2x10 oder 1x15 als standalone

Texx

New Member
Bassix
ß0
Hi,
Ich will meine 4x10(GK BLX) loswerden, und mir was kleineres und leichteres zulegen, da wir meistens sowieso in kleineren Pups und Clubs spielen. Sehr gut gefallen mir die Traveller teile von Markbass

[URL]http://www.markbass.it/showcabinets.php?id=8[/url]
[URL]http://www.markbass.it/showcabinets.php?id=7[/url]

(konnteschonmal die 4x10 anspielen, aber die obengenannten noch nicht)

Bei identischen Daten (sensitivity steht nich dabei) und fast identischer Membranfläche dürften die sich lautstärkemäßig nix schenken oder?
Hat vielleicht sogar jemand eine der beiden als standalone box?
 

tesos

Member
Bassix
ß180
ich habe mal 1x12 von markbass gespielt. also es war ein combo.
war eigentlich schon noch gut,...

ich würde aber eher 2x10er als einen 1x15 kaufen.
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Texx,

willkommen hier im Forum erstmal [;-)]

Auf dem European Bassday in Viersen letztes Jahr hab ich mich ne Weile mit dem Vertreter von Markbass unterhalten, weil ich zu meiner 15er Box noch ne 2x10er dazustellen will.
Die Traveler 102 würde da sehr gut passen, aber er sagte, dass diese Box dazu gedacht ist, mit einer 15er (oder ähnlichem) zusammen benutzt zu werden und keine Standalone Box sein will!
Ich meine, Neodym hin und gute Verabeitung her, aber wo soll denn das Volumen auch herkommen bei dieser schnuckeligen Box? [:-)]

Also, mit dieser Aussage im Ohr würde ich in dem Fall zu der 15er raten, denn die technischen Daten sagen halt doch nicht so viel über den Sound aus.

Gruß,
UW
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Ich spiele die 210er Traveller - sehr empfehlenswert - als Bühnenmonitor selbst mit meinem 5-Saiter ausreichend....für Clubgigs allemal....ich bin sogar am überlegen, noch eine zweite zu holen für große Gigs.....ist echt superleicht.....
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Speedy,

aha. Das klingt doch mal gut.
Normalerweise ists ja eher so, dass der Hersteller viel verspricht und der Basser dann feststellt, dass das nicht so ist. Ist auch mal schön, wenn es umgekehrt läuft [;-)]

Jetzt brauch ich nur noch das Kleingeld....

Gruß,
UW
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Tach,

ich kann nur sagen, dass ne 2*10" für Gigs in geschlossenen Räumen eigentlich völlig ausreicht. Wenn se dann noch wie ein Monitor am Bühnenrand steht, hört man sich geil und der Mischer nervt net gleich, dass man zu laut auf der Bühne ist.

Gruß und so...
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Bassomat,

ich denke es gibt eben solche und solche 2x10er. Mit Horn, ohne Horn - kleines oder großes Volumen und entsprechend verschiedene Frequenzspektren.

Nachdem, was mir der Markbass-Vertreter gesagt hat, hätte ich genau diese 2x10 nicht als Standalone in Betracht gezogen, speziell, da ich auch 5 Saiter spiele und auch mal das D und B benutze.

Speedy schreibt, dass sie für Clubgigs reicht, auch mit 5 Saiten, so dass das wieder ein bisschen anders aussieht.
Als Monitor braucht man natürlich nicht das lowend auf der Bühne, das macht dann die PA fürs Publikum, aber ohne PA muss man halt ausprobieren [:-)]

Ne Goliath Junior III ist da kompletter, denk ich mal (ohne verglichen zu haben)

Gruß,
UW

Edit: Das Junior hatte ich unterschlagen [:I]
 
Zuletzt bearbeitet:

Texx

New Member
Bassix
ß0
...natürlich, auch erstmal hallo zusammen,
echt nettes forum. Der Umgangston scheint mir, ist hier sehr angenehm.
@Speedy & Bassomat...habt ihr ne 2x10er auch schon ohne PA support gespielt? In den Clubs in denen wir spielen geht meist nur der Gesang über PA, insofern müsste die Box die ganze Arbeit alleine machen.

@HerrSchwarz5...klar die Goliath III is ja auch ne 4x10, aber ich hätts gern so klein wie möglich - so groß wie nötig.

 

Texx

New Member
Bassix
ß0
Oh nein, jetzt wirds nurnoch schwieriger.
Die Hevos hat ja echt was zu bieten...800Watt für ne 2x10[:O!]
Meint ihr wenn man nur 2 mal im Jahr slappt kann man auf einen Tweeter verzichten?
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Für Clubgigs reicht die 210er allemal - ein Horn braucht´s meiner Meinung nach nicht unbedingt, das habe ich eh fast immer gegen Null laufen....ist höchstens nützlich, wenn die Saiten tot sind....
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Texx

Zitat:Original erstellt von: Texx
@HerrSchwarz5...klar die Goliath III is ja auch ne 4x10, aber ich hätts gern so klein wie möglich - so groß wie nötig.
Ups. Ich meinte die 2x10er, also die Goliath Junior III und hab das oben mal geändert [:II]

Und mit klein und leicht bist du bei der Markbass mit 14kg schon sehr richtig [:-)]

Gruß,
UW
 

GrooveMinister

New Member
Bassix
ß200
Also zum Thema MarkBass:

Ich spiele mittlerweile zu Hause und bei "kleinen" Sessions und auch kleineren Bühnen die Traveler 102. Bei mittleren Clubgigs und größeren Bühnen die Traveler 104 und auf großen Bühnen (auch Openair) geb' ich mir die Traveler 104 von der Bühnenseite und die 102 von vorne, als Monitor gekippt.

Die Traveler 102 als stand alone? Ist halt-mal wieder- Geschmacksache! Laut ist sie auf jedenfall, aber sie ist halt untenrum nicht so kräftig wie die 104 (klar!!!) und der Druck, den sie macht, nimmt relativ schnell ab wenn man sich etwas von der Box weg bewegt... Kommt halt drauf an: Wie gesagt, bei kleineren Sachen bin ich zufrieden damit (der Schlagzeuger darf auch ruhig kräftig drauf hauen! :-) ) und ich find die Box halt extrem transportabel. In der einen Hand die Box, in der anderen den Amp, auf dem Rücken den Bass und fertig!
 

Texx

New Member
Bassix
ß0
mmhh...die Goliath hat ne sensitivity von 105 dB SPL @ 1W1M,
das ist schon der Hammer, (ok mann weiss nicht wie diese Werte zustandekommen).
@bad religion: spielst du sie selber?

Im Endeffekt kostet sie nur 80? mehr als die Markbass, aber die sprengt mein budget eigentlich schon[:-(]
Ich will auf keinen Fall wieder zweimal kaufen müssen...
Werd wohl doch alle möglichen Musikläden abklappern müssen um zu testen.
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Texx,

lass dein Ohr entscheiden, wenn möglich, aber für die 80 Eypo mehr, die Goliath Junior III kostet, bekommst du auch 10kg (55lb = ca. 25kg) mehr!

Andererseits ist die SWR vermutlich die bässere Standalonebox.

Ja ich weiß, das war jetzt nicht so hilfreich [:D]

Gruß,
UW

Edit: Speedy: Warst schneller, aber ich widersprech dir immerhin nicht [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Texx

New Member
Bassix
ß0
ah ja nochwas,
anscheinend is ja bei der Markbass die Bassreflexöffnung hinten.
Schränkt das die aufstellungsmöglichkeit etwas ein?
Ich meine mann sollte die Öffnung doch sicher nicht an eine wand stellen, oder?
 

GrooveMinister

New Member
Bassix
ß200
Hey Texx!

Also mach dir wegen der Bassreflexöffnung bei der Markbass keine Sorgen. Ich lege die 102 auch als Monitor gekippt vor mir auf den Boden, habe da noch keinen Nachteil festgestellt. Du musst die Box ja nicht direkt mit der Rückseite gegen eine Wand stellen, was auch schon wegen des angeschlossenen Lautsprecherkabels nicht funktioniert![8D] Bleib halt ein wenig weg von der Wand, dürfte ja kein Problem sein!

Wie Herr Schwarz5 schon geschrieben hat, "kräftig" ist wahrscheinlich die SWR, aber dann musst du auch "kräftiger" sein![:-)] Nee, Spass bei Seite. Ich denke in Relation zum Gewicht und den Maßen der Box bkommst du bei MarkBass mehr Sound!
 

Texx

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Wenn dir das Gewicht egal ist nimm die SWR. Die wird mehr drücken als die Markbass. Ich an meiner Stelle würde trotzdem die Markbass nehmen, da ich noch ganz jung bin (13) und selbst schleppen müsste.
Oh je, die heutige Jugend....nicht mehr belastbar.[:D]
Da ich aber mit 28 langsam auch in das alter komme wo man schon wieder abbaut[8D] wirds wohl doch die MARKBASS.

Aber warum denkst du, wird die SWR mehr drücken? Wegen der Größe oder der Sensitivity oder...?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten