Bass für Drop-A (Metal, bis 450eur)

chimaira

chimaira

Member
Bassix
ß669
Hallo,
ich such einen Bass, der sich für ein Drop-A Tuning eignet und bis max 450eur kostet.

Er sollte sich gut in einer Metal-Band (Stil: In Flames) durchsetzen. Ob nun aktiv oder passiv -
4- oder 5-Saiter ist nicht so wichtig. Hauptsache die tiefe A-Saite klingt vernünftig.
Bei der Korpusform bin ich eher konservativ - also nichts "metalmäßiges". Eher so in
Richtung Ibanez Soundgear, ESP LTD B-Serie, Fender Precision usw..

Hab mir mal ein paar Bässe rausgesucht:

- ESP LTD B-204SM
- ESP LTD D-4
- Schecter Stiletto Deluxe 5
- FENDER SQ Matt Freeman Precision

Die beiden ESP's konnte ich schon anspielen (im Laden im Standardtuning). Da hat mir der D-4 ein bißchen besser gefallen. Der Schecter hat ja eine 35" Mensur was ja dem tiefen Tuning zugute kommen sollte oder?

Bin für Meinungen und weitere Vorschläge dankbar

PS: Als Amp spiel ich einen Kustom DE300HD und eine Kustom DE410H.
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.159
Ich würd auch auf 35" Mensur setzen. Ob du allerdings mit ner 4x10er Box bei Drop-A glücklich wirst? Das ist schon ziemlich tief :-) Ich spiele nur Drop-C...
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.808
Diot, nimm den Schecter ... bei so tiefen Tunings kommt es insbesondere auch auf die Halsmasse an, haben die ESP und der SQ denn fettere Hälse? Ach ja, für ein A0 brauchts auch bei 35" mindestens einer .135er Saite, besser noch dicker ... (Würde spontan ne .140er vorschlagen). Bei nem 34" Bass wäre die .135er schon zu dünn ... und keine Panik, mit Boost bei 120 Hz und Wegnahme der Bässe (unter 80 Hz) klingt das A0 wahrscheinlich auch mit einer 4x10"er (ok, richtig Spass machts erst mit 2x18"er Sub [;-)])
 
Holzwurm

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß17.281
Hallo.
Mein erster Beitrag zu einem Thema, sonst habe ich immer nur Fragen an Euch gehabt...
Also, ich spiele seit 2004 einen Warwick Corvette 5Std in ADADG bzw. AEADG und seit 2006 einen Corvette 4Std in ADAD. Meine Erfahrungen sind Folgende:

Wenn die Holzbasis stimmt (also in meinem Fall Bubinga bzw. Sumpfesche und die alten dicken Ovangkol- Hälse), ist das tiefe A möglich. Weitere Dinge, die dabei wichtig sind, wären genug Membran- Fläche (2x10 ist zuwenig, ab SWR 4x10 ging das bei mir gut) und moderate EQ- Einstellungen im Bass; die tiefen Mitten habe ich deutlich angehoben, die Tiefen nur ein bisschen!
Dann ist die Anschlags- Position wichtig. Dafür habe ich mir extra Ramps gebaut, um bei der tiefen Saite mit der Hand weiter Richtung Brücke zu rutschen. Spielst du mit Plek?
Beim 4er musst du Sattel und Saitenreiter ganz genau auffeilen, nicht schlampig sein. Ein top eingestelltes Instrument ist in jedem Tuning von Vorteil.

.135er Saite und 34" geht bei mir super, ich hätte keinen Bedarf an 35", obwohl ich es auch noch nie probiert habe.
Eine .140er würde ich, obwohl die .135 reicht (aber nicht dünner), mal gerne probieren. Wo gibt es die?

Zu den Bässen weiss ich nichts. Ich spiele nie Instrumente an, weil es Lefthand- Bässe eh nirgendwo in Auswahl gibt und die Situation im Laden für mich nicht repräsentativ ist. (Bass eingestellt? Welche Saiten? Wie Alt? Welcher Amp? etc...).

Ich hoffe, auch mal geholfen zu haben.
Grüße, Holzwurm
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.808
Zitat:Original erstellt von: Holzwurm

.135er Saite und 34" geht bei mir super, ich hätte keinen Bedarf an 35", obwohl ich es auch noch nie probiert habe.
Eine .140er würde ich, obwohl die .135 reicht (aber nicht dünner), mal gerne probieren. Wo gibt es die?
Na, z. B. [url="http://www.saitenmarkt.com/Pyramid+StainlessSteel+5Saiter.htm"]die hier[/url], oder [url="http://www.saitenmarkt.com/Warwick+BlackLabel+Einzelsaiten.htm"]diese hier[/url] ... wenn es noch tiefer gehen soll, [url="http://www.saitenmarkt.com/Rotosound+RS66LH+Plus.htm"]die hier[/url] können es!
 
Holzwurm

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß17.281
Wow, Top Seite/Saite[;-)]
Kannte ich noch garnicht. Da werde ich doch mal wieder was neues probieren. Danke.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.447
Es gäbe noch den Peavey Grind als 4- oder 5-Saiter, die sehen zivil aus und haben 35".
Meiner Erfahrung nach braucht es eine möglichst lange Mensur für tiefe Töne, am besten halt 37" wie etwa beim Dingwall.
Ansonsten fällt die dickste Saite zu sehr gegenüber den anderen ab hinsichtlich Attack und Definition, hier verdeutlicht am Beispiel der Leersaiten eines 34"-5ers: "ding"-"deng"-"dung"-"dong"-"blobb"[:D]
 
chimaira

chimaira

Member
Bassix
ß669
wenn auch die halsmasse ein faktor ist, wie wäre es dann z.b. mit einem ESP LTD B206SM 6-Saiter? der hat sowohl eine 35" mensur als auch viel halsmasse durch den 6-saiter hals. er hat allerdings auch einen geschraubten hals - wirkt sich das eventuell negativ aus gegenüber einem bass mit verleimten oder durchgehendem hals?
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: chimaira
er hat allerdings auch einen geschraubten hals - wirkt sich das eventuell negativ aus gegenüber einem bass mit verleimten oder durchgehendem hals?
Moin,

wieso sollte sich das negativ auswirken?
bei günstigeren Konstruktionen hat der Schraubhals ein meist besseres Attack-verhalten - nicht übel für drop A.
Aber wie schon hier geschrieben, bei der Tieflage ist ein Bass mit 35er Mensur und möglichst straffe Steels angebracht, sonst haut es das A zu sehr aus dem Sound raus.
In der Stilistik hast Du es eh schon schwer genug, Dich gut in der Band zu hören.
 
AK-47Geri

AK-47Geri

Member
Bassix
ß497
Hi!

Die LTD gehen!
Spiel sleber auch mit einem LTD F-5E mit .130 und einen ESP B auf .135 auf A0 und da scheppert nichts.

Oder wie siehts min Ibanez ATK aus?!
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.160
Zitat:Original erstellt von: AK-47Geri



Oder wie siehts min Ibanez ATK aus?!
Würde ich eher von abraten. Für Drop A braucht es am besten wirklich 35". Die H-Saite kommt auf dem ATK noch sehr gut, aber ich habe den schon öfter runtergestimmt und da ist's Essig mit dem ganz tiefen A. Selbst bei einer .135er A-Saite schlabbert das zu sehr. Möglich wären noch dickere Saiten, aber irgendwann leidet auch die Intonation und das Spielgefühl.
 
AK-47Geri

AK-47Geri

Member
Bassix
ß497
Zitat:Original erstellt von: Masl


Würde ich eher von abraten. Für Drop A braucht es am besten wirklich 35". Die H-Saite kommt auf dem ATK noch sehr gut, aber ich habe den schon öfter runtergestimmt und da ist's Essig mit dem ganz tiefen A. Selbst bei einer .135er A-Saite schlabbert das zu sehr. Möglich wären noch dickere Saiten, aber irgendwann leidet auch die Intonation und das Spielgefühl.
Hab auch schon mit nem ATK mit .140 er gespielt.
Hat für den preis super gedrückt!
Longscale ist zwar gut, aber es gibt einige bässe die auch mit einer 34" mensur mit dem A0 zurecht kommen.
Den ATK würde ich dazu zählen.

War ein vorschlag, weil der vielleicht vom optischen am besten ins beuteschema von chimaira passen würde . . .
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.160
Zitat:Original erstellt von: AK-47Geri

Zitat:Original erstellt von: Masl


Würde ich eher von abraten. Für Drop A braucht es am besten wirklich 35". Die H-Saite kommt auf dem ATK noch sehr gut, aber ich habe den schon öfter runtergestimmt und da ist's Essig mit dem ganz tiefen A. Selbst bei einer .135er A-Saite schlabbert das zu sehr. Möglich wären noch dickere Saiten, aber irgendwann leidet auch die Intonation und das Spielgefühl.
Hab auch schon mit nem ATK mit .140 er gespielt.
Hat für den preis super gedrückt!
Longscale ist zwar gut, aber es gibt einige bässe die auch mit einer 34" mensur mit dem A0 zurecht kommen.
Den ATK würde ich dazu zählen.

War ein vorschlag, weil der vielleicht vom optischen am besten ins beuteschema von chimaira passen würde . . .
Optisch ist der natürlich ein Leckerbissen. Klanglich sowieso! Der ATK kann vieles und Metal gehört definitiv dazu...

@ chimaira: Falls du beim ATK fragen hast oder Soundfiles brauchst, ich kann dir da gerne helfen.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.447
Zitat:Original erstellt von: Masl@ chimaira: Falls du beim ATK fragen hast oder Soundfiles brauchst, ich kann dir da gerne helfen.
Dann mach doch bitte ein Soundfile auf A. Einmal alle Leersaiten, dann alle im 5. Bund, jeweils ausklingen lassen und mit Plek.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.160
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen

Zitat:Original erstellt von: Masl@ chimaira: Falls du beim ATK fragen hast oder Soundfiles brauchst, ich kann dir da gerne helfen.
Dann mach doch bitte ein Soundfile auf A. Einmal alle Leersaiten, dann alle im 5. Bund, jeweils ausklingen lassen und mit Plek.
Yessir! Gib mir ein paar Minuten...

Fertig.

Einmal der ATK in ADGCF und zum Vergleich
in HEADG: [URL]http://soundcloud.com/masl123/sets/ibanez-atk[/url]
 
Zuletzt bearbeitet:
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.160
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen

Wow! schnell, gut und günstig - guter Mann, der Masl !!
Das A ist aber ziemlich schepp...
QED... Aber man wollte mir ja nicht glauben. [;-)] Ok, mit dickeren Saiten und über einen richtigem Amp wird das etwas besser kommen. Doch ich glaube, beim H ist auf dem ATK Schluss.

Edith meint, [url="http://www.youtube.com/watch?v=PWh-W_D4vK0"]in diesem Lied[/url] hat der Basser (Ruhe er in Frieden) auch einen ATK auf A gespielt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Holzwurm

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß17.281
Hallo.

Also ich glaube ja, die Diskusion dreht sich ein wenig im Kreis.
Natürlich kann es nicht schlecht sein, eine 35" Mensur für Drop A einzusetzen.
Es gibt aber auch eindeutige Nachteile, z.B. begrenztere Auswahl bei den Instrumenten, den Saiten, mehr Gewicht, evtl. stärkere Kopflastigkeit oder evtl. schlechtere Bespielbarkeit in den tiefen Lagen bei kleinen Händen.

Es zählen meiner Ansicht nach noch ein paar mehr Dinge dazu, gut mit Drop A zurechtzukommen.
Beispielsweise Saitenstärke, Anschlagposition, Einstellen des Instrumentes, Qualität der Teile und der Konstruktion, Amp, Speaker etc etc.

Wie schon angemerkt: es spielen auch bekannte Bands A Tuning mit 34"
(Korn, Slipknot, Whitechapel,...).
InFlames (Stil vom TE) spielen A# mit 34".
Natürlich kann ich mich dabei nur auf Infos aus dem Netz stützen und es nicht zu 100% wissen. (Hersteller- Seiten der Signaturemodelle...)

Also, meine Meinung: Eine 35" Mensur ist physikalisch gesehen gewiss kein Nachteil bei Drop A, es muss die Sache aber auch nicht unbedingt besser machen! (Wenn der Schwerpunkt dann doch bei einem der anderen genannten Punkte liegt.)

Übrigens: Die Ibanez BTB Bässe haben auch 35", liegen aber etwas über deinem Preislimit. Kannst du dir ja mal anschauen.

 
Matze B. Goode

Matze B. Goode

Member
Bassix
ß2.101
Warum eigentlich nicht direkt einen H-E-A-D Viersaiter? oder gar einen Fünfsaiter? Ich halte einen EADG Viersaiter mit Drop A für reichlich vergewohltätigt.
 
 

Oben Unten