4-Saiter-Akustikbass in HEAD-Stimmung


franzmann
franzmann
Well-Known Member
Beiträge
2.538
Ort
DE
Bassix
ß106.013
Nachtrag: die Musikrichtung spielt sicherlich eine wichtige Role. Ich spiele Musik wo jede Instrument nicht nur auf die Frequenzachse sondern auch auf die Zeitachse seinen Platz hat. Es hilft!

Wir sind wieder etwas weit vom ursprünglichen Thema, aber was will man machen, hier ist Bassic :kaffee:
 
ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
10.629
Lösungen
1
Bassix
ß173.926
Ich glaube, wir sprechen nicht vom selben Instrument, kann das sein?

Ich meine so etwas:
Viersaiter in EADG
1639521214169.jpeg


Sechssaiter, in E A D G H E
1639521251652.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
10.629
Lösungen
1
Bassix
ß173.926
Jetzt. Aber dann bist du eine Oktave höher als vom TE gedacht. Er wollte eine tiefe H-Saite. Und das klappt wohl nicht gut. Allerdings ist das sehr vom Instrument abhängig, die Hopf/Hellweg-Bässe sind sicher zu steif, mein Teller-Bass könnte sogar funktionieren.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.031
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß18.995
Ciao zusammen,

HEAD nach unten auf einem Akustikbass, welcher für EADG gebaut wurde, wird meiner bescheidenen Meinung nach akustisch nicht klappen. Vom Saitenzug her und elektrisch sollte das gehen, aber der Korpus wird ohne Verstärkung zu klein sein.

Ich habe einen 5er Akustikbass in HEADG, welcher einen vergrösserten Jumbokorpus und eine relativ dünne, nicht stark bebalkte Decke hat. Dieser trägt akustisch gut bis zum D, darunter fehlt aber auch da Volumen, Physik ist halt Physik. Mit entsprechenden Saiten mit gutem Mittenspektrum klingt das schon, aber Grundton ist da nicht mehr viel drin.

Der zweite Akustikbass, mein Archtop ist ein 6er Fretless mit HEADGC, der ist bauartbedingt rein akustisch immer zu leise, obwohl er sehr ausgeglichen klingt. Abgenommen (mit Mikro und/oder PU) geht da aber klanglich die Sonne auf!

Gruss
claudio
 

triple-U
triple-U
Active Member
Beiträge
124
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Bassix
ß4.230
Hallo zusammen,
hier meldet sich nochmal der Urheber dieses Threads 😀

Zu allererst einmal:
Vielen Dank für eure lebhafte Beteiligung.

Ich habe mir inzwischen über das bekannte Kleinanzeigenportal im Internet einen Ortega 4-Saiter mit 34"-Mensur gekauft. Das gute Stück hat den Transport als Sperrgut zum Glück heil überstanden.
Somit gehöre ich nun auch zu den "Akustikern".

Nachdem ich die Songs durchgegangen bin (und den einen oder anderen Ton verändert habe), sind wir jetzt beim D als tiefsten Ton, also ist das Problem schon 3 Halbtöne kleiner 😁

Dazu kommt, das wir (Gitarre und Bass) verstärken müssen, weil wir sonst gegen unsere beiden Sängerinnen, ein Sopran und eine Rockröhre, keine Chance hätten.

Ich werde mal die Tage in den Proberaum fahren, den neuen Bass einstöpseln und an der Klangreglern drehen bis es gefällt.

Liebe Grüße, Uli
 
triple-U
triple-U
Active Member
Beiträge
124
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Bassix
ß4.230
Och nööö!
Noch mehr Zeugs?
Muss das sein?

Das wären die Reaktionen meiner bezaubernden Gattin, wenn ich jetzt auch noch einen Spezialamp für den Spezialbass anschaffen wollte.

Jetzt mal im Ernst:
Ich wollte den A-Bass über meine E-Bass-Anlage (TC Electronics 450 Classic und FMC 1 x 12 mit Mitteltöner) verstärken.
Funktioniert das etwa nicht 😳?
An den Einstellungen der Klangregler werde ich Änderungen vornehmen müssen, das ist mir klar. Aber ein neuer Amp sollte eigentlich nicht dazu kommen.

Oder habe ich mir das (wieder mal) zu einfach vorgestellt?

Aber das hat jetzt mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun, dafür gibt es bestimmt schon einen eigenen Thread.

LG, Uli
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.031
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß18.995
Ciao @triple-U

klar, das funktioniert auch sehr gut ohne Spezialamp. Je nach Qualität des Pickups und/oder Piezos und des eingebauten Preamps musst Du möglicherweise auch nicht viel am EQ drehen. Die Akustikamps sind zwar spezialisiert, machen durchaus Spass, aber sind nicht wirklich notwendig. GAS verursachen sie aber trotzdem :D

Viel Spass mit dem Akubass, Gruss
claudio
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.233
Ort
DE
Bassix
ß93.191
Die Akustikamps sind zwar spezialisiert, machen durchaus Spass, aber sind nicht wirklich notwendig. GAS verursachen sie aber trotzdem
so isset. Der Piezo abgestimmte Eingang hat schon seinen Vorteil. Ich habe aber -bevor ich den Trace hatte- auch schon meinen Akubass über einen Markbass Blackline mit Basstown 2x10 verstärkt. Geht natürlich, also keine Panik.
-wobei: du darfst mir den Trace Akustik natürlich trotzdem abkaufen....:whistle:
 
 

Oben Unten