Aktuelle Squire Vintage Mod Bässe

Dutchman

New Member
Bassix
ß201
Hallo Zusammen,
habe hier in das Forum eine ganze Weile nicht rein geschaut. Vor einiger Zeit waren die Squire Vintage Mod Bässe hier recht beliebt.
In irgendeinem Thread hier wurde vor kurzem erwähnt, dir aktuellen Bässe wären nicht mehr so gut.
Ist da etwas dran, wie sind eure Erfahrungen?

Es gibt jetzt einen Jazz Bass aus der Serie in Olympic White, mit Linde Body und Palisander Griffbrett, der sieht eigentlich ganz gut aus...

Gruß,
Klaus
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.520
meine meinung zu squier war schon immer eher xx( und bisher hat die firma es nicht geschafft, mir im laden irgend etwas zu präsentieren, wofür ich geld ausgeben würde...
 

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß51.163
Es gilt nach wie vor....testen und selbst entscheiden.
Blindkauf kann ich nicht empfehlen, da die Serienstreuung recht breit ist.
Ich habe einen Jazzy aus der Serie in OW und der ist wirklich gut für das Geld.
Ist Backup für meinen Custom Jazz Bass und dafür alle mal ausreichend.
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.165
Ein pauschales Urteil über besagte Squier-Bässe kann man sicherlich nicht abgeben ...

Bei den älteren Modellen der VM-Serie wurde zumeist Agathis für den Korpus verwendet, was sehr, sehr leicht, aber klanglich weniger spannend ist ... dafür wurden jedoch die recht guten Duncan-Designed-PUs verbaut ...

Heute besteht in der Affinity-Serie der Body in der Regel aus dem etwas schwereren Lindenholz (über dessen Qualität haben sich schon diversen Experten hier im Forum ausgelassen ;-)), dafür werden nicht ganz so tolle Tonabnehmer aus Eigenproduktion verwendet ...

Fazit: Wenn Du gerne einen Squier-Bass möchtest, nimm einen Jazzy aus der Classic-Vibe-Serie oder den Matt-Freeman-Preci ...
 

Dutchman

New Member
Bassix
ß201
Dann schau ich mir bei Gelegenheit mal den Classic Vibe Jazz Bass an, wobei der auch schon wieder eine Ecke mehr kostet...

Dank Euch erst mal
 

Just4Strings

Bekennender Wohnzimmerbasser
Bassix
ß3.145
Eine Alternative wäre vielleicht noch der VM 70s Jazz Bass ganz aus Ahorn.


Der sticht in Blindverkostungen angeblich schon mal "echte" Fender aus Amerika aus. Keine Ahnung, ob das stimmt. Mir gefallen die Dinger, hab davon schon einige in den Fingern gehabt und 2 besessen ohne große Unterschiede in Sound und Bespielbarkeit feststellen zu können. Man bekommt da verdammt viel Jazz Bass für um die 300.- €
 

Andreas_SH

Gallischer Krieger
Bassix
ß19.266
So einen hatte ich letztes Jahr mal im Laden angespielt, eigentlich um einen Verstärker anzutesten.
Das Ding hat mich soundmäßig total überrascht, sehr klarer definierter Sound.
Hinterher hab ich mich echt geärgert das ich den nicht gleich mitgenommen habe.
Einziges Argument dagegen wäre das doch erhebliche Gewicht...
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich glaube die Qualität bei Squier ist echt ordentlich. Allerdings ist das neuste was ich hier habe die J Mascis Jazzmaster. Die ist aber Lichtjahre bisser als meine Squier Tele von 2005 und auch deutlich besser verarbeitet als der Precision Bass TB.
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß12.173
http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/fender-squier-vintage-modified-jazz-bass.html

genau den bass aus dem review, modell 2011, habe ich mir gebraucht für 175 euro gekauft. das testergebnis deckt sich ziemlich exakt mit den erfahrungen die ich mit dem bass gemacht habe. schwachpunkte sind die bundstäbchen ab dem 12. aufwärts (also richtung body) und der zu hoch gekerbte sattel. das wars auch schon auf der negativen seite. für ca 200 gibt es die teile in allen erdenklichen varianten auf dem gebrauchtmarkt. für den preis kann man auch noch was drauflegen um die bünde abrichten zu lassen. ich bin jedenfalls absolut glücklich mit dem bass. neu hätte ich mir den aber nur bedingt gekauft.
 

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß51.163
Eine Alternative wäre vielleicht noch der VM 70s Jazz Bass ganz aus Ahorn.


Der sticht in Blindverkostungen angeblich schon mal "echte" Fender aus Amerika aus. Keine Ahnung, ob das stimmt. Mir gefallen die Dinger, hab davon schon einige in den Fingern gehabt und 2 besessen ohne große Unterschiede in Sound und Bespielbarkeit feststellen zu können. Man bekommt da verdammt viel Jazz Bass für um die 300.- €
Ich habe genau den als Backup für meinen Custom Jazz Bass.
Für den Preis gibt es definitiv nichts Besseres, zumindest nicht nach meinen Erfahrungen.
 

Just4Strings

Bekennender Wohnzimmerbasser
Bassix
ß3.145
schwachpunkte sind die bundstäbchen ab dem 12. aufwärts (also richtung body) und der zu hoch gekerbte sattel.
Selbst das war bei mir nicht der Fall. Hab den Bass bei bassline "pimpen" lassen und der gute Rüdiger Ziesemann dort hatte in meinem Fall fast nichts zu tun. Ein Bundstäbchen (ich glaub das 4te oder 5te) stand eine Winzigkeit zu hoch, der Sattel war in Ordnung, der Hals zu grade (!) - wobei ich letzteres selber auf der Suche nach der ultimativen Saitenlage verbockt hatte.
 

TomW

Fire And Water
Bassix
ß98.165
Sorry, aber das stimmt so nicht. Die Affinity sind je nach Modell aus Erle oder Agathis.
Die Classic Vibe sind aus Linde, und die Vintage Modified variieren ebenfalls je nach Modell, Agathis, Ahorn oder Linde.
Auf www.fender.de ist bei den Affinity-Modellen nur von "Alder" die Rede :-/ ... ich tippe, wenn man irgendwo einen Squier in Agathis in die Hände bekommt, stammt er aus der älteren Serie?! ...
 

Metalfist

schnell und böse
Die ganzen Baureihen (nicht nur die Affinities) wurden laufend verändert.

Bei 2002anniversary Affinity-Preci stammt aus einer Baureihe, in der alle Squier aus Agathis waren, mit Ausnahme der verrufenen Affinity-Serie, die waren aus Erle.

Nix is fix.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß72.512
Auf www.fender.de ist bei den Affinity-Modellen nur von "Alder" die Rede :-/ ... ich tippe, wenn man irgendwo einen Squier in Agathis in die Hände bekommt, stammt er aus der älteren Serie?! ...
Der Affinity PJ z.B. ist aus Agathis.

Ist aber ja auch völlig egal, aus welchen Holz die Dinger geschnitzt sind. Entweder der Bass gefällt und/oder klingt oder eben nicht, das ist keine Frage des verwendeten Holzes. Einfach ausprobieren.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß72.512
Klar, ich wollte auch Deine Info nicht in Frage stellen ... :bier:
Das meinte ich auch nicht mit meiner Antwort, vielmehr dass es bei jedem verwendeten Holz Gurken und gute Instrumente gibt. Meine Erfahrungen mit Squier-Instrumenten sind durchweg positiv, wie ich hier im Forum schon öfters erwähnt habe. Persönlich besessen habe habe ich ausschließlich Bässe aus Linde, für die Tochter eines Freundes haben wir vor ein paar Jahren einen Pete Wentz-Precision ausgesucht, der ist aus Agathis und klingt richtig gut. Und dieses Teil hier (wie schon geschrieben Agathis) tönt, sofern man es hier beurteilen kann, auch ganz ordentlich:
:bier:
 
Oben Unten