API TranZformer LX Bass Preamp / Pedal


Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.307
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß162.438
Neues Spielzeug in the House:

Anhang anzeigen 545499

Eigentlich wollte ja ich nie wieder einen Kompressor ohne LED-Meter. Aber hier fehlt bis jetzt nix. Alles auf 12 und ab dafür. Kann gut verstehen, dass der 1 Knopf Kompressor hier so gelobt wurde. Die vielen Knöppe hätte es für mich nicht gebraucht. Bis jetzt konnte ich nur via Headphones testen, aber selbst deaktiviert in der Signalkette macht sich der Übertrager positiv bemerkbar. Hat auch ordentlich Output das Gerät. Mir fehlt hier allerdings jeglicher Vergleich zum Vorfahren. Negativ: Er mag nicht alle meine Kabel. Es fehlt mir ein bisschen ein sattes Einrasten. Vorallem bei meinem Monster Kabel habe ich etwas Bedenken, dass es im Livebetrieb raus rutschen könnte. Auch habe ich den Eindruck, dass er etwas an Tiefbässen klaut. Dafür kommen aber die Mitten etwas kräftiger. Kann aber auch am ersten Hören liegen. Das muss ich noch weiter testen.

Angefixt hat mich übrigens dieser Kollege (Leider alles auf Japanisch):



Zumindest den Testbericht kann man sich leserlich durch Google Translate jagen:

Bei dem Video untertitel aktivieren und automatisch auf Deutsch übersetzen lassen ;-) Mehr Comedy braucht es nicht :-)
 
stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.553
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß51.539
Moin Moin Sportsfreunde. Gestern ist dann auch eine neue Bassversion erschienen, der API Select TranZformer LLX Bass. Ich finde es bedauerlich, dass es nun mehrere Geräte sind und vermisse den XLR-Anschluss. Die Frequenzen sind gleich geblieben, soweit ich das sehen kann. Dafür gibt's nun mehr Gain.

api-select-tranzformer-llx-bass-pedal_2.jpeg
 
Nick Northern
Nick Northern
Active Member
Beiträge
111
Bassix
ß5.281
Ich hatte ja den CMP und finde die Produktreihe eigentlich sehr gelungen. Finde den Modularen Aufbau eigentlich ganz gut. Zumindest ist der Compressor dadurch besser einstellbar, das Gerät nicht so abartig groß wie das Ursprüngliche und dadurch etwas Pedalboard freundlicher. Optisch finde ich die neuen auch Schick. Dieses API Blau hat halt schon was. Schwer sind die kleinen Kistchen dennoch. Haben auch alle einen Transformer am Ausgang sitzen und ordentlich Pegel. Bereue es ja jetzt fast, dass ich den CMP verkauft habe :gruebel:
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
Ich finde es bedauerlich, dass es nun mehrere Geräte sind und vermisse den XLR-Anschluss.
Gut da könnte man sich immer noch mit nem Linesplitter behelfen um eine Endstufe anzusteuern und einen zusätzlichen DI Abgriff zu haben.
Der müsste dann noch extern abgedämpft werden. So recht ist das Gerät nicht Fisch nicht Fleisch. Es ist wohl eindeutig eher für den Livebetrieb konzipiert.
Andererseits den Preamp bekommt man für rund 300 USD. Ein API 512c kostet diese Tage schon ein Vielfaches...
 
J
jensenmann
Well-Known Member
Beiträge
354
Ort
DE
Bassix
ß11.793
Wenn ein Trafo am Ausgang sitzt, dann ist der Ausgang zwangsläufig symmetrisch. Der Trafo ist ja u.A. zur Symmetrierung da.
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Beiträge
3.899
Lösungen
3
Ort
Schwaben (Württemberg)
Bassix
ß108.664
Wenn ein Trafo am Ausgang sitzt, dann ist der Ausgang zwangsläufig symmetrisch. Der Trafo ist ja u.A. zur Symmetrierung da.
Ja, grundsätzlich schon, aber nur, wenn man ihn auch symmetrisch verkabelt anschließt... aber der Hersteller schreibt: Ausgang unsymmetrisch (trotz Trafo) ...

Und der Trafo ist bei API somit wohl eher als wichtiges Soundelement gedacht, denn als Symnmetrierer...
 

J
jensenmann
Well-Known Member
Beiträge
354
Ort
DE
Bassix
ß11.793
Ja, grundsätzlich schon, aber nur, wenn man ihn auch symmetrisch verkabelt anschließt... aber der Hersteller schreibt: Ausgang unsymmetrisch (trotz Trafo) ...

Und der Trafo ist bei API somit wohl eher als wichtiges Soundelement gedacht, denn als Symnmetrierer...
Echt jetzt? Was für ein überteuerter Quatsch.
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
aber der Hersteller schreibt: Ausgang unsymmetrisch (trotz Trafo) ...

Und der Trafo ist bei API somit wohl eher als wichtiges Soundelement gedacht, denn als Symnmetrierer...
An Recording haben die API Jungs hierbei wohl bewußt auch nicht gedacht.
Endstufe ansteuern über den asymm. Output wie beim alten Tranzformer LX und den API Sound für kleines Geld geniessen.
Der Dreiband EQ ist wie immer eine nette Dreingabe für den Livebetrieb.
Ich stelle mir das Gerät so als Appetithäppchen für API Neueinsteiger und mal Interessierte vor...
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
280
Ort
DE
Bassix
ß10.051
Ich mag meinen LX. Auf symmetrischen XLR UND unsymmetrischen (regelbaren) Klinke Out möchte ich absolut nicht verzichten.
Ob man mit dem LLX API Neulinge begeistern kann, weiß ich nicht.

Der Eingang ist auch nicht 512-like. Statt der 400kOhm beim 512 oder dem LX sind es beim LLX 1MOhm.
 
Nick Northern
Nick Northern
Active Member
Beiträge
111
Bassix
ß5.281

Hm... Die sind sich halt irgendwo treu geblieben: Im 500er Bereich kaufe ich ja auch für alles ein eigenes Modul und kann mir so aussuchen was ich brauche und was nicht. Vielleicht kommt da ja auch noch die API Select DI .

Auf der vorherigen Seite hatte ich ja schon folgendes Video geteilt:

Hier hat sich am Ende die Kette: Preamp -> Comp als für den Tester am besten klingend herausgestellt. Von daher wäre in dieser Konstellation die DI im Preamp eher Kontraproduktiv. Und mal ehrlich wer sich das fürs Pedalboard holt hat doch ohnehin schon irgendwo ne DI sitzen. Hier mal ein Bild meines Ex-Boards:
fx.jpg


Da waren ganze 3 DIs drauf :D
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.264
Ort
Wismar
Bassix
ß37.220
Der Eingang ist auch nicht 512-like. Statt der 400kOhm beim 512 oder dem LX sind es beim LLX 1MOhm.
Der LX war einfach zu gut und wertig gemacht. Da gab es intern wohl schnell unerwünschte Konkurrenz zu den hochpreisigen Komponenten im API Programm.
Könnte mir schon gut vorstellen, dass man aus diesem Grunde die Fertigung der Tranzformer LX und GT nach doch relativ kurzer Zeit wieder eingestellt
und statt dessen die vielleicht für den Einstieger gedachten Geräte unter dem Label API Select auf dem Markt gebracht hat.
 
 

Oben Unten