Bass am PC spielen- Was brauche ich?


Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.454
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß106.053


Plus n paar freeware plugins.... Fertig :hat:
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.763
Lösungen
4
Bassix
ß149.712
Bass am PC ? Ich nehme dafür sowas:
13708161_800.jpg

.. oder vorher über sowas:
f41a001a8aa04f3483bc6fea2a163387.jpg

Den PC verwende ich lediglich als MP3 Zuspieler über USB, bzw. in umgekehrter Richtung verwende ich die Multi FXe als Recording Interface.
 

M
MikeRocke
New Member
Beiträge
27
Bassix
ß1.908
Hallo,

ich habe ein paar Anfängerfragen zum Thema: Bass am PC spielen.
Da ich durch Schichtarbeit oftmals tagsüber nicht zum üben komme, wollte ich nun die Möglichkeiten der Technik nutzen.
Ein Inferface habe ich mir nun schon bestellt (Focusrite solo). Dieses sollte diese Woche eintreffen. Da ich zwei Preamps in Pedalform habe, wäre nun meine Frage, ob ich einfach vom Bass in den Preamp und vom Preamp ins Interface gehen kann.
Gibt es da irgendwelche Probleme? Oder benötige ich dafür dann noch eine DI-Box?

Vielen Dank schon einmal im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße
Nanana, wer wird denn ? Du könntest ein Microfon am Pc anschließen und den Bassverstärker aufnehmen . Allerdings versucht du SOUND direkt am Pc zu erhalten , was eher besch...eiden wird . Auch habe ich ein Kabel USB zu PC mit Klinkenbuchse für die Gitarre , was so gut aussieht , aber nichts besonderes ist . Nur ein Bassverstärker ist ok. Auch Transitorenamps sind klanglich top , aber besser wohl nur und grade für Bässe . Wir hatten früher ziemlich bescheidene Zustände im Übungsraum und einen Heathkitcombo Bass 480-520 Watt . So ein Schrank mit einem Lautsprecher 150 cm hoch . Der war auch ziemlich originell , wenn auch manchmal für Bruchteile einer Sekunde kurzgeschlossen und taub .Wenn du Peavey Bassverstärker mit Transistoren nimmst , bist du am besten dran , weil die nicht tot durch Übersteuerung gehen . Also , die meisten Transistoramps werden bewusstlos .Kauf dir einen Peavey . Am Pc wirst du nicht sehr glücklich sein , denn ein microprozessor ist keine Endstufe und hat keine Wattleistung . Peavey ist übersteuerungsfest .
 

Anhänge

  • 2 SG Mike. jpg.jpg
    2 SG Mike. jpg.jpg
    10 KB · Aufrufe: 67
D
DeusVult
Well-Known Member
Beiträge
366
Bassix
ß8.631
Theoretisch liegt ohnehin mindestens eine entry level DAW bei jedem Interface dabei.
(im zweifelsfall beim Anbieter selbst for free downloadbar)
Ich mein ja bloß, "Drumgroove drunter legen und Bass drüber aufnehmen" bekommen die alle hin.
Da kann man sich Reaper auch wieder "sparen".

Eigentlich Wurst obs das Scarlet, das U-phoria, das MkII oder sonstiges in dem Preissegment wird. Unter 200EUR haut hin.
Drum und Amp Sim gibts zur Not auch für lau.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.242
Ort
H
Bassix
ß96.554
Ich verweise mal auf den mehrteiligen Home Recording „Workshop“ der G&B



Die Behringer UMCHD Geräte sind wirklich top fürs Geld, da macht man nix falsch mit.
 
A
Archie4Strings_neu_78445
New Member
Beiträge
14
Ort
OWL
Bassix
ß475
Ich verweise mal auf den mehrteiligen Home Recording „Workshop“ der G&B



Die Behringer UMCHD Geräte sind wirklich top fürs Geld, da macht man nix falsch mit.

Kurze Frage dazu, da mir die Artikelbeschreibung bei Thomann hier nicht ganz ausreicht: Bekomme ich bei den Behringer UMCHD-Geräten das Signal über den USB-Ausang in den PC oder ist der USB-Anschluss dieser Behringer-Geräte nur für die Stromversorgung gedacht? Der Ausgang sieht für mich eher nach letzterem aus. Kenne mich da aber wie gesagt nicht aus. Denke ansonsten bin ich mit so einem Ding gut bedient!
 

Oben Unten