20 jähriger Ampeg SVT Classic 300W -& 2 Ampeg Boxen (je 4 x 10er)

hotzenplotz

Active Member
Bassix
ß6.028
Hallo allerseits

Überlege mir, dass oben genannte zu kaufen. Vor 2 Jahren wurde kompletter Röhrensatz gewechselt (Vorstufen- und Endstufenröhren).

Klingt der 20 jährige Röhrenverstärker gleich wie ein neuer SVT Classic , oder gibt es grosse unterschiede?
Ich denke, nach 20 Jahren sind auch die Boxen "alle". Hat da jemand Erfahrung damit?

Gruss, Pesche
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß32.846
20 Jahre wäre ja 1995. Sooo alt ist das ja nun auch wieder nicht. Elkos können schon durch sein, das müsste aber gemessen werden.
Bei den Boxen kannst einfach mal die Sicke von Hand bewegen. Wenn da alles noch geschmeidig läuft, dann ist das eigentlich überhaupt kein Problem.
 

hotzenplotz

Active Member
Bassix
ß6.028
ok, besten dank erstmals.

also klingt ein SVT Classic grundsätzlich gleich. egal welches alter er hat ( denke kommt auf die röhren an)?!
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
also klingt ein SVT Classic grundsätzlich gleich.
So sollte es bei zwei Amps, die nach demselben Plan erstellt wurden, eigentlich sein, ja.

Allerdings musst Du wissen, dass DER Ampeg-Sound beim SVT erst entsteht, wenn die Kiste etwas gekitzelt wird. Mir gefiel der Sound erst richtig, wenn das Volume (ohne Master) auf "7" von "10" stand - allerdings war das für meine Zwecke viiieeel zu LAUT.

Wenn Dir das bewusst ist, spricht überhaupt nix gegen den Amp.
 

Medicus 69

Preci-Fan durch und durch
Bassix
ß15.269
Ich persönlich mag es gerade, wenn er noch nicht so am Limit läuft und diesen ungeheuerlichen Headroom und diese Lässigkeit ausspielt. Ich mag es nicht, wenn es zerrt, das klingt immer so kaputt ;-)
 
Oben Unten