-Halsprofil bin, hab ich mir einen JazzBass-Hals von Mighty Mite besorgt. Die Mechaniken hab ich gelassen, die sind ok, vielleicht kommt noch eine massivere Brücke drauf.
Img_4248.jpg


Der zweite Bass stammt von 1987 und war so geplant. Hals und Body hab ich bei Rockinger geordert, beides aus Bubinga, Griffbrett aus Ebenholz. Zum Glück hatte ich alles was gefräst wird schon vorgegeben und musste "nur" noch bohren. Leute, Bubinga ist ein Eisenholz, ganz übel zu bearbeiten. Das Zeug schwimmt nicht mal.
Brücke und Mechaniken sind von Schaller, Pickup von Bill Lawrence. Den genauen Typ weiß ich jetzt nicht mehr, jedenfalls niederohmig. Unter der Brücke sitzt noch ein Piezo.
Die Elektronik hab ich selbst gebastelt. Volume je für PU und Piezo, Höhenregler, Bassregler. Per Pushpull kann man auf passiv schalten.
Die Klinkenbuchse ist in der Zarge "innen" angebracht, der Stecker verschwindet also zur Hälfte. Außerdem gibts noch eine XLR-Buchse, über die man eine Phantomspeisung anschließen kann, das Signal steht da wie bei einem Mikro symmetrisch an.
Der Bass wiegt 6Kg, ist mit einem breiten Gurt aber trotzdem bequem.
Img_4239.jpg
 

Rhino-

Purist
Hab auch 2, die gar nicht so offensichtlich Frankensteiner sind.

Der erste war mal ein Squier Affinity Preci. Der Pickup hat ganz ordentlich geklungen, war aber mikrofonisch. Also einen Fender Pickup geschossen und rein damit. Ein Kumpel hat mir dieses "gold anodized" Pickguard vermacht, jetzt sah der Preci schon etwas vintage aus. Weil mir der Sound gefallen hat, ich aber kein Fan vom Preci-Halsprofil bin, hab ich mir einen JazzBass-Hals von Mighty Mite besorgt. Die Mechaniken hab ich gelassen, die sind ok, vielleicht kommt noch eine massivere Brücke drauf.
schönes Ding mit einem Hals, ganz nach meinem Geschmack. Auf meinem Affinity sitzt ja auch ein 38mm Hals drauf.
Der Affinity PU war eigentlich (trotz Barrenmagent) auch gar nicht so doof. Eine Bessere Brücke lohnt sich auf jeden Fall. Das würde ich noch investieren.
 
Der Hals passte so in den Body?
Passte eigentlich tadellos, lediglich die Löcher im Hals mussten gedübelt und neu gebohrt werden. Außerdem hatte Blazer Hals anscheinend mehr Bünde und dadurch ist der Cimar Hals eher näher an der Brucke. Deswegen habe ich auch die HiMass runter und eine Vintage Brücke montiert, da hier die Saitenreiter bei richtig eingestellter Oktavreinheit weiter von den Befestigungsbohrungen entfernt sind.
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß36.419
Dann werde ich mich doch hier auch mal mit einklinken, und meinen "Frankenstein"-Bass präsentieren, auch wenn ich für dessen Schöpfung nicht verantwortlich bin... Es war ein Spontankauf im Internet und noch dazu ein recht kostengünstiger.

Daten & Fakten:
  • Squire (by Fender) Precision Bass Neck - fühlt sich wie ein Baumstamm an
  • 5-Saiten
  • Offene Mechaniken
  • Saitenniederhalter
  • SecureLocks für Gurt
  • Body (selfmade), Holzart unbekannt
  • Jazz Bass Pickups (passive Elektronik), haben aber ein sensationelles Output und stehen aktiven in nichts nach, Hersteller unbekannt
  • Bridge, Hersteller unbekannt
  • Gewicht (gesamt), lt. Verkäufer, ca. 5,4 kg - fühlt sich aber deutlich schwerer an.
photo_2018-09-01_23-49-16.jpg


Aktuell bin ich noch am überlegen, ob ich den Bass in dieser Form erhalten werde oder ob er mir als (Ersatz-)Teilespender dienen wird. Fast 5,5 kg sind mir auf Dauer, auch im Sitzen, dann doch etwas viel des Guten;-).

photo_2018-09-01_23-49-16.jpg photo_2018-09-01_23-48-04.jpg photo_2018-09-01_23-48-30.jpg photo_2018-09-01_23-48-36.jpg photo_2018-09-01_23-48-39.jpg photo_2018-09-01_23-48-42.jpg photo_2018-09-01_23-48-45.jpg photo_2018-09-01_23-48-49.jpg photo_2018-09-01_23-48-57.jpg photo_2018-09-01_23-49-00.jpg
 

Rhino-

Purist
ich denke auch das der Korpus aus einem Tropenholz ist (deshalb auch das Gewicht) Ich denke aber eher "selbstgeschnitzt". Scheinbar einteilig aus einem richtig dicken Brett.
Der Hals sieht schon auf den Bilder gewaltig aus. :D

Wie auch immer. Oftmals klingen solche Franksensteine aus guten Komponenten wirklich fantastisch....sind aber leider nicht wirklich etwas wert.
 

buchi1974

Äktif Mämba
Bassix
ß12.854
Witzig: Der Frank macht nen FRANKenstein-Fred auf ;-)

Da simmer dabei, ...

Hauptorganspender mein erster Bass von ´91, welcher über 25 Jahre auf dem elterlichen Dachboden verschollen war...
billig, XANAX Musical Instruments, kennt kein Schwein...
Korpusholz unbekannt, war vor dem anthraziten Polyesterlack scheinbar mal babyblau. Original ist noch die Hardware am Body bis auf die Gurtpins.
Neuer Precihals von Rockinger, geschliffen, geölt und gewachst. Nut gefräst für den Zugang zum Halsstab. Tuner von Schaller, Niederhalter von Gewa, Seymour Duncan SPB3 Pickups, Red Pearl Pickguard nach Schablone von dein-pickguard.de anfertigen lassen. Brücke musste ich um knapp 10mm nach unten versetzen weil sonst die Intonation nicht einstellbar war. Bekommt noch neue Potis und nen Orange Drop Kondensator...evtl. nen Decal, mal schaun...:kaffee:

P_J-Frankenstein.jpg
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß36.419
sieht nach einem BACH korpus aus und würde somit auf irgendeine form von mahagonie tippen...
Aus der Verkaufsanzeige geht hervor: "Der Korpus ist selbst gemacht." Aber Mahagonie würde ich nicht ausschließen.

Der Hals sieht schon auf den Bilder gewaltig aus. :D
Der ist auch gewaltig, endlich mal was in der Hand...;-)

....sind aber leider nicht wirklich etwas wert.
Was zählt, sind doch die ideellen Werte;-).
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.255
So, dann will ich doch auch mal. In der letzten Zeit habe ich - wahrscheinlich auch ein bißchen aus Mangel einer Band, bzw. der Möglichkeit regelmäßig Musik zu machen - angefangen einen "Frankenstein" zu bassteln.

Heute kam das Decal, und damit ist er dann komplett. Als Reminiszenz an meine Geburtsstadt Duisburg hab ich ihn "Pottrock" getauft. Die Teile sind:

- Preci Body aus Erle. Dunkelrot lackiert, die Maserung schimmert leicht durch (eBay Kleinanzeigen)
- Jazzbass Hals in Vintage Yellow mit Block Inlays (Hermann's Guitars)
- Partsland JB20-CR-R4 Mechaniken (muziker.de) - wiegen knapp 85g/Stück mit Hülse
- Einfach Brücke (war am Body schon dran)
- Tonerider TRP1 Pickup
- 250er Potis mit 22nF TAD Orange Cap, Switchcarft Jack, Vintage Cloth Wired (thomann)
- Barrel Knobs 19mm (tonefactory.nl)
- Squier Pickguard SWS (eBay Kleinanzeigen)
- D'Addario ECB81 Chromes 45 - 065 - 080 - 100 (thomann)
- Custom Decal von Rothko & Frost

Pottrock_Precision_Bass_001.jpg
Pottrock_Precision_Bass_002.jpg
Pottrock_Precision_Bass_003.jpg
Pottrock_Precision_Bass_004.jpg
Pottrock_Precision_Bass_005.jpg
Pottrock_Precision_Bass_006.jpg
Pottrock_Precision_Bass_007.jpg
Pottrock_Precision_Bass_008.jpg

Ich habe ein paar Pickups (Fender, Seymour Duncans, DiMarzio und ein paar andere Billigheimer) ausprobiert, aber der Tonerider hat mich vom Klang und der Preisleistung echt überzeugt - vielleicht hol ich auch noch ein paar für den Jazzbass an dem ich bastel ...

Der Anreiz war eine schöne Motown-Maschine zu basteln, Preci-Body mit Jazzbass Hals ist eh irgendwie meins, nur den mulmigen Sound hab ich noch nicht so noch nicht gehabt - Dank Flats, Cap und Pickup klingt er jetzt aber ganz fabelhaft ... und spielt sich auch so!

Der nächste ist ein Jazzbass im 70ties Style ... noch nicht ganz fertig, aber das kommt bald!
 

Rhino-

Purist
Die Hälse von Hermanns habe ich auch schon oft in der E-Bucht gesehen. Taugen die was?

Schick ist er ja und Preci mit JB Hals ist auch
Mein Ding.
 
Zuletzt bearbeitet:

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.255
Auf jeden Fall! Ich hab ein paar schicken lassen und hab dann ausprobiert. Ich finde es gerade bei dem tinted yellow schwierig, da es farblich doch immer Abweichungen gibt. Der Halsfuß ist ca 64mm Breit, das sollte man beachten. Leider hat er keine ohne Block Inlays und Bindings. Ich würde empfehlen per Mail zu bestellen ... nicht über eBay.

Besten Dank!
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß28.255
ich hab einen Preci-Hals liegen mit Rosewood und Blocks, der fühlt sich definitiv gut an!
Auch einen von Hermann? Ich hatte einen Jazzbass Hals Rosewood mit Mother of Pearl Block und weißem Binding geordert, aber der war vom Fuß noch etwas breiter und hat nicht gepasst. Aber hat sich gut angefühlt.

Wo hast du denn das decal machen lassen?
Rothko & Frost aus GB

https://www.rothkoandfrost.com/decals-c1/guitar-decals-c2/rf-custom-shop-custom-70s-style-bass-headstock-waterslide-decal-transfer-p363#attribute[8]=1158
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Auch einen von Hermann? Ich hatte einen Jazzbass Hals Rosewood mit Mother of Pearl Block und weißem Binding geordert, aber der war vom Fuß noch etwas breiter und hat nicht gepasst. Aber hat sich gut angefühlt.
Ja so einen mit 42er Sattel. Ich hab ihn allerdings noch nicht verbaut, da mir die Kombi aus blocks und sunburst doch nicht so gefallen hat :D aktuell liegt er rum und wartet.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
ja schon, aber aktuell irgendwie ne leichte Rosewood-Phase, verkaufe gerade nen Mex Ahornhals und n Paddelhals mit Ahorn und Blocks von ML Factory, dafür hab ich n Squier mit Rosewood gekauft...
 
Oben Unten