API TranZformer LX Bass Preamp / Pedal


pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Paulito sprach von "Vehemenz".
Das ist es, was mich reizt. Es geht mir nicht um eine Färbung. Die liefert die Kombi Preci/SansAmp. Es geht mir um Signalqualität an beiden Outs (besonders DI), um Punch und um dieses gewisse Etwas "vorne im Mix", ohne zu laut zu sein. Und um einen wirklich guten On-Board Kompressor.
Aber es ist gut, dass ihr mich etwas einbremst...:D
@StonerGreg : wie sah die Signalkette bei deinem Zerrexperiment aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Besser kann man halt nicht beschreiben, was mir z. B. die Carbines liefern. Kann kein anderer von mir gespielter Amp. Auch am DI. Wenn ich das schlanker hinbekomme, bin ich glücklich.
Der API ist ja nichts weiter als ein abgespeckter Kanalzug und bei diesen sind Qualitätsunterschiede durchaus dramatisch...gleichgültig, ob ich da jetzt mit Preci - Dengelkram reingehe oder mit einem Fünfmillesadowsky.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Paulito sprach von "Vehemenz".
Das ist es, was mich reizt. Es geht mir nicht um eine Färbung. Die liefert die Kombi Preci/SansAmp. Es geht mir um Signalqualität an beiden Outs (besonders DI), um Punch und um dieses gewisse Etwas "vorne im Mix", ohne zu laut zu sein. Und um einen wirklich guten On-Board Kompressor.
Aber es ist gut, dass ihr mich etwas einbremst...:D
@StonerGreg : wie sah die Signalkette bei deinem Zerrexperiment aus?

Preci - Darkglass X7 - Deluxe Bass BigMuff - Helix HX - API - RedRock Modus 4.5 - FMC 118 & 212

Glaub mir und @Bassralf : Wenn Du auf SansAmp in Carbine stehst, wirst Du enttäuscht sein. Der Mesa hat ne geile Färbung, die Du mit dem API niemals bekommen wirst. Auch ist der API-Kompressor weit weg vom DBX 160, der 160 ist schon sehr charakteristisch im Ansprechverhalten, der API ist auch da wesentlich neutraler und unauffälliger.

Du willst "Rock und nochmal Rock", dreckig und laut. Der API ist genau das Gegenteil.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Ich weiß ja ehrlich gesagt nicht einmal, ob es die Endstufe oder die Vorstufe ist, die die Genialität der Carbines ausmacht. Das werde ich testen.
 
bassmaxxe
bassmaxxe
Mächtige BaddaBumm
Bassix
ß5.632
Paulito sprach von "Vehemenz".
Das ist es, was mich reizt. Es geht mir nicht um eine Färbung.

Ich glaube, ich weiß was Paulito mit Vehemenz meint und was Du suchst:
Die direkte Umsetzung des Saitenschnalzens in einen fetten Punch >
Finger to Bämm.
Das liebe ich bei meinem sehr seltenen Bugatti-Preamp, aber auch bei meinem API-Channelstrip. Beide sind sehr schnell in der Weitergabe des Fingerpulses in den Poweramp (der muß auch echt schnell sein) und von dort in die Speaker. Einfach stramm, richtig stramm. Macht echt Laune. Dieses Gefühl läßt allerdings etwas nach, wenn irgendwelche "Kistchen" oder "Kästchen" irgendwo zwischen hängen. Der Impuls wird dann verflacht, so wie bei einer übersteuerten Röhrenvorstufe, oder einem einfachen Kompressor.
Ein wirklich guter Kompressor, wie der im API 7600 verbaute 527, ist darüber hinaus auch einer der wenigen Komps, die ich für mich mag, weil sie den Bumms erhalten. Die dbxe hatte ich früher und weine denen keine Träne nach. Den Tranzformer kennen ich nicht näher.
Ein Nachteil dieser erhaltenen Direktheit ist allerdings, daß manche Basskollegen damit nicht klarkommen. Sie sind gewohnt, das die Soundkette ihr Spiel "verrundet", wie Mondamin abbindet und weniger transparent macht. Das muß halt zum Spiel und gewünschten Sound passen.
@Pit: Du kannst mich gerne besuchen kommen und das mal testen mit Deiner alten 2x15er TecAmp. Bring einfach den Carbine mit und: Bämm
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Bassix
ß37.312
Ich weiß ja ehrlich gesagt nicht einmal, ob es die Endstufe oder die Vorstufe ist, die die Genialität der Carbines ausmacht. Das werde ich testen.

Du kannst ja von der vorstufe des Mesas in Deine Class-D Endstufe gehen, und sehen, ob die Vehemenz noch da ist.
Ich hatte lange Zeit den Mesa Preamp mit einer dicken Endstufe in 2x 212 Boxen gespielt, und der Druck des Mesas
(tiefmitten etwas aufgeblasen) ist schon beeindruckend...aber weit weg von neutral/direkt...
 

touchdown
touchdown
Well-Known Member
Bassix
ß16.162
Ich spiele auch große Teile unseres Sets mit Preci Dengelsound. Ich hatte vorher den Mesa mit Dreckmachern davor, jetzt spiele ich das Tech21 DP-X3 in die PA (Ist ja auch teilweise bereits mit Comp bearbeitet - ich brauche dazu keinen weiteren Comp). Wenns noch dreckiger sein soll, schalte ich noch ein Darkglass davor.

Je nach Endstufe/PA sehr fetter Druck. Finde ich druckvoller und "vehementer" als den Sansamp PBDDI, den ich auch lange gespielt habe. Interessant wäre für dich vielleicht auch der neue Steve Harris Preamp? Ansonsten hängt es natürlich auch extrem von der Endstufe ab, glaube ich.
 
vi66es
vi66es
New Member
Bassix
ß875
Hallo Tranzformer Gemeinde,

betreibt hier zufällig jemand den Tranzformer zusammen mit einem HX Stomp ? Ich würde das HX Stomp gerne primär für HPF & präzises EQing (falls benötigt) nutzen (hier gibt es wohl auch eine Nachbildung des MXR 10 Band EQs oder eben die vollparametrische Variante) und nur in wenigen Songs ein paar Effekte einsetzen. Weiterhin könnte ich mit dem Tuner Feature auch mein Polytune in Rente schicken. Da ich aber mit dem reinen Tranzformer Sound dermaßen zufrieden bin, stellt sich mir dir Frage, ob ich mir durch den HX Stomp einen signifikanten Soundverluste einhole ? Ich würde mich sehr freuen, wenn hier jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte.
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Hallo Tranzformer Gemeinde,

betreibt hier zufällig jemand den Tranzformer zusammen mit einem HX Stomp ? Ich würde das HX Stomp gerne primär für HPF & präzises EQing (falls benötigt) nutzen (hier gibt es wohl auch eine Nachbildung des MXR 10 Band EQs oder eben die vollparametrische Variante) und nur in wenigen Songs ein paar Effekte einsetzen. Weiterhin könnte ich mit dem Tuner Feature auch mein Polytune in Rente schicken. Da ich aber mit dem reinen Tranzformer Sound dermaßen zufrieden bin, stellt sich mir dir Frage, ob ich mir durch den HX Stomp einen signifikanten Soundverluste einhole ? Ich würde mich sehr freuen, wenn hier jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte.

Hallo,

meine Meinung:

Tu es nicht.
Ich vermeide A/D > D/A Wandlung in meiner Signalkette.
Wenn es Dir primär um HPF & EQing geht, warum nicht gleich den MXR 10 Band nehmen?
Der ist echt gut und versaut dir den Sound nicht.
Übrigens kannst du den MXR über ein Y-Kabel auch gleichzeitig mit dem Netzteil des API mit Strom versorgen.
Das Helix ist sicher ein tolles Teil, aber es bleibt eine digitale Gummikiste. (sorry)
Ist quasi das genaue Gegenteil von dem was der API darstellt, nämlich analoge Vorverstärkung auf hohem Niveau.
Wenn du ein Multifx möchtest, nimm doch ein Zoom MS 60B (!! aber nur mit True-Bypass Looper!!) oder ähnliche...
 
vi66es
vi66es
New Member
Bassix
ß875
Besten Dank für eure Einschätzung. Ich hatte schon befürchtet, dass der Plan mit der All-in-one Lösung nicht ganz aufgeht ohne einen Soundverlust in Kauf zu nehmen. Dann wird's wohl doch eher die analoge Variante des MXR 10 Band EQs
 
flipnaut
flipnaut
Member
Bassix
ß1.316
Zu Röhren-DIs: kennt oder besitzt jemand die ZOD Audio ID DI?
http://zodaudio.com/id-di/

Zu der gibt es auch begeisterte Meinungen, wäre sicherlich eine interessante Kandidatin für den großen Vergleich

Tja merkwürdig. Also ich höre selbst in YouTube Videos, dass das Teil sogar geiler ist als die A Designs REDDI, aber im ähnlichen "Ballpark". Denn es ist fast der gleiche Bauplan! Quasi ein REDDI Clone. Die ZOD ID DI klingt aber noch mehr wie ein Röhren Amp und hat mehr Kraft und Eier. Da ist ein sehr dicker Trafo eingebaut, welcher den Sound ausmacht. Jede Note klingt irgendwie mehr "real" und hat mehr Kraft. Im Mix klingt das dann wie ein Amp.

Vance Powell ist zum Beispiel Fan von der ZOD oder auch Paul Godfrey. Das sind echte Sound-Enthusiasten, wenn ihr die mal googelt. Die wissen natürlich, was gut klingt am Bass.

Es gibt wohl auch Leute, die kaufen sich zwei ZOD DI: Für Stereo auf dem Mix Buss! Beispielsweise auf Drums oder so... für ein wenig Tube Colour!

Der Preis von 530 € für die weltbeste Tube D.I. ist meines Erachtens zu verschmerzen. Zumal die ZOD auch ein geiler Tube Preamp für mein AT4060a Tube Mikrofon sein könnte...

Die ZOD DI wird meine RNDI ersetzen, die ich auch für sehr gut empfinde. Just an upgrade.

Die Wartezeiten liegen bei rund 6-8 Wochen.
 
 

Oben Unten