Ampeg SVT 4 PRO Und Classic 8x10 Cab

Andrigan

Andrigan

New Member
Bassix
ß240
Hallo liebe Basser....

Falls das Thema schonmal behandelt wurde, tut es mir Leid, dies in der SuFu nicht gefunden zu haben.

Ich habe mir vor 2 Tagen einen neuen Amp gegönnt:

AMPEG SVT 4 PRO mit einer AMPEG CLASSIC Box

Sobald ich ihn dann im Bandraum hatte (Death Metal) habe ich ihn natürlich auch gleich angeschlossen (gem Bedienungsanleitung [:-P]) und hab mich mal komplett damit auseinandergesetzt.

Ca. 3 Stunden später ist die Band dazugekommen und wir haben dann losgelegt. Wir machen, sagen wir mal Death Metal, und das ganze auf Drop B.

Nach kurzer Zeit habe ich es so eingestellt, dass der richtig geile Ampeg Sound "brummelt"

Allerdings habe ich jetzt 2 Probleme, was wahrscheinlich von meiner Unwissenheit über das EQ Bänd, resp Verstärker allgemein herführt.

1. Egal was ich einstelle, ist meine B Saite irgendwie nicht so brummig wie ich dies gerne möchte, da ich einige Teile mit Donslides (falsl das so heisst. Also auf der ersten Seite den Ton von oben nach aben "ziehen". Geht jetzt neben dem MESA Rectifier komplett unter, was vorher mit meinem GK nicht der Fall war.

2. Egal was ich mit dem GAIN Knopf mache, zeigt er mir immer wieder das rote Symbol an...

Ich denke, dass ich einfach was komplett falsch in den Einstellungen habe... Auch im Internet finde ich keine "Grundeinstellungen" (oder ich suche falsch) die mir helfen könnten.

Habt Ihr da eine Idee?
Oder könnt ihr mir ein Buch empfehlen, was die Grundbegriffe eines Bass Amps näher erklärt?

Gruss Andrigan
(falls es ein Doppelpost ist entschuldiege ich mich hiermt herzlichst)
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Es könnte sein, daß das Problem eher mit der B-Saite des Basses zu tun hat. Vielleicht klingt die ja auch schon rein akustisch deutlich muffiger bzw. schlabberiger wie die anderen Saiten. Gönn deinem Bass mal einen frischen Satz Stainless Steel Saiten. Die Rotosound RS machen da einen Mordsdruck.
Wenns lange halten soll, mal die Elixir Stainless Stell antesten.

Der größte Fehler, den man am Amp machen kann, ist es, die ganz tiefen Bässe auch noch anzuheben. Dann wird es noch wummeriger und undefinierter. Lass den Bereich unter 60Hz weg. Der macht nur Stress mit den Drums. Die 8x10" geht sowieso erst ab 70Hz mit vollem Druck los. Und auch da ensteht auch erst der drückende, fette Sound.
Dreh am EQ den ganz tiefen Bassregler ers mal runter und gib etwas mehr Schub zwischen 80-160Hz.

Habe keine Angst, daß du einen Fehlkauf mit der Box gemacht hättest, weil die Ampeg-Box gar nicht bis 32Hz runtergeht... Sie klingt so gut, WEIL sie es nicht tut!

Der SVT4 ist übrigens so ziemlich der "bravste" Verstärker aus dem Hause Ampeg. Richtig böse Klänge entlockt man ihm am besten mit 'nem vorgeschaltetem Sansamp .

Gruß
Stefan
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.828
Hallo und willkommen im Forum [:-)]
Bezüglich des Sounds hat Stratitis schon fast alles gesagt, meine Meinung zu Bass-Sound im härteren Metal Bereich lautet: 700-800 Hz boosten! Beim Ampeg heißt das: MidFreq Wahlknopf auf "3" und Mitten ordentlich boosten. Das plus den Ultra Hi Boost könnte schon helfen. Probier auch, den Sound erstmal ohne den Graphic EQ einstuzstellen (Bässe etwas runter, Mitten boosten und Ultra Hi rein). Habe mal gelesen, dass der Graphic EQ den Sound etwas "cleaner" macht. Spielst du mit Plek? Wenn nein: ausprobieren! Gerade bei der großen Ampeg Box macht das mMn einen großen Unterschied!
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
"Du sollst keinen Amp haben neben einem GK!"
Jetzt siehste, waste davon hast. [¦)]

Sorry, etwas Konstruktives außer dem, was die Kollegen bereits geschrieben haben, kann ich leider nicht beitragen... [:I]

 
Spitzbub

Spitzbub

New Member
Bassix
ß0
Eins vorweg: Ich hatte den 4er auch mal. Der durfte recht schnell wieder gehen.

- er liefert nicht entfernt die angegebene Leistung

- der Sound ist langweilig und erscheint immer ein wenig komprimiert

- die Höhen rauschen

- schwer und groß, braucht viel Platz im Rack

Ich würde mich nicht wundern, wenn der GK die B-Saite besser ausleuchtet als der Ampeg.

Die Gain-Leuchte ist ziemlich dümmlich konstruiert- sie leuchtet recht schnell auf, da darf man ruhig noch am Gain nachlegen, ansonsten nutzt man die Leistung des Amps nicht.
 
Andrigan

Andrigan

New Member
Bassix
ß240
Heeeeeyyy danke an alle lieben Antworten....

Werde mal austesten was sich machen lässt...
Weil ich denke einfach, dass die "grossen bösen Metaller" dassele Equiptment haben wie ich.... Live wie im Studi und die tiefe B (oder sogar A) Saite einfach herrlichst klingt....

Wie ich jetzt gerade herausgefunden habe spielen Bands wie Cannibal Corps, Feat Factory usw vielmals genau die SVT 4 Combo mit den gleichen Boxen wie ich.... Aber vielmals weii man nicht, was die da am Boden für nette Spielereien stehen haben....

Hmmmm Sansamp.... öfters schonmal gelesen, aber kann mir noch keinen Reim darauf machen, was das Ding kann.... Bisher habe ich noch auf musix.ch geschaut, wsa die dinger sooo kosten.... Da gibts ja auch gewaltige Unterschiede. was empfehlt ihr?
[B)]

Desweiteren würde ich eben noch solchen Sound hinbringen wie zum Beispiel Alex von Cannibal Corpse im Lied Hammer Smashed Face (ich weiss... Metaller halt [:-P] )

Ah ja.... Vllt noch zum BAss selbst... Macht ja auch viel aus:

Eigenbau von Tino Tedesco Birsfelden
(Bass früher bei Cataract im Einsatz)

Was genau für eine Mensur und soweiter weiter ich jetzt grad nicht... (leider find ich die Quittung nirgends -.-) Ich weiss nur, dass EMG`s drauf sind und es ein Vollaktivbass ist....

Hoffe ihr könnt das Bild anschauen (und nein das bin NICHT ich, dafür mein Schätzchen [:D]

[URL]https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc7/2060_1102058751867_124_n.jpg[/url]

Werde Morgen auch mal die Batterie austauschen und mal schauen
werde dann auch weider hier ein nettes Statement natürlich zum Besten geben......

Danke an alle Mühen bissher

Bässte Grüsse

Euer Andrigan
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Auch von mir Willkommen bei bassic!

Der Sansamp ist ein analoger Preamp und kann ganz gut den Sound eines aufgerissenen SVT-Röhrentops simulieren. Im Prinzip kannst Du damit *den* Ampegsound (was auch immer das heißt... [;-)]) in Deinen für Ampeg-Verhältnisse eher brav klingenden 4-Pro mit angehängtem Kühlschrank blasen. Im Grunde dürfte für Dich die einfachste Version ohne Programmierung und sonstigen Schnickschnack ausreichen. Die Teile sieht man auch häufiger auf dem Gebrauchtmarkt.

Bevor Du jetzt aber einen Sansamp kaufst, versuche erst mal den 4PRO mit der 8x10" in Ruhe kennenzulernen und auch mal die guten obigen Tipps zu den EQ-Einstellungen zu testen. Regler und Schieber am Amp sind dafür da, dass man sie benutzt, ob es je nach Einstellung besser oder schlechter wird, entscheiden letztendlich die Ohren [;-)] Auch die Position und Abstrahlrichtung der Box im Proberaum kann einen erheblichen Einfluss auf den Sound im Bandgefüge haben. Allgemein braucht es gerade im Zusammenspiel in der Band mit neuem und noch ungewohntem Equipment immer etwas Zeit, bis es passt... [:-)]

P.S.: Wenn die Batterie in Deinem Bass schlapp wäre, hättest Du das bei der letzten Probe schon gehört, da hätte Dir nicht nur die H-Saite gar nicht gefallen... [;-)]
 
Andrigan

Andrigan

New Member
Bassix
ß240
Danke Low fi....

Also die ganz kleinen Fusspedale zum dazwischen hängen demfall.... naja werde das mal anschauen ^^

Naja mein Bass fängt komischerweis (also die letzten beiden male) erst ein bisschan an zu schwanken...

Im allgemeinen finde ich den AMP bis jetzt Klasse... Ausser meinem Problem mit der Lautstärke (neben einem MESA oO) und das die Tiefe Seite zu wenig fülle gibt

Aber eben.... Kennenlernensache.... Vorher habe ich fast zu stark dominiert und meine Membrane haben sich aufs überlste (tschldigung für den Ausdruck) "ausgekotzt". Dann hatten wir einfach zwar fetten Bass unten (Vorallem downslides). Aber wirklich 0 Klang eigentlich von der Bass seite, weil die tiefe einfach nur schwammig war und auch zu fest dröhnte.) Aber das was jetzt an den Einstellungen liegt, werde ich bestimmt noch ausbalancen könenn.... Alles ist gut (ausser der H Saite XD)

/edit 1: sry für schreibfehler... Lese schon den ganzen Abend ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Andrigan

Aber wirklich 0 Klang eigentlich von der Bass seite, weil die tiefe einfach nur schwammig war und auch zu fest dröhnte.)
Was hattest Du denn für einen GK und was für eine Box hing dahinter?

 
Spitzbub

Spitzbub

New Member
Bassix
ß0
Zum Bass: Ist für mich kein prädestinierter Metal-Bass: Mahagonikorpus sorgt eher für fein zieselierte Töne anstatt Brett wie Esche z.B.

Alex von CC spielt Spector- da bist du besser mit bedient!

Sansamp würde ich wenn es geht meiden- er färbt und komprimiert unheimlich.

Lieber den HK Tubefactor.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.828
Schließ doch einfach mal den GK Amp an die 8x10er an (wenn die Box aus dem Combo nicht fest an den Amp verdratet ist, sollte das ja gehen) ... würd mich interessieren wie das klingt [;-)]
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Die Ampeg 810 und GK-Amps mögen sich nicht so sehr.

Aber dass die Backline-Box schwammig im Bass wurde, wundert mich nicht.
Dass der Combo Dir zu schaffen macht vom Gewicht her, wundert mich allerdings auch nicht. [;-)]

Trotzdem behaupte ich, dass Du mit einem GK mit entsprechender Box und ggfs. einem zuschaltbaren Sansamp das weitaus befriedigendere Ergebnis hättest erzielen können.

 
Andrigan

Andrigan

New Member
Bassix
ß240
Naja nicht zu dem Preis *hust* den ich bezahlt habe.....

da musste man zuschlagen.... Weil freude macht er mir auf alle Fälle



Mal richtig austesten.... dann weiterschauen ^^
 
Spitzbub

Spitzbub

New Member
Bassix
ß0
Den SVT und die passende Box 4x10 gab es beim Thomann mal für 1200€. Das fand ich reell. Der jetzige Preis ist einfach unverschämt. Zusammen über 3000€?!
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.160
Zitat:Original erstellt von: Andrigan

naja ich hat nen speiciail deal mit einem kollegen......

Der spielt jetzt Glockenklang (kein MEtal)
Ich spiele Glockenklang und Metal :-) Allerdings auch gerne mit nem sehr rotzigen Sansamp-Sound davor.
 
Andrigan

Andrigan

New Member
Bassix
ß240
Soooo liebe basser....

Danke für eure hilfe.... Jetzt basst alles super!

Habe kurzerhand noch mein boss odb dazwischen gehängt.... Und jetzt ist der sound (fast) so wie ich ihn möchte... Auch mit dem Mesa zusammen gibt es einfach einen wahnsinns sound!

Werde iwann mal auch diesen sansamp antesten.... Wenn soviele darauf schwören....

Evtuell werde ich mir auch noch den footswitch von ampeg zulegen....

Aber 2 fragen hab ich noch.... Bekommen habe ich den svt 4 mit einer tasche... Ich weiss nicht ob er da genügend luft zieht und auf der box hat er aufh nicht wirklich platz... Kriegt er genügen luft dadrin? Zb für nen gig?

Ausserdem frage ich mich, ob ich mir ein hardcaserack zulegen soll... Aber welches passt idealerweise auf die classic box
 
 

Oben Unten